-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Einsteiger -> pro-bot128 oder ausro?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    12

    Einsteiger -> pro-bot128 oder ausro?

    Anzeige

    Erstmal ein freundliches "Hallo" in die Runde da ich neu hier bin...

    Ich interessiere mich schon lange für das Thema Robotik und möchte jetzt aber mit meinem Schwager zusammen doch endlich einsteigen... und das, obwohl wir beide schon ziemlich alte Säcke sind und auf die 40 zurasen
    Aber für so ein interessantes Hobby ist man wohl nie zu alt.

    Nach einiger Recherche bin ich jetzt bei 2 Modellen gelandet. Wie es schon im Titel steht, soll es entweder der "Pro-Bot 128" oder der "Asuro" werden. Jetzt stellt sich eben die Frage welcher für den Einstieg besser geeignet ist. Wir haben beide absolut keine Ahnung von Programmierung. Das bedeutet, wir fangen also bei null an. Mit welchem Modell ist man da besser beraten?
    Zu dem Asuro findet man halt mehr in diesem Forum und auch sonst im Netz, dafür muss er wohl komplett in C programmiert werden. Den Pro-Bot128 kann man ja anscheinend sowohl in C als auch in Basic programmieren, außerdem kann ich mir vorstellen das Conrad bessere Software für Einsteiger mitliefert... bin mir aber eben nicht sicher.
    Ach ja, es geht uns nicht nur um die Programmierung, auch das Elektrobasteln sollte nicht zu kurz kommen.

    Dann wollte ich noch fragen welches Betriebssystem besser geeinget ist, Windows oder Linux?
    Wir können mit beiden Systemen gut umgehen. Nur müsste mein Rechner eh mal wieder neu aufgesetzt werden und dann würde ich eben gleich zu dem "passenden" System greifen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Hallo und willkommen im Forum!

    Ich kann euch den ASURO uneingeschrängt empfehlen. WinAVR oder AVRStudio (ist die Programmiersoftware) läuft unter WinXP, VISTA und LINUX. Dafür müsst ihr C lernen, aber daran kommt ihr sowiso nicht vorbei, wenn ihr euch für dieses Thema interessiert. Die Unterstützung hier im Forum ist riesig und löten lernt man auch noch so ganz nebenbei.

    Der Pro-Bot hatvielleicht mehrere Sensoren im Grundausbau, aber die könnt ihr alle´am Asuro auch anbringen, wenn ihr wollt.

    Ich setze mich nun seit ca. 1 Jahr mit dem Asuro auseinander (war auch mein Einstiegsmodell und das jenseits des 40ers) und ich sehe immer noch Entwicklungsmöglichkeiten.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    12
    Ok, danke erstmal...
    Ich dachte mir schon das der Pro-Bot eher ein "Spielzeug" ist (ganz vorsichtig ausgedrückt.
    Nur denke ich halt das der Einstieg mit dem Asuro, da man gleich mit C einsteigt, etwas schwieriger ist und ich habe Angst das man einfach nicht weiterkommt und dadurch schneller entmutigt ist. Allerdings weiss ich auch nicht ob die beim Pro-Bot mitgelieferte IDE den Einstieg um so vieles leichter macht. Andererseits findet man für den Asuro eben z.B. schon viel mehr SourceCode im Netz den man dann abändern kann...
    Wobei ich in den AVR Mikrocontrollern mehr Potential sehe als in C-Controll.
    Hm hm hm... Fragen über Fragen...

  4. #4
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.785
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Als alter Sack habe ich vor zwei Jahren mit dem asuro begonnen. Ich konnte zwar schon grundsätzlich programmieren, aber ich konnte noch kein (Mikrokontroller-)C. Ob Basic oder C besser zum Einstieg geeignet ist weiß ich nicht, beim asuro wird C mitgeliefert, man kann ihn aber auch mit einem ausreichen funktionisfähigen (kostenlosen) Bascomdemo programmieren.

    Wobei ich in den AVR Mikrocontrollern mehr Potential sehe als in C-Controll.
    Das C128-Modul hat wohl einen Mega128 als Kontroller eingebaut. Der Probot hat damit bedeutend mehr I/Os als der asuro und vor allem: Er hat auch reichlich freie Ports. Allerdings ist er so neu dass er noch nicht ausgeliefert wurde. Es gibt keine Erfahrungsberichte und auch keine Erfahrenen die hier supporten können.

    Ich würde im Moment eher den asuro kaufen, allerdings muss man ihn zusammenlöten. Dabei stellen sich alte, zittrig und halbblinde Säcke gelegentlich etwas ungeschickt an. Ich spreche aus eigener Erfahrung...

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Robotniks
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    168
    Hallo zusammen,

    die Programmieroberfläche kann man sich unter www.c-control.de herunterladen. Da könnt Ihr euch schon mal einen Überblick über das "Spielzeug" machen Als Spielzeug würde ich Ihn nicht bezeichnen, er hat eine deutlich bessere Ausstattung als der Asuro, nur leider noch ohne großen Erfahrungsberichte. Aber schaut euch mal die IDE der CC PRO an!

    Hier noch der Link zum Download...
    http://www.c-control-pro.de/updates/...olSetup171.exe


    Grüße Ulli

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    12
    Hört sich ja auch ganz gut an... danke. Werde mir die IDE dann mal laden und betrachtet.
    Könnte man den Pro-Bot eigentlich auch unter Linux programmieren, oder geht C-Control Win only?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Robotniks
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    168
    Hi,

    Win only

    Gruß Ulli

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    12
    Also gut, ich war heute bei Conrad (ist gleich bei mir um die Ecke) und hab mich mal umgesehen. Habe mich jetzt für den Asuro entschieden, denn ich hab ja noch gar keinen Plan vom Programmieren und für den Asuro kann ich mir jedenfalls erstmal Programme aus dem Internet laden und dann vorsichtig mit dem Abändern anfangen und mich so an die Materie rantasten. Denke mal das ich damit keinen Fehler mache, schließlich war es ja auch der Einsteigerbot für viele. Wenn der Pro-Bot 128 dann einige Zeit auf dem Markt ist kann ich mir den ja nochmal anschauen, soooo teuer ist er dann ja auch nicht...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von pinsel120866
    Registriert seit
    18.12.2007
    Ort
    Hohenems
    Alter
    51
    Beiträge
    847
    Gute Entscheidung!

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2006
    Alter
    69
    Beiträge
    83

    PRO-BOT128

    Hi Leute,

    habe heute meinen PRO-BOT bekommen.
    Gute Verarbeitung, saubere Lötpunkte.
    Funktioniert ohne Probleme.
    MEGA128 Control Pro war schon vorhanden und ich konnte mit
    C-Contro Pro programmieren.
    Habe heute den Programmer bestellt.

    Kleines Problem! Läuft nicht oder schlecht auf Steinplatten mit
    Fugen. Bleibt an Tennisbällen hängen.

    Kann den Pro-Bot empfehlen. Ich spiele noch ein wenig.
    Bis bald
    Kurt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •