-
        

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: FT232 deaktivieren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794

    FT232 deaktivieren

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe eine batteriebetriebene Schaltung, die ich gerne mit einem USB-Anschluss versehen möchte.

    Wie schaffe ich es nun am besten, den verwendeten FT232RL stromsparend oder am besten ganz aus zu schalten? Reicht es, wenn ich ihm VCC "wegnehme"? Würde das dann über n FET schalten... gibt es da bessere Möglichkeiten?

    Ich sehe vorallem das Problem, wenn VIO ebenso wie die UART-Pins noch beschaltet sind.

    Gruß, CowZ

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    109
    du könntest doch einfach die spannung vom USB anschluss für den ft nehmen. somit wäre er aus wenn USB nicht verbunden ist und wenns verbunden ist kannst du damit auch den akku laden

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    ja, das wäre auch eine gute Möglichkeit.

    Sorgen bereitet mir aber eben weiterhin, dass Vin = VIO > VCC wäre...

    Gruß, CowZ

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.01.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    294
    Ich bin ja wirklich nicht leicht zu erregen, aber ich finde es Geil wenn ich in Datenblättern so Dinge lese wie:

    "Lower Operating and Suspend Current - [...] and the suspend Current has been reduced to around 70µA.[...]

    Die Frage ist ob der Mehraufwand zum ganz abschalten nicht die 70µA Ersparnis auffressen.

    Wenn kein USB angeschloßen ist, geht der FT232 in den Suspend Modus.

    Gruß Dnerb[/u]
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    Im Datenblatt steht aber auch:
    D.C. Input Voltage - All other Inputs: -0.5 to +(Vcc +0.5) V

    Wenn ich nun den FT232 als buspowered device anschließe, dann ist Vcc bei nicht angeschlossenem USB: Vcc = 0V.

    Nun versucht aber mein µC darauf dem ft232 was zu senden und auf einmal liegt an nem Eingang mehr als 0,5V an. Und schon sind wir bei meinem Problem

    Oder sollte ich den FT232 dann permanent an 5V/3,3V anschließen und der merkt über die Resetbeschaltung (Spannungsteiler), wenn kein USB angeschlossen ist? Habe über die Aktivierung des Suspendmodes nichts im Datenblatt gefunden.

    Gruß, CowZ

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    29.01.2005
    Alter
    45
    Beiträge
    294
    Wenn ich nun den FT232 als buspowered device anschließe, dann ist Vcc bei nicht angeschlossenem USB: Vcc = 0V.
    Bus Powered Device bedeutet das die ganze Schaltung vom USB-Port mit Strom versorgt wird, nicht nur der FT232!

    Du schaltest die Schaltung quasi ein wenn Du den USB-Stecker reinschiebst.

    Self Powered bedeuted das Deine ganze Schaltung (incl. FT232) nicht über den USB-Port mit Strom versorgt wird.

    Der FT232 erkennt von alleine wenn kein USB angeschloßen bzw. aktiv ist und legt sich selber pennen.

    Du kannst das verhalten schön beobachten wenn Du einen CBUS-Pin als #sleep konfigurierst. Stecke einfach USB ein und aus und der Pin wird entsprechend reagieren. USB weg = 0V.
    Bei meinen PCs ist auf USB auch dann Strom wenn die Teile ausgeschaltet sind. Stecke ich einen FT232 ein, dann legt er sich auch schlafen weil dann zwar Spannung da ist, aber auf dem USB-Port nichts los ist.

    So erkenne ich in meinen Schaltungen ob USB angeschloßen ist oder nicht.

    Da der FT232 immer Strom bekommt, ist es

    a) Wurst was an seinen Eingängen anliegt, da VCC = 5V oder 3,3V und mein Controller nicht mehr als VCC anlegt.

    b) Meine Programme so ausgelegt sind, das normalerweise der Zustand vom FT232 abgefragt bevor gesendet wird. Hat ja sonst auch keinen Sinn die Daten zu senden.

    Ich hoffe ein wenig zur Aufklärung beigetragen zu haben. Im Datenblatt steht da wirklich ein wenig zu wenig drin.

    Gruß Dnerb

    edit: schreibfehlerkorrekturen
    Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint"!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2005
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    794
    Hi,

    danke für die Antwort

    Werde den dann auch als Selfpowered betreiben.

    Gruß, CowZ

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •