-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: crumb128 CAN initialisierung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    14

    crumb128 CAN initialisierung

    Anzeige

    Hallo liebe RoboterNetzler,

    ich habe hier einen crumb128 BoardV 3 auf dem der CAN transceiver integriert ist.
    Die PINs CANH und CANL vom Controller habe ich direkt auf den CAN-Bus gelegt. Meine erste Frage lautet jetzt, ist das so korrekt?

    Des weiteren weiß ich nicht recht wie ich den CAN-Controller korrekt initialisieren muss. Wäre super wenn ihr mir da weiter helfen könntet.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

    Freundliche Grüße!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    ein Link zum Datenblatt währe schön. Was ich so auf die Schnelle gesehen habe ist, dass bei der CAN Version ein Bustreiber inklusive ist. Du musst den Bus mit CAN-L und CAN-H des Bustreibers verbinden. Der Bus geht nicht direkt an den Controller!
    Schau dir mal www.kreatives-chaos.com an. Dort gibt es viele Infos zu CAN und eine Bibliothek. Die Bibliothek nutze ich zwar nicht, habe mir den Quellcode aber für meine bisherigen Versuche mit dem AT90CAN zu Hilfe genommen.

    Gruß

    Jens

    Edit: Kosmetik

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    14
    Hey Jens,

    danke für deine schnelle Antwort und für den Link, der wird mir sehr weiterhelfen!
    Hier mal ein Link zum Infosheet http://www.chip45.com/download/Infos...128_080715.pdf und zum Schaltplan http://www.chip45.com/download/Crumb..._Schematic.pdf des Crumb128 V3.0

    Ich muss mich korrigieren. Die PINs CANH und CANL gehen wie du schon sagst nicht direkt auf den Controller sondern auf das Board. Das heißt diese PINs gehen dann in den integrierten CAN transceiver.
    Ich versteh aber nicht, was das mit diesem Bustreiber auf sich hat? Heißt das ich kann mit CANH und CANL nicht direkt auf den Bus gehen?

    Freundliche Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    CANH und CANL sind die Anschlüsse direkt am Bus. Was zwischen Transceiver und Controller ist heißt CANTX und CANRX
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    was du als CAN Transiver bezeichnest, habe ich Bustreiber genannt. Das passt schon.
    Im Schaltplan ist die linke Seite des PCA82C250 nicht weiter beschaltet. Wenn der Pin8 in der Luft hing, funktioniert das bei mir nicht. Da gehört entweder ein Widerstand oder eine Brücke nach GND dran. Bisher bin ich mit einer Brücke gut gefahren.
    Event. muss du noch einen 120Ohm Widerstand als Busabschluß nehmen. Ist halt erforderlich, wenn dein Teilnehmer den Bus abschließt (erster oder letzter). Der Widerstand kommt dann von CAN-H nach CAN-L. Vielleicht ist das auch schon vorhanden. Im Schaltplan habe ich es nicht gefunden.

    Gruß

    Jens

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Ja, das ist der RS (slope) widerstand. Steht aber genau im Datenblatt wie man den benutzt.
    Kurz für dich: 5V (standby), GND (high speed), 3,3kohm (low speed)

    funktionierende Beispielschaltung:
    http://blog.cc-robotics.de/2008/10/1...t90can-tqfp64/
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.11.2008
    Beiträge
    14
    Hey ihr beiden,

    vielen Dank für eure Hilfe! Jetzt funktionierts. Musste nur noch den PIN Rs auf GND setzen

    Freundliche Grüße

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Jo, freut mich. Nochwas zu Rs: die Erfahrung zeigt, dass es für Highspeed mit 120ohm nicht immer 100% funktioniert. Besser ist es den Widerstand auf 0ohm zu ziehen, d.h. direkt an Masse.
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    die 120Ohm sind der Wert für den Busabschluss. Das hat mit dem RS-PIN nichts zu tun. Der Busabschluß ist bei einem Endteilnehmer notwendig und gehört zwischen CAN-H und CAN-L.


    Gruß

    Jens

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    WOB
    Beiträge
    630
    Hä? Ich redete vom Rs, das ist der Slope control Widerstand! Dass der Busabschluss 124Ohm betragen muss (im Hausgebrauch jedenfalls) ist mir klar.

    Das hat mit dem RS-PIN nichts zu tun.
    Korrekt. Davon redete ich ja auch nicht.
    Gruß Thomas \/

    Alles über AVR, PIC und CAN
    blog.cc-robotics.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •