-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: schulprojekt robotik

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    3

    schulprojekt robotik

    Anzeige

    hallo,


    wir haben bereits in einem schulprojekt mit dem asuro roboter lange gearbeitet und nun wird es zeit für etwas neues. ein eigener roboter soll entworfen und gebaut werden. als aufgaben soll er beispielsweise einer linie folgen, entfernungen messen können und bestimmte streckenmuster abfahren können. also sollte er mit tastsensoren, Sensoren für die linienerkennung und für die abstandsmessung bestückt sein. denkbar wäre auch noch ein lcd display zu verwenden.so weit - so gut. nun kommt das eigentlich problem, beziehungsweise meine frage an euch...welches controlerboard würdet ihr denn für den einstieg und die genannten aufgaben empfehlen? es soll möglichst einfach verwendbar und umkopliziert im bezug auf den anschluss der genannten Sensoren sein. habe mit bis jetzt die boards c control pro, rn control, und rnbfra angesehen. wir haben hier nicht verwendete Schrittmotoren rumliegen. es wäre doch schade diese nicht zu nutzen allerdings wäre doch die ansteuerung beider Schrittmotoren nur mit dem zuetzt genannten board möglich oder? allerdings sieht dieses im bezug auf den einfachen anschluss der restlichen Sensoren ziemlich kompliziert aus...ich würde momentan zum rn control tendieren, nur weiss ich dann nicht, wie wir unsere 2 Schrittmotoren verwenden sollten. eine möglichkeit wäre ja rn schrittmotor, was aber wieder relativ teuer ist und zusammen mit rn control den preis des rnbfra ja übersteigen würde. habt ihr nicht ne schlaue idee und ne gute hilfe? bin für jeden tipp dankbar

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Hi,
    Erstmal willkommen in der RN-Community!
    Eine gute Frage, die du da stellst.
    Wie wäre es denn, wenn du einen Mikrocontroller kaufst, und danach das ganze selbst aufbaust? - Oder wie sieht dein Zeitrahmen bzw. wie sehen deine Fähigkeiten aus?
    Das mit den Schrittmotoren könntest du eventuell über I2C oder SPI mit Porterweiterungsbausteinen (PCF8547) realisieren.

    mfg
    NOTHING IS IMPOSSIBLE

    Ihr werdet alle ver-apple-t!

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    3
    wie meinst du das denn mit dem porterweiterungsbaustein? ich habe leider keine ahnung von der schrittmotoransteuerung. naja das mit dem selbst zusammenstellen ist so ne sache... bei dem asuro war ja alles vorgegeben und das zusammenbauen bestand hauptsächlich aus löten. bin zwar im physik leistungskurs, aber meine kenntnisse auf diesem gebiet der elektrotechnik lassen doch sehr zu wünschen übrig...mit der programmierung würde ich eher klarkommen, weshalb ich ja ein fertiges Controllerboard nehmen wollte. wie sieht es denn mit dem rn controll aus? habe ich damit eine möglichkeit (preiswert!) zwei Schrittmotoren anzusteuern? gibt es dazu vielleicht irgendeine beschreibung? schonmal vielen dank im vorraus

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.595

    Re: schulprojekt robotik

    Hallo krümelkekx,

    ja, willkommen hier.

    Zitat Zitat von krümelkeks
    ... haben bereits in einem schulprojekt mit dem asuro ... nun wird es zeit für etwas neues ...
    Mit Blick auf die derzeitige Finanzkrise bzw. auf die immerwährende Finanzkrise der meisten Schüler/Studenten wäre doch ein Tuning des asuro sinnvoll. Abgesehen von radbruchs asuro mit Gliederfüßen hatte pinsel120866 einen asuro u.A. mit nem Display erweitert und danach noch die asusro-Erweiterung mit dem mega32 voll ausgebaut. Entsprechende Platinen sind käuflich (wenn ihr nicht selbst etwas löten wollt). Ich trau mich ja kaum meine rennende Coladose "Dottie" ins Gespräch zu bringen, die kein Display hat, keine Tastsensoren und keine Linienerkennung. Aber es ist eben von Grund auf "alles" selbst gemacht und insofern recht lehrreich.

    So - und zur RNControl gibts natürlich einige Knowware - übrigens gibts oben in den Kopfleisten links ne praktische Suchfunktion *ggggg*.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Ja ich denke mit RN-Control wärst du nicht schlecht bedient.
    Was ich mit dem PCF8547 sagen wollte, ist folgendes:
    Du brauchst für einen Schrittmotor ca. 1 Port oder?
    Das heisst dann brauchste noch ein paar Sensoren, die wieder ungefähr 3 Ports belegen. Dann könntest du solch ein IC auf eine Erweiterungsplatine löten, und diese per I2C ansteuern.
    Danach haste möglicherweise ca. 255 neue 8-Bit Ports
    Nicht schlecht oder?!
    NOTHING IS IMPOSSIBLE

    Ihr werdet alle ver-apple-t!

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.398

    Re: schulprojekt robotik

    Zitat Zitat von krümelkeks
    wir haben hier nicht verwendete Schrittmotoren rumliegen. es wäre doch schade diese nicht zu nutzen
    Wären sie denn geeignet? was für Daten und Abmessungen haben die Schrittmotoren denn?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.11.2008
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    3
    naja wegen den schrittmotoren...alles was ich über die weiss ist das, was da drauf steht...


    also:

    Type Kp39HM4-010

    3.6 Deg/Step

    US Patent No 4.347.457


    mehr steht da leider nicht drauf...vielleicht kennt einer von euch die dinger ja oder hat die selbst und kann mir mehr dazu sagen...spannung etc...

    hab auch schonmal danach gegoogelt, die dinger wurden auch von google gefunde, allerding nur mit ner polnischen beschreibung und mit meinen polnisch kenntnissen is das so ne sache

    naja ich hoffe mal, das jemand damit was anfangen kann



    mit den freundlichsten grüßen, direkt aus der schule

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.595
    Zitat Zitat von krümelkeks
    ...alles was ich über die weiss ist das, was da drauf steht ... schonmal danach gegoogelt ...
    Hmmm, vielleicht gibts auch bei der Bedienung von Suchmaschinen noch Tricks ?

    http://de.nntp2http.com/sci/electron...2063f795d.html

    Immerhin dürften diese Motoren noch von der Frau von Siemens persönlich gewickelt worden sein - unmittelbar nach der Erfindung des Elektromotors - wenn die nicht gar noch aus irgendeiner Schublade von Ørsted stammen.
    Ciao sagt der JoeamBerg

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.398
    Das mit Frau Siemens war wohl vor der Ehe als sie noch für Japan Servo AS. LTD gewickelt hat.

    http://translate.google.de/translate_t#

    http://209.85.129.132/search?q=cache...lnk&cd=8&gl=de

    http://images.google.de/images?hl=de...-8&sa=N&tab=wi

    Es ist ein relativ großer Floppy Disk Motor für die Kopfpositionierung bei einem 5 1/4 Laufwerk. Der braucht grundsätzlich nicht sehr schnell und nicht sehr effizient zu sein, billig und zuverlässig eher.


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •