-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Frequenz in analoge Spannung wandeln

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Feldthurns
    Alter
    26
    Beiträge
    37

    Frequenz in analoge Spannung wandeln

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Ich hätte folgendes Problem, habe schon im Internet danach gesucht, leider nichts brauchbares gefunden:

    Ich möchte das Zündsignal, also die Zündfrequenz, eines 2-Takt-Motors in eine analoge Spannung umwandeln. Soweit ich weiß, geht das mit einer monostabilen Kippstufe, einem MonoFlop, das mit einem NE555 recht gut zu realisieren ist, ich weiß aber leider nicht wie so etwas geht...

    hättet ihr eine kleine Anleitung dazu? Oder wie würdet ihr das machen?

    Dieses analoge Signal werte ich dann mit einem A/D Wandler aus, der mir dann ein paar LEDs ansteuert, die einen Drehzahlmesser darstellen sollen.

    Das mit dem A/D Wandler ist kein Problem, da weiß ich bereits wie ich das mache, aber mir bereitet noch die Umwandlung der Frequenz in ein analoges Signal Kopfzerbrechen...

    Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet

    vielen vielen dank!!!

    -alexander

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Umweg Frequenz -> Spannung -> Digital ist nicht unbedingt der beste Weg. Das macht schon sinn, wenn man als A/D Wadnler so eine LED aussteuerungsanzeige nutzt. Wenn es aber über einen µC geht, dann sollte man die Frequenz direkt messen, ohne AD Wandler.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Wenns unbedingt der Umweg sein soll, gibts dafür den LM2907 (Frequenz/Spannungs-Konverter)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Und wenn es unbedingt mit dem NE555 seien sollte, muss die Impulslänge so gewähl werden, dass bei der maximalen Drehzahl noch zwischen den Impulsen Unterbrechungen gibt. Danach werden die Impulse durch einen Tiefpass zur fast Gleichspannung geglättet und durch den ADC gemessen.

    MfG

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Feldthurns
    Alter
    26
    Beiträge
    37
    hey zusammen! danke schonmal für eure antworten!

    aso, diese möglichkeit habe ich gar nicht bedacht..

    ist denn für die messung einer frequenz mit einem microcontroller tadellos möglich? kann ich das mit einem atmega8 realisieren?
    sry, ich habe noch nicht recht viel erfahrung mit microcontrollern...

    danke für eure antworten!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also mein allererster Drehzahlmesser war ein Aufbau mit dem LM2907. Funktioniert hats zwar, aber nicht so wie's sollte.

    Der Nachfolgende wurde dann genau mit nem ATmega8 aufgebaut.
    ( http://cihome.kilu.de/projects_tankrpm.htm )

    Zuerst die Dauer zwischen 2 Impulsen gemessen => Nur Grütze rausgekommen wg. Rechenfehler etc.

    Hab dann einfach ne halbe Sekunde lang gemessen, wie viele Pulse von der Zündspule kommen. Da noch den Faktor 60 dazu (4-Zylinder, 4-Takt = 2 Impulse pro Umdrehung) und schon hat man die Drehzahl in U/min mit "Mittelwert" über ne halbe Sekunde.

    Ein "kleinerer" AVR tuts auch; du brauchst im Prinzip nur nen Timer, nen Interrupt-Pin und nochn paar entsprechende Pins für die Ausgabe.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Feldthurns
    Alter
    26
    Beiträge
    37
    danke für deine antwort jaecko!

    genauso probier ich es auch!
    ich habe noch sehr wenig erfahrung mit microcontrollern, desshalb muss ich mal schauen wie ich das realisieren kann.
    ich führe mal einige Versuche durch, wenn ich mit etwas nicht weiterkomme, melde ich mich wieder hier in diesem thema oke?

    vielen vielen dank!!

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Feldthurns
    Alter
    26
    Beiträge
    37
    hey leute!

    habe noch eine frage:
    wenn ich die zündimpulse auswerten will, wo hänge ich meinen microcontroller dran? direkt an den zündkabel in den zylinder? also das wird doch schlecht gehen denk ich mal, immerhin habe ich da 50000-60000 V.
    kann ich den microcontroller vor der zündspule dranschließen, denn da habe ich ja eine kleinere spaannung, die dann in der zündspule hochtransformiert wird? aber da habe ich ja auch nicht immer die gleiche spannung bei jedem zündimpuls...

    wie wäre es wenn ich eine kleine spule um den zündkabel, der in den zylinder geht, also von der zündspule weg gebe, und dann die jeweilige induzierte spannung messe?
    muss ich diese spannung dann noch irgendwie regeln dass sie für meinen atmega16 "brauchbar" ist?

    ich weiß, ein kleinerer controller würde es auch tun, aber ich brauche genügend digitale ausgänge für das ansteuern der leds...und ich habe ein paar 16er hier rumliegen, also was solls...

    danke für eure antworten!!

    alexander

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Es gibt an der Zündspule einen Kontakt (Klemme 1) vom Zündunterbrecher.
    (bzw. gab, bei den alten, noch nicht vollständig elektronischen).
    Dort kann man ein Schaltsignal abgreifen, welches man mit nem Transistor schön auf 5V umbauen kann. Ich weiss leider nicht mehr genau, wie dort geschaltet wird, also obs ein 12V/GND-Impuls ist oder ob der Schalter nur nach GND bzw. 12V schaltet. Aber sollte sich ja ausprobieren lassen.

    Nachtrag: Grad mal in nem Schaltplan geschaut: Klemme 1 wird zwischen "offen" und GND geschaltet.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.04.2008
    Ort
    Feldthurns
    Alter
    26
    Beiträge
    37
    ah super danke das heißt dann mit nem pnp transistor kann ich das signal für meinen controller umbauen?

    noch ne frage: ich möchte diesen drehzahlmesser für eine vespa bauen, 2 takt motor mit 1 zylinder, ist da die rechnung mit den 2 impulsen pro umdrehung immer die gleiche?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •