-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Welle zu schief am Motor

  1. #1

    Welle zu schief am Motor

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe versucht, die Räder mit den bekannten Verbindern von Conrad mit dem Motor zu verbinden.
    Leider eiert das Rad total. Ich schaffe es einfach nicht das Rad perfekt aus zu richten.

    Ist das überhaupt relevant für ein gerades Fahren, oder kann ich das später noch durch eine passende Ansteuerung in den Griff bekommen? Wie habt ihr das gelöst?

    gruß
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_2677_675.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.09.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    841
    Blog-Einträge
    1
    eventuell kannst du dir einen adapter drehen lassen..der an der seite des rades ein innengewinde hat also genau passt..und an dem andren ende innen glatt ist so das er auf die motorwelle passt....die madenschrauben kannst du ja auch in dieses teil machen...(bzw machen lassen)

  3. #3
    Ja die Website ist echt lahm heute.
    Ich hätte eigentlich gedacht, dass es auch eine andere Lösung gibt, weil die Variante ja scheinbar oft gewählt wird. Und ja auch hier im Bereich RN Wissen vorgestellt wird.
    Wer mir so etwas drehen könnte weiß ich nämlich auf die schnelle nicht...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Leipzig
    Alter
    37
    Beiträge
    31
    Ich hab zwar keine Antwort auf dein Problem, aber gleich mal ne Frage zu den Adaptern:

    Wie heißen die Dinger? Unter was sucht man da bei Conrad? Welche Abteilung?
    Und ist das der RB35 mit 6mm Welle auf dem Bild?

    Habs schon mit Pottikupplung, Wellenkupplung und Händen und Füßen versucht denen klar zu machen was ich will - Antwort : "Ham wa nich"


    Danke.

  5. #5
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.781
    Blog-Einträge
    8
    Ich würde versuchen zwei Verbinder auf Zahnstocher aufzufädeln und mit wenig Lötzinn zu verlöten um eine längere Führung zu erhalten.

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von M1.R
    Registriert seit
    02.06.2007
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    213
    Zitat Zitat von Zimble
    Wie heißen die Dinger?
    "Kupplungsmuffe"

  7. #7
    ja die Suche von Conrad kann man total vergessen. Ja das sind die rb35.
    Ist das eiern denn später überhaupt zu spüren? Da wird es doch wohl Erfahrungen geben.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Leipzig
    Alter
    37
    Beiträge
    31
    Ah, danke M1.R. Wär ich nie drauf gekommen.


    Was das eiern angeht, Phyro, kann ich dir leider keine Auskunft geben. Steh nächste Woche aber auch vor dem Problem.

    Kannst du nicht ne M6 Gewinndestange nehmen und nur auf die eine Seite(die mit dem Rad) ein Gewinde drehen? Passt dann vielleicht besser als so ne Gewindestange da rein.

    Oder ohne viel Aufwand eine M6 Schraube nehmen, deren Gewinde nicht über die gesamte Länge geht, sondern vorm Kopf aufhört und den Kopf absägen.

    Ansonsten würd ich die Welle noch verlängern und durch zwei Lagerböcke führen. Der Einfachheit halber erst mal aus Plastik oder Plastik+eingepasstes Kugellager.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.08.2008
    Beiträge
    91
    Die Muffe ist zu kurz und die M6-Schraube hat einen kleineren Außendurchmesser als 6mm. Das ist alles andere als optimal.

    Ich würde es mal mit einer Langmutter probieren. Auf einer Seite das Innengewinde auf 6mm aufbohren. Durch den Außensechskant sollte es auch kein Problem sein dort ein paar Löcher für die Madenschrauben zu setzen. Falls das Material für die Madenschrauben zu dünn ist könnte man auch durchbohren und einen Splint durchstecken.

    Dann läßt sich die Muffe weiter auf die Motorwelle schieben und die M6-Schraube findet auch richtigen Halt.

    Bluebunny
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lm.jpg  

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    Dein Rad eiert, weil, wie @Bluebunny: schon schrieb die Verbindung von der Achse (Gewindestange) und der Muffe zu kurz ist.
    Dazu kommt, daß durch die Madenschrauben die Gewindespitzen welche an der Muffeninnenseite anliegen deformiert werden können.


    Mal angenommen Du bist mit Deiner Gewindstange 5mm tief in der Muffe und dein Rad hat einen Außendurchmesser von 100mm.

    Wenn nun Deine Gewindestangenachse nur 0,1mm schief in der Achse sitzt macht das außen am Rad schon 2mm aus.

    Das Problem mit den Muttern (auch den Langmuttern) ist, diese genau fluchtent zu Bohren und das Gewinde zu schneiden.

    Das geht am besten auf einer Drehmaschine.


    Hast Du einen Freund oder Bekannten im Metallverarbeitenden Gewerbe, welcher das für "kleines Geld ind die Kaffeekasse der Fa." machen könnte?


    Für ein anderes Forumsmitglied drehte ich mal solche Achsverlängerungen (Attachment).

    Dabei sollte man darauf achten die Bohrung für die Welle des Motors und das Gewinde in "einer Aufspannung" zu fertigen.
    Dann läuft hinterher auch alles rund und es eiert nichts.

    Die Bohrung für den Motor sollte man mit einer Reibhale fertigen.

    Das ist eine Art "Schälbohrer" welcher die letzten 0,2mm (bei einem Durchmesser von 6mm auf unter 0,02mm genau) abhebt.



    Falls Du die Langmuttern verwenden möchtest und über eine Säulenbohrmaschine verfügst wäre es evtl. besser die Langmutter in das Bohrfutter zu spannen.
    Der Bohrer kommt dann senkrecht stehend (bitte auf in beiden Achsen mit dem Winkel ausrichten!!!) in den Maschinenschraubstock.

    Dann fluchtet die Bohrung besser, weil sich der Bohrer aufgrund seiner Länge besser senkrecht ausrichten lässt und die Mutter im Futter ebenfalls senkrecht steht.

    Beim Gewindeschneiden musst Du dann wieder aufpassen, daß das Gewinde nicht schief geschnitten wird.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 3-achsen-klein_152.jpg  
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •