-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Idle-modi ATmega8

  1. #1
    jg
    Gast

    Idle-modi ATmega8

    hallo,
    mit dem ATmega8L möchte ich eine Baudrate von 300/600/1200 oder 2400 einstellen. Gibts da Quarze so ab 10KHz? Es ist eine möglichst kleiner Versorgungsstrom im Idlemodi zu erreichen. Spannung ist 2,7V. mfg jg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Es gibt zwar Quarze aber der ATMEGA8 unterstützt low frequencys erst ab 0.4 MHz...

    Was willst du denn machen?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    jg
    Gast

    Idle-modi

    hallo, ich habe ein Bild im Anhang und möchte wissen wie ich den ATmega takte (mit Quarz)? . mfg jg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken idlemodi.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Es iss ja aber so, das im Idle-Modus der CPU-Takt abgeschaltet wird und der nur noch z.B. etwas im Empfangsbuffer vom UART ablegen kann und dadurch wird er dann wieder "geweckt". Du kannst also nicht vollständig im Idle-Modus arbeiten.

    Erklär doch mal bitte, was genau du machen willst (details?).

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  5. #5
    jg
    Gast

    Idle-modi ATmega8

    hallo,
    der ATmega8 liest vom Terminal T35i (Siemens) die SMS aus und schaltet die Standheizung ein. Mit einem NTC-Widerstand am Motor kann ich 40grad einstellen (Spannungsteiler, ADC), d.h. die Uhr fällt weg. Nach etwa 6-15min
    , abhängig wie kalt der Motor war, schaltet der ATmega die Heizung aus. Programm schickt Terminal und ATmega in den Ruhezustand.
    Bei neuer Nachricht springt Terminal an und weckt den ATmega.
    Baudrate kann wie oben beschrieben eingestellt werden.
    Es ist eher Neugier wie der Takt erzeugt wird, den die Stromstärke (Autobatterie)verändert sich nur ca. 0,5-1mA im Bereich 0,1-1MHz.
    mfg jg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Es tut mir ja echt Leid, aber ich verstehe immer noch deine Frage nicht...

    Willst du wissen, warum der ATMEGA8 im Idle-Modus so wenig Strom verbraucht?

    Willst du wissen was du für einen Quarz verwenden sollst?

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  7. #7
    jg
    Gast

    Idle-modi ATmega8

    hallo,
    wo gibts die Quarze bis 1MHz war die Frage.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    28
    Beiträge
    1.614
    Soweit ich weiß, gibt es nur den hier mit 32,768 kHz: http://www.reichelt.de/inhalt.html?S...OVID=0;TITEL=0

    und den hier: http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...rtopt=ZARTSORT

    3. http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...rtopt=ZARTSORT

    Warum nimmste denn keinen größeren Quarz, denn mit diesen Quarzen lässt sich keine vernünftige Baudrate erzeugen...

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  9. #9
    jg
    Gast

    Idle-modi ATmega8

    hallo,
    wozu dann das Diagramm von ATmel wenns kein Quarz gibt? Ein Teiler bräuchte auch Strom oder gibts noch ne Möglichkeit? . mfg jg

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo jg,
    oder gibts noch ne Möglichkeit?
    wie wär's mit einem R/C Oszillator? Oder einem externen Oszillator(Stichwort Blinkschaltung...)
    Gruß, Michael

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •