-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: binäres Signal kabellos übertragen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    5

    binäres Signal kabellos übertragen

    Anzeige

    hallo!
    ich will einen digitalen eingang eines Roboters mit einer SPS ansteuern. Da sich der Roboter aber auf einen Schienensystem bewegt und nur zeitweise an diesen Punkt steht wo er das Signal benötigt muss dieses digitale Signal kabellos übertragen werden.

    Als Lösung ist mir gleich eingefallen das signal durch leuchtdioden an Photowiderstände zu übertragen.

    Meine Fragen hierzu:
    - kann man die Empfindlichkeit so einstellen bzw. sind Photodioden so unempfindlich dass bei der betrieb bei normalen tageslicht möglich ist?
    Der abstand zwischen diode und Photoelement würde ca 1 cm betragen.

    -was ist besser geeignet - ein Photowiderstand oder eine Photodiode?

    -gibt es vielleicht schon bestehende Schaltungen in denen Photodioden/widerständen als schalter verwendet werden?
    die versorgungsspannung wäre auf beiden seiten 24 volt und müsste eventuell für das photoelement runtergeregelt werden

    -würdet ihr diese Lösung als geeignet ansehen oder gibt es bessere alternativen? Am praktischten wäre natürlich ein fertiges modul was bei licht 1 ausgibt und keinen licht 0, jedoch finde ich da leider nichts passendes, kann aber auch sein dass ich als "anfänger" einfach nach en falschen begriffen Suche

    wäre über tipps sehr dankbar.
    Mfg Schöni

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Vielleicht sowas
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...zsensor_IS471F
    Natürlich nicht zum Distanzmessen, sondern als IR Datenübertragung
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    26
    Hallo Schoeni,
    Schau dir mal die Sensoren der Reihe TSOP 17XX an. Sie demodulieren mit einer bestimmte Frequenz moduliertes Infrarotlicht und machen digitales Signal daraus: moduliertes Licht da oder nicht da. Die Frequenz des Sensors wird durch das XX in der Kennung repräsentiert: Hier setzt man die Frequenz in kHz ein, auf die der Sensor empfindlich ist (z.B. TSOP 1736: 36kHz).
    Du müsstest nur eine IR Led, die mit der entsprechenden Frequenz blinkern lassen oder ausmachen und könntest das dann als digitales Ausgangssignal an deinem Sensor abgreifen.
    Gruß Wolli_Bolli

    PS.: Ist unempfindlich gegen Tageslicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Eine mögliche Schaltung wäre diese hier:
    http://www.robotmaker.de/fernbed.html
    Sehr einfach zu benutzen. Man gibt beim Sender bis zu vier Bits parallel rein, und sie kommen genauso beim Empfänger wieder raus. Du brauchst davon ja nur ein Bit, die anderen lässt du dann einfach offen.
    Und mit starken IR-LEDs sind etliche Meter Reichweite möglich. Du könntest also evtl den Roboter sogar auf der gesamten Strecke erreichen, wenn keine Hindernisse dazwischen sind.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    16.11.2008
    Beiträge
    5
    die reichweite sollte nicht das problem sein da sich sender und empfänger ja direkt gegenüberstehen.

    Im prinzip brauch ich einen optokoppler wo grob gesagt beide hälften komplett getrent sind und die eine "spazieren" fährt. Wenn sie dann an einer bestimmten position angekommen ist will ich bits übertragen, hierbei ist nicht geplant eine serielle datenübertragung zu machen, es genügt das signal 0 oder 1 der sps zu übertragen.

    ich bräuchte idealerweise sowieso 4 bit in die eine richtung und 2 bit in die andere richtung, da der roboter 4 digitale ein- und 2 ausgänge hat.

    Spannungsversorgung sind auf stationärer und beweglicher seite jeweils 24V,
    die SPS gibt 24V aus.

    gibt es ja nicht dass es keine drahtlos schaltbaren relais oder ähnliche gibt die sich in einer niedrigen preisklasse befinden ?^^

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hi,
    6 IR-Leds, mit Vorwiderstand, (ca. 1k/ 0,5W); 6 Fototransistoren, idealerweise mit Tageslichtfilter, Collektor an24V, Emitter über Widerstand (z.b. 22k) an Masse; abgriff für SPS am Knoten Emitter/Widerstand. Das ganze in einer Zeile, 4 Paare in die eine Richtung, 2 in die andere-

    ungetestet, mangels Heim-SPS .
    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    Wulferstedt
    Beiträge
    1.042
    Diese TSOPs sind meines Erachtens Sensoren für Fernbedienungsempfänger
    in Geräten, gibts für verschiedene Frequenzen (ca. 30-40kHz) und sehr preisgünstig. Um eine Fernsteuerung hinzukriegen bietet es sich an, das selbe Prinzip, wie in der Unterhaltungselektronik zu verwenden. Mit der BASCOM-Programmierumgebung kann man AVR-Chips dazu bringen, diesen Code zu nutzen. Endstufe an einen Ausgangsport, IR-Diode... fertig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •