-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: LEDs über Taster dauerhaft leuchten lassen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254

    LEDs über Taster dauerhaft leuchten lassen

    Anzeige

    hi,
    ich hab da ein kleines problem.

    also ich habe so ein bekannten buzzer. diese roten NOT schalter.



    sooo und nun möchte ich damit 2 led`s anmachen. das problem ist, das man den schalter gedrückt halten müsste.
    was kann ich nun einbauen, damit ich einmal drücken muss und auch wieder loslassen kann, aber die led`s anbleiben?

    in dem button sind 2 verschiedene "schalter" drinne. einer der macht die an. und der andere lässt die ganze zeit strom druch und wenn man drückt, dann unterbricht der stromkreis.

    es gibt eine einschränkung... ich darf den button nicht kaputt machen. keine löcher bohren. kein roboter reinbauen

    vllt könnt ihr mir helfen.

    gruß

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hi,

    willst Du das rein elektronisch lösen, oder mit Controller ?
    Ein µC kann sich das Drücken der Taste in einer Variablen merken,
    die Elektronik muss sich das elektisch Merken, zB. ein FlipFlop o.ä.
    Aja, Selbsthaltung wär dann noch ein Stichwort.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Die Minimale Lösung wäre wohl ein kleiner Tyristor,2 Widerstände und ein Taster um die LED wieder aus zu kriegen. Ach ja eine Batterie mindestens 3 V brauchts auch noch.

    Einfacher zu besorgen bzw. eventuell mit Teilen die man noch rumliegen hat zu bauen wäre wohl ein einfaches Flipflop aus 2 Transistoren und 2 Widerständen statt dem Tyristor.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    also so einfach wie möglich wäre toll.

    eine batterie mit 3v hab ich. (2 batterien im halter)
    2 weiße led`s auch.

    welche transistoren brauch ich? und welche wiederstände?

    gruß

    ausmachen reicht auch einfach durch strom trennen.

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    Die Minimale Lösung wäre wohl...
    Oder ein Relais mit Schließerkontakt als Selbsthaltung parallel zum wunderhübschen "Buzzer"...

    Mit 3V wird das dann allerdings knapp mit dem Relais.

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei 3 V wird das mit weissen LEDs auch schon knapp, da geht das schon mal nicht mehr per Tyristor, da müßte es schon eine rote LED sein.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    ne das geht leider nicht. die led muss weiß sein.

    das ganze dient dazu, das ich ein kleines plexiglasstück mit rillen drin beleuchte. wenn man die led an die seite hält, dann leuchten die rillen so genial mit

    dies soll dann eine solaranlage darstellen. 2 schüler haben ein modell der schule gebaut. und da wir gerade hamburgs erste schule mit solaranlage sind, kommt presse und fernsehn. soo dann soll die schuolsenatorin auf den buzzer hauen, und die led`s sollen die anlage beleuchten.

    also tyristoren und relais funktionieren nicht mit den 3v. richtig?
    dann bleibt mir ja nur so eine flipflop schaltung.

    ich habe hier noch viele transistoren rumliegen. und wiederstände sind auch nicht das problem.
    ein problem ist, dass ich freitag diese aufgabe bekommen habe, und die bis dienstag fertig sein muss :P

    wie baue ich so eine flip flop schaltung genau?

    gruß und danke schonmal

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Hier eine Beispiel Flipflopschaltung. ganz rechts ist der Taster. Der Wieerstand zur LED muss ggf angepaßt werden. Bei einer weissen LED an 3 V ist das schon so knapp, da kann der Widerstand eventuell außnahmsweise sogar wegfallen.

    Die Widerstandswerte sind relativ unkritisch. Die Trasnsitoren eigentlich auch. Sollte nur für den LED Strom reichen und bei 3 V keine Darlingtons.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken flipflop2.png  

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von JensK
    Registriert seit
    27.02.2007
    Ort
    Hamburg
    Alter
    26
    Beiträge
    254
    bin mir gerade unsicher. hab hier 2 widerstände.

    braun schwarz rot gold

    das sind doch 10k teile oder? oder nur 1k.

    edit: ne sind 1k.

    edit2:mh wo schließe ich den minuspol an? -> achja.. GND :P ok hat sich erledigt



    genial funktioniert

    vielen dank.

  10. #10
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hey!
    Ein NOT-AUS Knopf rastet doch normalerweise immer ein, wenn man ihn gedrückt hat (wär ja blöd, wenn die Maschine, die normalerweise hinten dran hängt, nach dem loslassen wieder anlaufen würde). Im Innern verbirgt sich fast immer ein Öffner, welcher den Stromkreis beim drücken des Tasters unterbricht.

    Meiner Meinung nach bräuchte man also nur einen PNP-Transistor, einen Pulldown-Widerstand sowie einen Vorwiderstand für die Basis des Transistors und für die LED.

    Oder ist der "Buzzer" schon irgendwie modifiziert?

    MfG
    Basti

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •