-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Kondensator Frage

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    13.10.2006
    Ort
    Kohlenpott
    Alter
    30
    Beiträge
    263

    Kondensator Frage

    Anzeige

    Hallo!
    Wie lange kann ich einen 20mA Motor mit einem 2,5V / 100F Kondensator betreiben?

    Einfach F = (A*s) / V nach s Umformen?

    Gruss

    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Abgesehen davon, dass man in den Formeln nicht die Einheiten, sondern Symbole für größen benutzt schon. Als Spannung darf man aber nicht die vollen 2,5 V ansetzen, sondern nur den Spannungsabfall, den man noch tollerieren kann.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Brantiko!

    Es ist leider nicht so einfach zu berechnen. Die Spannung Uo auf einem Kondensator sinkt exponential mit der Zeit (t) und für die Berechnung muss man die Endspannung (Ut) definieren um die Zeit berechnen zu können. Während der Zeit wird sich der Widerstand des Motors R = Ut / I auch ändern, was die Berechnung zusätzlich kompliziert.

    Ut = Uo [ 1 - e exp (- t / RC)]

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Aber der Strom des Motors wird, wenn sich die Spannung nur wenig ändert, relativ konstant bleiben. Zum Überschlagen, ob das Ding 1 Sekunde, 1 Minute oder 3 Wochen schnurrt sollte das erlaubt sein.
    Lässt mein eine zu große Spannungsänderung zu, muss man sowieso noch einbeziehen, was dem Motor dann aufgrund der geringeren Drehzahl abverlangt wird usw.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •