-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: LED flash

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1

    LED flash

    Anzeige

    Hallo,

    Ich höre immer wieder, dass man LEDs so flashen kann, dass sie viel heller leuchten bzw viel helleres Licht abgeben können als eigentlich angegeben.

    Ich glaube bei Lasern wird das ja auch so gemacht...

    Jetzt meine Frage:
    Wie berechne ich mir wie lange ich wie viel Ampere auf eine LED lassen kann, so, dass sie bemerkbar viel heller leuchtet und wie groß soll danach die Pause sein, damit sie nicht zu heiß wird.

    Grundsätzlich würde ich das mit einem NE555 machen, oder ist da mein Ansatz falsch?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hi,

    diese Frage taucht immer wieder auf. Antwort: ins Datenblatt schauen. Z.B: http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA...55846e0b3fd4b5 (ich hoffe, dieser Link ist dauerhaft) - Seite 7 u. 8.

    Faktoren: Temperatur, Dauer der Einschaltimpulses, Dauer des "Aus"-Zustands (Tastverhältnis).

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Gut, dass du es erwähnst.

    Im Englischen wird immer wieder geredet vom "Duty Cicle" Ist das das Tastverhältnis?

    Okay, also das sind die absoluten Maximalwerte... Danke...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Ja, "duty cycle" = Tastverhältnis.
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    39
    hmm, müsste es da nich nur nen relativ kleinen gewinn geben?
    weil Strom*dutycycle ist ungefähr gleich konstantstrom?
    wenn z.B. Ipulse=40mA, dutycycle=5O%, Ikonst=20mA (dc=100%; dauerhaft an)
    ist Ip*DC= 20mA; Ikonst*dc=20mA

    wenn sich pulsstrombelastbarkeit und dutycycle antiproportional zueinander verhalten, stimmt diese rechnung, und man hat allenfalls durch kleinere Widerstände n höheren wirkungsgrad weil wenieger leistung im begrenzungswiderstand verheizt wird, aber sicher keinen Lichausbeute-Gewinn, oder?
    Sollte sich das nicht antiproportional verhalten, sitmmt meine rechnung natürlich nur theoretisch.

    Ele

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •