Heute bin ich bei Evil Mad Scientist auf etwas Interessantes gestoßen.

Dort wird einfach in Plexiglas etwas eingeritzt und das ganze per LED beleuchtet. Bissl Papier drumrum und fertig ist die Glückwunschkarte.

Nun gefiel mir die Sache mit der Pappe nicht so recht und ich hab das Ganze etwas permanenter mit Alu gestaltet.





Das Ganze ist für geschätzte 5 Euro Materialkosten in knapp 2 Stunden zu realisieren und eigenet sich prima als Weihnachtsgeschenk.

Ich habe mal fix eine Anleitung zusammengebastelt, falls es jemand nachbauen will und auf Probleme stößt.