-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Konstant rotierender Motor / 180°

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14

    Konstant rotierender Motor / 180°

    Anzeige

    Hallo Leute,

    neulich habe ich meinen ersten Servo-Motor gekauft ( http://www.rc-parts.de/product_info....Torque-MG.html ) leider habe ich nach einigem ausprobieren die vermutng, dass dieser nur 180 rotieren kann und konstant rotieren (wie ein propeller z.B.).
    Leider ist der Servo nicht gut dokumentiert und ich hab keine infos dazu gefunden. Da ich den fehler nicht nochmals machen will, kann mir jemand tips geben, wie man sofort erkennen kann ob ein Servo 180° oder rotieren kann?

    Danke!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554

    Re: Konstant rotierender Motor / 180°

    Hallo mr.scrow,

    Zitat Zitat von mr.scrow
    ... neulich habe ich meinen ersten Servo-Motor gekauft ...
    Na ja, das ist eine Definitionsfrage. Du hast einen Modellbau-5ervo gekauft. Die Anzahl verschiedener Arten bzw. Bauformen von Servomotoren ist ungefähr so groß wie die der verschiedenen Brotarten (Weiss-, Schwarz-, Roggen-, Weizen-, ach all das eben). Eine kleine, recht bestimmte Sonderform sind die Modellbauservos, elektrische Kleinspannungsantriebe, die üblicherweise einen Schwenkwinkel haben, der auf rund 180° begrenzt wird durch Anschläge und der mit einer bestimmten, festen Geschwindigkeit läuft. Leider haben praktisch alle im www verfügbaren Beschreibungen der Modellbauservos, einschließlich der Hersteller-/Lieferantenangebote, den Hinweis auf diese eingeschränkte Bewegungsmöglichkeit "vergessen" - das finde ich SEHR schlecht.

    Es gibt für den Modellbau auch ähnliche Antriebe, die mehrere Umdrehungen laufen, z.B. Winschantriebe.

    Nun kann man bei den "normalen" Modellbauservos die Anschläge rausmachen - dann sagt man, dass der 5ervo gehackt wird. Ohne Anschläge und mit ein paar wenigen Modifikationen (guck mal in der Suchfunktion, z.B. unter 5ervo+hack) bekommt man so einen Getriebemotor, der eher Deinen Wünschen entspricht. Bei geschicktem Arbeiten lässt sich dann die Drehzahl mittels der PwM sogar in weitem Bereich regeln. Schließlich kann man den 5ervo auch von seiner kompletten Elektronik befreien und (wenn Platz da ist) ihn mit einer Drehzahlmessung versehen. Dann kann/muss man die Ansteuerung selbst übernehmen (sprich: durch einen Mikrocontroller erledigen lassen). Damit hat man eine gute Basis, Drehzahl und Drehwinkel des kleinen Getriebemotors recht gut zu steuern.

    Ich betreibe mit meinen gehackten 5ervos meinen Dottie. Die Drehzahlmessung und -Regelung erlaubt mir, dass das kleine Teilchen sehr perfekt geradeaus fahren kann, obwohl jedes der beiden Räder getrennt angetrieben (und geregelt!) wird. Hintergrund ist hier aber nicht der Geradeauslauf gewesen (wäre mit einem starren Antrieb viel leichter), sondern die Möglichkeit, Kurven zu fahren, sprich: Hindernissen auszuweichen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hallo,

    lies einfach die Angaben vom Webshop sorgfältig durch:

    Bei einem Servo bezieht sich die Die Angabe 60 Grad nicht auf die Temperatur.

    grüsse,
    v

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.554
    Hi vohopri,

    ich vermute nicht, dass mr.scrow Probleme mit der Einheit (Winkel-) Grad hat und seine "180" sind auch vermutlich keine Stundenkilometer. Wo Du die Angabe des begrenzten Schwenkwinkel findest, weiß ich nicht - mein Browser zeigt sie jedenfall nicht an - und glaub mir, ich bin nicht ungeübt im Lesen, auch wenn es technische Angaben sind. Selbst der schicke Link in dem Webshop geht ins Leere. Damit ist Dein Ratschlag recht unergiebig.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Hi Joe,

    doch, doch er hat doch den link zum Servo im Webshop gepostet und das steht 60 Grad drin. Zumindest zeigt mein Browser das an. Ich hoffe sehr dass mich dieser Browser mich nicht angelogen hat. - warte, ich schau im HTML Code nach - stimmt, die Winkelangabe ist auch dort vorhanden und somit keine Browsererfindung.

    Ich kann nur bekräftigen: Lesen bildet. Und bei Servos hab ich immer noch ein Datenblatt mit Winkelangaben gefunden - selbst bei billiger Chinaware. Google weiss da oft mehr als das erstbeste Webshop.

    Nachdem man ein paar Datenblätter gelesen hat weiss man auch, dass 180 Grad Schwenkbereich selten vorkommen und bestellt nicht ohne definitive Angabe vom Hersteller oder Vertreiber.

    Mach dir mal keine Sorgen über die Ergiebigkeit. Wenn man nur LIEST was so alles über den Bildschirm geht, kommt man zu VIEL Information. Das sollte man einfach versuchen. (Das soll jetzt KEINE Anspielung auf DEINE Person sein.)

    grüsse,
    vohopri

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von BurningBen
    Registriert seit
    02.09.2008
    Ort
    Darmstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    842
    Ich würde sagen, die 60° beziehen sich nicht auf den Stellwinkel, sondern die Stellzeit.
    Die wird häufig in s/60° angegeben

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Ja schon, ist so üblich.
    Da aber (60 Grad) steht und nicht /60 Grad und sonst in diesem Datenabsatz keine weitere Gradangabe aufscheint, würd ich nicht annehmen, dass da ein grösserer Stellbereich garantiert wird.

    Die Servos haben allgemein tatsächlich einen etwas grösseren Stellbereich, als der Hersteller garantiert, das ist aber alles im Bereich der Toleranzen der Elektronik. Solche Produkte werden beim Hersteller nicht abgeglichen. Hardwaremässigen Abgleich könnte man selbst durch Austausch von Widerständen vornehmen, tut man aber selten, da es elektronisch bequemer geht.

    vohopri

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •