-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Astabile Kippstufe - wie stehendes Ausgangsbild erzeugen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222

    Astabile Kippstufe - wie stehendes Ausgangsbild erzeugen

    Anzeige

    Hallo Leute, ich versuche den ganzen Tag schon ein festehendes Ausgangsbild meiner astabilen Kippstufe hinzubekommen, aber irgendwie krieg ich es nicht hin.

    siehe erstes Video->91.MOV

    http://video.google.de/videoplay?doc...37637697&hl=de

    man sieht leider nur eine durchgezogene Linie die im Takt von 0 auf ca.3V springt. Die Zeitablenkung ist auf 0,3ms pro Div eingestellt im Alternierenden Betrieb.

    Wenn ich nun die Zeitablenkung auf sec. Bereich einstelle z.B. 0.2sec pro Div sieht man ein annäherndes Rechtecksignal.

    siehe 2.Video 92.Mov
    http://<br /> http://video.google.d...61802563&hl=de

    Genau dieses Signal hätte ich gerne als feststehendes Bild damit man ablesen kann wie lang Ein bzw Ausschalt zeit und wie hoch das Ausgangssignal ist.

    Geht das überhaupt mit dieser Bautauldimensionierung oder was muss ich noch am Oszi einstellen für ein festehendes Bild?

    (Wie schafft man eigentlich eine steile Flanke so das man ein "rechteckiges Signal hat würde mich nebenbei interessieren, ob sowas überhaupt geht mit so einem einfachen Aufbau?)

    In der Schaltung sind eingebaut zwei Transistoren BC548C, zwei 4,7k und zwei 100uF Elkos , natürlich noch die Leds plus Vorwiderstände.

    Die Ein und Ausschaltzeit hab ich unten berechnet:

    t_ein bzw. t_aus=ln(2)*4,7*10³V/A*100*10^-6As/V=0,33s

    Damit wäre eine Periode T=0,66s und damit hätte ich eine Frequenz von 1,52Hz

    Mfg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo µautonom!

    Für so langsam sich ändernde Signale ist es unmöglich auf einem analogem Oszilloskop ein "stehendes" Bild zu kriegen. Dafür ist ein Speicheroszilloskop notwendig.

    Man könnte aber einen Trick anwenden um die Schaltpegel messen zu können und die Frequenz durch niedrigere Kondensatoren nur für die Messzeit erhöhen.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von µautonom
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    222
    Hi PICture, danke für deine Hilfe.

    Also die Elkos durch kleinere ersetzen z.B 1uF um die Frequenz zu erhöhen?

    EDIT:// Habs grad ausprobiert das klappt danke

    Mfg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •