-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Galep-4 Fuse Bits setzen - aber wie?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2007
    Alter
    62
    Beiträge
    11

    Galep-4 Fuse Bits setzen - aber wie?

    Anzeige

    Hallo Leute,
    ich habe ein Projekt gefunden, welches in Bascom geschrieben ist. Leider habe ich zwar einen USB-ISP-Programmer jedoch kein Board, in welchem ich den dazugehörigen Atmega32L programmieren könnte. Dafür möchte ich meinen Galep-4 verwenden. In Bascom sind die Fuse-Bits gleich in den ersten Zeilen gesetzt.
    ($prog &HFF , &HA1 , &H99 , &H00 ' Fusebits, BODEN=2,7V, sonst Standard)
    Wie mache ich das aber mit dem Galep? Es gibt zwar eine Möglichkeit (siehe Anhang) alle Fuses und Locks mit einem Haken zu aktivieren (oder umgekehrt) aber nach schier endlosen Programmierversuchen bin ich am Ende und Suche Eure Hilfe.
    Ich hab mir jetzt ein RN-Board für den Atmega32 bestellt - aber ich würde es doch gerne wissen wie es ansonsten,z.B. mit dem Galep-4 gemacht werden kann.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand über diesen Weg seine Hilfe anbieten kann und will.

    Vielen Dank für Eure Mühe und frohe Festtage

    Richard
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega32l-fuse.jpg  

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Wenn du die übersichtlichere Einstellung in Bascom gewohnt bist, dann programmier dort einfach einen Controller mit den Fusebits so wie du es haben willst.
    Dann liest du den Controller mit Fusebits in Galep aus. Und schon siehst du wie die Einstellungen dort sein müssen!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2007
    Alter
    62
    Beiträge
    11
    Vielen Dank Frank! Das sagst du so einfach. Zum einen blick ich da eh nicht so durch und andererseits ist es ein fertiges Stück Programm. Es geht um eine Aufnahmesteuerung (Timer) für SLR Kameras, was ich im Net gefunden habe. Und ich kann auch die Instruktion sehen wie im Bascom diese Fuses gesetzt werden. Da ich (momentan) aber mit Bascom keinen AVR beschreiben kann weil mir die Hardware fehlt, möchte ich diese Sache mit meinem Galep-4 erledigen. Und da ist das Problem: Ich verstehe die Umsetzung aus Bascom nach Galep nicht. Mann was hab ich da jetz schon Energie reingesteckt und komm nicht weiter... Aber ich bin voller Hoffnung, wie man so schön sagt. Und außerdem hab ich mir ja noch das RN-Board bestellt, spätestens wenn ich das Teil habe müsste ich eigentlich problemlos mit Bascom weiterkommen. Aber es wäre dennnoch unbefriedigend, nicht zu erfahren wie ich diese Geschichte mit den Fuse-Bits mit dem Galep richtig machen kann. Eigentlich liegt es mehr an mir als am Galep - ich sollte mich wohl mehr in diese Sache reinarbeiten damit ich besseren Durchblick bekomme. Jedoch die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Danke & Gruß
    Richard

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn du mir sagst welcher Oszillator es sein soll und welche Frequenz, dann sollte das kein Problem sein.
    Also Interner RC-Oszillator, Externer Takt oder Ext. Crystall/Resoantor. Das sollte bei deinem Beispielprogramm dabei stehen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.990
    Blog-Einträge
    1
    Ja du müsstest sagen was du an welchem Controller genau einstellen willst, vielleicht kann ich dir dann Galep-Einstellungsbild dazu posten.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2007
    Alter
    62
    Beiträge
    11
    Hallo Leute, das ist ja prima, sobald ich heute an den heimischen Rechner komme, werde ich die entsprechenden Daten posten.
    Vorerst herzlichen Dank für eure Hilfsbereitschaft!

    Gruß Richard

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2007
    Alter
    62
    Beiträge
    11
    So, da habe ich einige Info zum Programm. Es ist ein Atmega32L der mit 2.7V (bzw. 3.6V)betrieben wird. Bemerkenswert ist, daß dieser nicht an den entsprechenden Eingängen mit einem Quartz beschaltet wird, sondern er hat einen Uhrenquartz an den Pinnen 28/29.
    Dennoch ist im Programm von einem "$crystal = 1000000" die Rede. Was für mich eigentlich einen externen Takt bedeutet. Hier ein Auszug vom Programm:
    $regfile = "m32def.dat"
    $crystal = 1000000
    $hwstack = 32
    $swstack = 32
    $framesize = 40
    $prog &HFF , &HA1 , &H99 , &H00 ' Fusebits, BODEN=2,7V, sonst Standard
    Const Testmodus = 0

    Also mit dem crystal komme ich bereits ins Schleudern. Wenn ich den Schaltplan ansehe, ist an den Pinnen 12/13 nix angeschlossen und demnach müsste (nach meinem Verständnis) ein interner Takt verwendet werden. Ich hänge sicherheitshalber mal einen Auszug vom Schaltplan dieser Geschichte mit an. Dort ist zwar ein Atmega16 zu sehen, es wird jedoch ein Atmega32L verwendet.

    Ich hoffe ihr könnt mit den Infos was anfangen und bedanke mich für Eure Mühe!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken timer2.gif  

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wie ein Quarz richtig angeschlossen wird, siehst du im Datenblatt.
    Der Uhrenquarz passt nicht zu deinen Daten.
    Vielleicht steht in der Beschreibung noch etwas dazu.
    Hier noch eine Hilfe zu den Fuse-Einstellungen: http://palmavr.sourceforge.net/cgi-bin/fc.cgi
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2007
    Alter
    62
    Beiträge
    11
    Danke für den Link Hubert! Also teilst du meine Meinung, daß das mit dem Quartz technisch nicht möglich scheint. Ich blick das nicht. Seltsam jedoch ist, daß dieses Projekt ein Renner zu sein scheint. Oder ich bin so doof, daß ich garnichts von der Materie verstehe. Hier stell ich mal den Link zum Projekt rein - es wär nett wenn du (oder wer auch immer) da mal reinschauen würde. Also hier der Link:

    http://www.sternhimmel-ueber-ulm.de/timer00.htm

    Nun bin ich doch sehr gespannt...

    Vielen Dank & Grüße
    Richard

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Ich habe zwar nicht sehr intensiv gesucht, aber über einen Schaltplan bin ich nicht gestolpert, nur über die SW. Wenn du für den Plan einen Link hast, wäre es gut. Du musst da aufpassen, es gibt anscheinend einige Versionen.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •