-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Roboter-Arm wie Seestern-Arm

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14

    Roboter-Arm wie Seestern-Arm

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte gerne ein Seestern-ähnlichen Roboterarm konstruieren, der sich nach oben biegt ( siehe: http://de.youtube.com/watch?v=fmYlf4bM2XA )

    Der Arm hat 3 Gelenke (siehe Anhang), die sich maximal um 90° in ein Richtung neigen müssen. Die Länge ist ca. 1,50 m und die breiteste stelle 50cm. Das ganze wiegt dann ca. 6 Kg.

    Nun würde mich eure meinung zur Konstruktion interessieren:
    Ist es sinnvoll für jedes Gelenk ein Motor am Gelenk anzubringen?
    Welche Konstruktionen kennt ihr, die nach diesem Prinzip funktionieren?
    Ich habe diesen (sehr profesionellen) Roboter gefunden: http://de.youtube.com/watch?v=ehno85yI-sA

    Beste Grüße!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken arm_gelenke.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Hallo,

    der Arm soll 1,50m lang sein und nur 6Kg wiegen? Das wird ein tiiiieeeefer Griff ins Portemonais

    Was soll der Arm überhaupt machen?

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14
    Wie gesagt sich wie der Seestern bewegen. Hochbiegen und wieder runter.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    seilzug oder pneumatik. würde zu einem seilzug tendieren, braucht pro arm einen motor und der arm kann sich bei geschickter konstruktion auch um ein objekt "herumwickeln". oder schau dir mal die Fin Rays von Festo an.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14
    danke, das ist sehr interessant.
    Jedoch sollte sich der Arm von alleine aufrichten, wenn er mit der hinteren / unteren Seite am boden mit einem Motor befästigt ist. Der Seilzug würde ja bedeuten, das über dem Arm noch etwas angebracht ist?
    Ausserdem ist das Material sehr dünn (7cm) und bildet so nicht viel platz für umfangreiche konsteruktionen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    den seilzug kannst du ja im arm führen...
    denk dir mal von der finray konstruktion eine seite weg und tu stattdessen ein seil dran dass von einem motor an der basis gezogen wird... na?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.06.2005
    Ort
    DD
    Beiträge
    519
    Prinzipiell also so: http://de.youtube.com/watch?v=5psmXPCFaYc
    (nur halt nicht so viel eindrehen)

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14
    Das ist ein super Tip, vielen Dank, da schau ich mich mal weiter um, wie das konstruiert werden kann.

    Wenn man annimmt, dass ein 6Kg arm, ähnlich wie in dem Clip ( http://de.youtube.com/watch?v=5psmXPCFaYc ) relativ flott gezogen werden soll, reicht dann ein Servo-Motor mit folgenden Spezifikationen aus:

    Digital?: N
    Speed @ 6V: 0.17 sec/60°
    Torque @ 6V: 6.5 kg·cm
    Lead length: 9 in
    Hardware included?: Y

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Du hast halt die 6,5kg nur auf nen Zentimeter Abstand von der Servoachse. Würdest du den Servo "hacken" und es ihm so erlauben, mehrere Undrehungen zu fahren, wäre er immernoch arg langsam, denke ich.
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    14
    Was wäre denn dann ein adäquater Servo, um 6Kg zu bewegen?

    Die konstruktion in einem kleineren Massstab habe ich als Foto von einem Modell angehängt. Dabei ist es wichtig, dass der Motor nur an der Stelle ist, wo man jetzt an der Schnur ziehen würde.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken foto_3.jpg  

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •