-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Peinliche Frage zu Microcontroller

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    41

    Peinliche Frage zu Microcontroller

    Anzeige

    Ich hab da ne Frage.
    Kann man eigentlich an einen Microcontroller bei den Ports die Ausgangsspannungen positiv und negativ an einem Port haben?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.382
    die frage ist etwas zu diffus, was genau meinst du mit positiv negativ und wie genau "an einem Port"

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo Robotics,

    Frage an Radio Eriwan: Im Prinzip schon...

    Spaß beiseite: Die mir bekannten Mikrocontroller arbeiten alle mit Logikpegeln; will heißen Low = 0V und High = Versorgungsspannung. Eine negative Spannung gibt's da nirgends...

    Eingänge: +12/0/-12 V werden zu +24/+12/0 V (google mal nach "virtueller Masse". Niedrigstes Potential wird in Logikschaltungen als Low interpretiert).
    Kann man mit Spannungsteilern aber gut mit leben...

    Ausgänge: Wenn Du im Rest Deiner Schaltung negative Spannungen hast und diese schalten willst, kannst Du dies selbstverständlich machen ... wenn auch nicht direkt, sondern nur über Transistoren, Relais, Optokoppler oder sonstige externen Bauteile.
    Wenn Du über analoge Ausgänge positiv/negative Spannung erzeugen willst (hab' ich noch nicht probiert), geht das wahrscheinlich mit zwei Ausgängen und 'ner OpAmp-Schaltung.
    Geht das nicht auch einfacher???

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.556

    Re: Peinliche Frage zu Microcontroller

    Zitat Zitat von Robotics
    ... an einen Microcontroller bei den Ports die Ausgangsspannungen positiv und negativ ...
    Ja.

    Zitat Zitat von Robotics
    ... positiv und negativ an einem Port ...
    Nein. Das ist jetzt schon fast polemisch: positiv und negativ geht ja eben nicht. Es ist ein entweder - oder.

    Du kannst einen Port als Eingang schalten - dann ist Deine Frage ja nicht relevant - da gibt es andere Besonderheiten. Ich empfehle Dir sowieso, statt hier zu fragen, mal die Grundlagen durchzuarbeiten:
    http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-Tutorial und
    http://www.mikrocontroller.net/artic..._IO-Grundlagen
    ... die Liste könnte fortgeführt werden.

    Zitat Zitat von Robotics
    ... an einen Microcontroller bei den Ports die Ausgangsspannungen positiv und negativ an einem Port haben?
    Wenn Du einen Pin an einem Port als Ausgang setzt, kannst Du ihn "einschalten" - dann ist der Pegel high, also ziemlich auf der Versorgungsspannung Vcc, hier meist 5V. Eine LED mit Vorwiderstand würdest Du dann mit der Kathode auf GND einbauen. Der Ausgang kann diese LED nun leuchten lassen (bei den AVR´s meist max ca. 20 mA!!), wenn er "gesetzt" ist. Wenn Du den gleichen Ausgang nimmst, die LED (mit Vorwiderstand) mit der Anode an Vcc anschließt, dann leuchtet die, wenn der Ausgang nicht gesetzt ist - wenn er low ist.

    Das beantwortet doch etwa Deine Frage!? Die Antwort steht übrigens ausführlich und klar in den genannten Tutorials. Die Frage selbst ist nicht peinlich, peinlich muss Dir allenfalls sein, dass Du die vorhandenen Tutorials nicht nutzt.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    41
    Sorry, aber ich hab sie in den Tutorials nicht gefunden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •