-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: ATmega324P statt ATmega32 ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    19

    ATmega324P statt ATmega32 ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich möchte gerne ein Projekt aus der Zeitschrift Circuit Cellar umsetzen (Reflow-Ofen).
    Dort wird ein ATmega32 verwendet. Aufgrund der im ATmega324p zur Verfügung stehenden kleineren interen Referenzspannung (1.1V) würde ich gerne diesen benutzen, da die Temperaturmessung mit einem anderen Sensor erfolgen soll.
    Hat jemand Erfahrung mit der kompatibilität der beiden Controller?
    Die Datenblätter habe ich schonmal überflogen. PIN- kompatibel sind sie ja. Die Adressregister sind jedoch verschieden.
    Wie gross ist wohl der Softwareaufwand um einen Austausch machen zu können?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Ein guter Tip wäre doch:
    AVR505: Migration between ATmega16/32 and ATmega164P/324P/644(P)
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    19
    Danke,

    Mann oh Mann, Datenblätter verglichen, www durchforscht, aber auf der Atmel Seite war ich wohl blind..

    Danke nochmals, denke das hilft mir weiter.


    P.S. Bin aber trotzdem für alle Anregungen und Tipps weiterhin offen

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wie groß der Aufwand beim Anpassen der Software ist, hängt von der Programmiersprache ab und welche Hardware Teile genutzt werden.
    Ein ASM kann der Aufwand relativ groß werden, in C oder mit Bascom nimmt einem der Compilter fast alles ab. Wenn man Glück hat reicht da einfaches compilieren für den passenden Chip.
    In C hat man machmal etwas Arbeit, denn die Namen von einigen Registern haben sich geändert.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    19
    Das Programm wurde in C geschrieben. Das mit den Registern habe ich bemerkt, dürfte aber kein so großes Problem sein, da nur die Register der Timer und des ADC betroffen sind.

    Wie gesagt ist das hier ein Nachbau-Projekt. Ich möchte trotzdem noch ein paar Dinge ändern (z.B. Lüfter wegen Overshot einbauen), bin aber in C noch nicht so fit. Kämpfe mich gerade durch den Code, da mir der Ablauf nicht ganz klar ist.
    Ist ein ordentlich ausgestatteter Reflow-Ofen mit vielen Funktionen und Einstellmöglichkeiten (Grafikdisplay, Tastenfeld usw.).

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei einem C Programm ist das eigentlich relativ einfach. Erst mal ohne Änerungen (außer dem eingestellten Controller) versuchen. Der Compiler wird dann eventuell Fehler melden, wenn ein Registername sich geändert hat. Die Funktionen sind fast überall gleich geblieben. Ein Blick in die Hinweise von Atmel kann aber nichts schaden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •