-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Anfängerfragen: Schrittmotor Emis SM 42051

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    27

    Anfängerfragen: Schrittmotor Emis SM 42051

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Ich bin ganz frisch hier und beschäftige mich ganz neu mit der ganzen Thematik und wäre über Hilfe / Tipps sehr dankbar!

    Ich wollte gerne etwas mit Schrittmotoren experimentieren und habe aus meiner Schule folgendes Equipment:
    -Schrittmotor: Emis SM 42051 (Conradlink mit Datenblatt: http://www.conrad.de/Bauelemente-Bau...r_sm_42051.sap)
    -Controller: myAVR Board 2.0 (Hat dieser Controller einen ADC?)

    Was benötige ich nun noch um den Schrittmotor anzusteuern? Habe schon des öfteren von einer L287/L298 Steuerschaltung gehört.
    Was sagen mir die Werte aus dem Datenblatt im Detail?
    Was ist die maximale Betriebsfrequenz des motors? Bzw. wie viele Schritte macht der Motor pro Sekunde?

    Ganz schön viele Fragen, aber ich hoffe hier kann mir jemand etwas Licht ins Dunkel bringen!
    Achja: Würde gerne in den Weihnachtsferien viel Zeit investieren und daher so schnell wie möglich alles was ich benötige bestellen.
    Was brauche ich denn definitiv noch zusätzlich?

    Vielen Dank!
    nowayz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    127
    Hallo,

    also der ATmega8, aber auch die Nachfolgemodelle, also der meg88,168 oder auch 328 habe alle einen ADC... das ist OK... Motortreiber brauchst du natürlich, dann ein paar Kleinteile (dazu gibts im datenblatt der Motortreiber meist Beispielschaltungen), und evtl. ne Rasterleiterplatte wo du deine Schaltung drauf aufbauen kannst

    cu BT

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Hallo,
    zum Ansteuern braucht man nicht unbeding den L297. Wenn man auf die Stromregelung verzichtet und den Motor mit dessen Nennspannung betreibt (wenn sie nicht zu niedrige ist/Produkt schein bei Conrad vergriffen zu sein und Datenblatt bietet er auch nicht mehr an) kann man die Dekodierung der Signale (Brückenansteuerung) auch über den Atmel machen. Ansonsten mit Stromregelung (besser für das Drehmoment über den Drehzahlbereich) ginge der L297 (Dekoder bis Halbschritt) ist mit drin, der L6506 (nur Stromregler Dekodierung über den Atmel), deiskreter Aufbau des Stromreglers über FlipFlop und Komparator. Mit dem L6506 lässt sich hinterher auch Mikroschritt bewerkstelligen.

    Bezüglich der Werte aus dem Datenblatt so allgemein ist das z.B. recht hilfreich http://www.nc-step.de/pdf/motor-basics.pdf

    Die maximale Drehfrequenz ist von mehreren Faktoren abhängig wie z.B. Betriebsspannung der Endstufe, erforderliches Moment der angetriebenen Mechanik sowie acuh der Anfahr- und Bremsrampen.

    MfG
    Manu

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    27
    Hallo,

    Danke für die schnellen Antworten.
    Das Datenblatt des Motors ist hier:
    http://www2.produktinfo.conrad.com/d...r_SM_42051.pdf

    Danke soweit für eure Hilfe!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    27
    Hallo,

    Jetzt bin ich nochmal auf Hilfe angewiesen.
    Habe soweit alles verkabelt und es scheint auch zu funktionieren.
    Steuere den Motor über JP1 und im Programm toggle ich PortD.
    Bei JP1 sieht es folgendermaßen aus:
    Spannung und GRND sind richtig verkabelt, Enable(PortB) ist auf 1 (habe auch schon 0 getestet), CW/CCW ist 1(PortB) und Clock/Takt wird hängt an PortD und wird somit getoggled.
    Der Motor dreht sich zwar, allerdings sehr langsam. Wie viel Umdrehungen pro Minute sind machbar?

    Hier mal mein Code:
    Code:
    $regfile = "m8def.dat"
    $crystal = 3686400
    
    Ddrd = &B11111111
    Portd = &B00000000
    
    Do
    Portb = 253
    Portd = 1
    Waitms 1
    Portd = 0
    Waitms 1
    Loop
    End
    Das komische ist waitms. Wenn ich es auf 500ms stelle, dann blinkt die LED 1x/sekunde. Wenn ichs aber auf 10ms oder 1ms ist die geschwindigkeit zwar schneller, allerdings nur gering... eigentlich dürfte man die LED ja garnicht mehr blinken sehen?!

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!
    lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •