-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: RS232 als Spannungsquelle ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127

    RS232 als Spannungsquelle ?

    Anzeige

    Hallo..

    Will ein Kleines Board bauen, das über die RS232 angestuert wird und 2 kleine Servos ansteurt.
    kann ich die Spannung dafür aus der Seriellen Schnittstelle beziehen, oder hat die zu wenig Leistung?
    Wenn ja, aus welchen Pins?

    Danke schon mal
    meine projekte: robotik.dyyyh

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Servos und RS232 vertragen sich nicht. Das würde ich niemandem empfehlen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    Warum?
    von der Spannung her ist es ja kein Problem, aber ich finde nirgendwo informationen zur maximalen zulässigen Stromstärke
    meine projekte: robotik.dyyyh

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.06.2008
    Ort
    Rösrath
    Alter
    33
    Beiträge
    332
    Ich vermute mal, dass die Spannung da nur zur Signalübertragung anliegt, ich kenne auch keine Geräte die über die serielle Schnittstelle versorgt werden. Wenn du es auf die harte Tour herausfinden willst, kannst du mal ne Schnittstellenkarte rauchen lassen - ansonsten vermute ich, dass da jeder Hersteller wie bei USB sein eigenes Süppchen kocht und du nie zuverlässige Werte bekommen wirst.

    Mit 2 Servos würde aber auch USB in die Knie gehen, und da sind die Hersteller schon sehr freizügig was die entnehmbare Stromstärke betrifft..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    Merseburg
    Alter
    36
    Beiträge
    130
    Prinzipiell isses möglich, Spannung von RS232 abzuzapfen (den Treiber der Signalleitungen etwas zu belasten) sonst würden ja die ganzen alten COM-Mäuse nicht funktionieren. Es ist aber ne ziemlich wackelige Angelegenheit und ne Schaltung die mehr als ne Computermaus (eine ohne LEDs und son kram) braucht würd ich da nicht dran hängen, erst recht wenns Servos sind....

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Zitat Zitat von goara
    Warum?
    von der Spannung her ist es ja kein Problem, aber ich finde nirgendwo informationen zur maximalen zulässigen Stromstärke
    Aus dem sleben Grund, warum Du Motoren nicht direkt an die Microcontroller anschließt. Von der Spannung her wäre das nie ein Problem...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    23.04.2007
    Ort
    stuttgart
    Beiträge
    1.127
    ok.. dann muss da wohl noch n Netzteil hin.
    Will hier nicht deN Laborrechner zerschießen
    Danke für die Hilfe
    meine projekte: robotik.dyyyh

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Wenn die Schaltung sowieso am PC hängen wird, sollte es doch kein Problem sein einen Leiter mehr an Nertzeil (+5 V bzw. +12 V) anzuschliessen.

    MfG
    MfG (Mit feinem Grübeln) Wir unterstützen dich bei deinen Projekten, aber wir entwickeln sie nicht für dich. (radbruch) "Irgendwas" geht "irgendwie" immer...(Rabenauge) Machs - und berichte.(oberallgeier) Man weißt wie, aber nie warum. Gut zu wissen, was man nicht weiß. Zuerst messen, danach fragen. Was heute geht, wurde gestern gebastelt. http://www.youtube.com/watch?v=qOAnVO3y2u8 Danke!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Von der Spannung her würde das von der RS232 schon reichen, nur vom Strom her nicht. Man kriegt in etwa 5-10 mA raus, das reicht für eine Interfaceschaltung oder einen Optokoppler.

    Die RS232 sollte relativ robust sein, ein Kurzschluß sollte eigentlich noch keinen Schaden anrichten. Immerhin gibt es durch das Kabelchaos mit gekreutzten und normalen Kabeln ja eine gewisse Gefahr mal 2 Ausgänge zu verbinden.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Die RS232 ist schon sehr robust. Sie soll sogar einige tausend Volt Ueberspannungssicher sein (glaubt man den ChipHerstellern, aber warum sollten die luegen) 10 mA pro Pin sind auch drin.
    Kann man viele schoene Experimente mit machen. Frag mal Burhard Kainka.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •