-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Fragen zu BASCOM-AVR

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317

    Fragen zu BASCOM-AVR

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    da es ja gerade beim Elekto-Verlag das Angebot für BASCOM-AVR gibt, habe ich mal ein paar Fragen dazu.
    Ich versuche mich zwar gerade mit C, aber ich überlege ob es Sin macht sich zusätzlich BASCOM-AVR anzuschaffen. Manche Dinge scheinen mir in Bascom einfacher zu lösen zu seien, da es scheinbar eine Menge spezielle Befehle gibt (z.B. den Servo Befehl)
    1. Gibt es das Programm auch deutschsprachig (bzw. kann man deutsch einstellen)?
    2. Gibt es dazu eine deutschsprachige Liste der Befehle (z.B. wie die zum Herunterladen beim Hersteller?
    3. Gibt es entscheidene Nachteile zur programmierung in C?


    Ich danke euch schon einmal für eure Antworten.
    mfG Henry

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.11.2006
    Ort
    Wien
    Beiträge
    120
    1. Weiß nicht ob es auch auf Deutsch gibt ist aber auch auf English sehr leicht verständlich.
    2. Befehlsliste gibts es kenne die aber auch nur auf English, aber auf Deutsch gäbe es das Buch von Roland Walter dazu.
    3. Bei kleiner Projekten finde ich Basic angenehmer, allerdings bei größeren projekten halte ich C für besser.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Hallo,

    ich Danke Dir erst einmal für Deine Antwort.
    Hannst Du mir evt. den Buchtitel und Verlag nennen.

    Hmm, bei der Projektgröße ist natürlich Auslegungssache was man als großes bzw. kleines Projekt bezeichnen würde .
    mfG Henry

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    14
    zu 2.:

    Um ein paar LED's ein- und auszuschalten (mit Timer) wird man als Anfänger mit Bascom schneller zum Ziel kommen.
    In C musst du dich relativ viel mit Registern herumkämpfen (meine Ansicht ), was das schnelle Erfolgserlebnis natürlich mindert...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Hallo,

    mir ist da beim nachforschen noch eine Frage eingefallen.

    Ist es in Bascom auch möglich Funktionen in Dateien auszulagern und dann wie in C per Headerdatei in das Programm einzubinden, damit das Programm übersixhtlicher wird und häufig gebrauchte Funktionen nicht immer neu geschrieben werden müssen?
    mfG Henry

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Zitat Zitat von Optix
    zu 2.:

    Um ein paar LED's ein- und auszuschalten (mit Timer) wird man als Anfänger mit Bascom schneller zum Ziel kommen.
    In C musst du dich relativ viel mit Registern herumkämpfen (meine Ansicht ), was das schnelle Erfolgserlebnis natürlich mindert...
    Na da haben wir uns ja glatt überschnitten
    Ein wenig habe ich mich schon in C versucht und die besagten LEDs zum blinken gebracht. Auch das Signal eines RC-Empfängers habe ich schon erfolgreich ausgewertet und verarbeitet.
    Dabei sind schon Dinge wie Timer und Interrupt genutzt worden.

    Ich habe die Hoffnung das in Bascom die weitergehenden Dinge etwas schneller zum Erfolg kommen würden.
    Wi ich schon weiter oben geschrieben hatte ist z.B. die Servofunktion für mich interessant. Das ist in C doch deutlich mit mehr Aufwand verbunden.

    Wie ist es eigentlich mit der Programmgröße zwischen C und BASCOM?
    Its das Ergebnis in Bascom noch "aufgeblähter" als in C oder nimmt sich das nichts?
    mfG Henry

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also "Auslagern" von Funktionen in Dateien geht; mach ich bei grösseren Projekten auch so. Dann kannst die einfach normal per $include an die Stelle einbinden.

    Ich selber verwend aber seit Anfang des Jahres eigentlich nur noch C.
    Es hat aber nen Vorteil, wenn man beide Sprachen kann: Man kann ein Programm, dass z.B. in C nicht läuft mal in Bascom aufbauen. Gehts dort, hat man im C-Programm wohl nen Denkfehler. Gehts da nicht, dann ist entweder beim Grund-Vorgehen des Programms ein Denkfehler oder die Hardware ist defekt.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Das klingt erst einmal gut.

    Werde mir mal die Demo installieren und ein wenig testen. Ich hoffe nur, das Angebot bei Elektor bleibt noch ne weile bestehen bis ich mir dann schlüssig bin.

    Bleibt noch die Frage offen ob die Programme mit Bascom im µC "aufgeblähter" sind oder ungefähr gleich groß wie C Programme.

    Es tauchen aber bestimmt noch weitere Fragen auf :-D
    mfG Henry

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also von der Codegrösse weiss ich grad nix, aber von der Geschwindigkeit. Ich hab mal sowohl in Bascom als auch in C ein Farb-LCD nach Datenblatt angesteuert. Beides funktionierte, nur die C-Version war vom Bildaufbau her geschätzt 2-3x schneller als die Bascom-Version.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2004
    Beiträge
    317
    Das ist natürlich schon ein beeindruckender Unterschied.
    Schaue mir Bascom gerade mal in der Demo an.
    mfG Henry

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •