-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: RFM02 868MHz - hat jemand ein funktionierendes HEX?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594

    RFM02 868MHz - hat jemand ein funktionierendes HEX?

    Anzeige

    Hi!

    Ich verzweifle hier gerade völlig.
    Den RFM01 habe ich angeschlossen und er funktionierte sofort.
    Ich kann die Settings ändern und den Status+FIFO auslesen.
    Der Status ändert sich jedes mal entsprechend, der FIFO bleibt natürlich leer.

    Der RFM02 entzieht sich aber hartnäckig jedweder Kommunikation.

    Angeschlossen ist das Modul über einen Pollin-Adapter am Pollin-Board.
    Pinbelegung am Mega32:
    PD.2 <- nIRQ
    PB.7 -> SCK
    PB.5 -> SDI
    PB.4 -> SS
    PB.3 -> FSK

    Fuses sind auf externer Quarz, 8MHz / JTAG aus.

    Ich habe mir den C-Code von Benedikt in Bascom übersetzt und auch mit eigenem Code versucht das Teil zum Leben zu erwecken. Was beim RFM01 auch prima klappte: per SHIFTOUT/IN Status-Command senden und Antwort einlesen.

    Falls jemand ein passendes - funktionierendes - Listing hätte, wäre ich SEHR happy. Ein HEX reicht auch - ich will einfach mal ein paar Zeichen senden und empfangen. Oder wissen, ob der RFM02 kaputt ist.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Bei mir funktioniert das RFM02 Modul, ich habe einen alten Fernseher mit Antenne, bei dem das Bild immer flimmert, wenn ich etwas sende.
    Jedoch bin ich mit meinem RFM01 am verzweifeln. Es empfängt einfach nichts!

    Ich benutze zur Ansteuerung Code, den ich im microcontroller.net Forum gefunden und leicht verändert habe.
    Kannst du mir vielleicht deinen Code fürs RFM01 schicken, damit ich es mal mit dem ausprobieren kann (vielleicht funktioniert er bei mir auch).

    mfg
    _R2D2
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    • Dateityp: h rfm02.h (2,9 KB, 282x aufgerufen)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ich hoffe, ihr habt bei eurem Pollin-Board den zusätzlichen Widerstand eingebaut? Genau an dem hing bei mir die Kommunikation!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Ich habe kein Pollin Board, sondern betreibe die Module so. Aber trotzdem, wo soll man einen Widerstand einbauen?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Ich habe das normale Board, nicht das Funkboard.
    Meinst du den Pullup an FSK? Reicht es nicht, FSK per Prozessor-Pin an VCC oder GND zu legen?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von BurningWave
    Registriert seit
    22.12.2007
    Ort
    nahe Stuttgart
    Alter
    23
    Beiträge
    656
    Ich habe das normale Board, nicht das Funkboard.
    Meinst du den Pullup an FSK? Reicht es nicht, FSK per Prozessor-Pin an VCC oder GND zu legen?
    Ich weiß nicht warum, aber ich glaube, dass man das mit einem Widerstand machen muss.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ja, es muss mit einem Widerstand gemacht werden. Der Widerstand zieht den Pin auf ein Potenzial, so dass er, wenn nichts anliegt, egal ob vom µC oder vom RFM, einen definierten Zustand hat (VCC glaube ich). Wenn jetzt jedoch das Modul oder der Controller ein Signal anlegen, fließt über den Widerstand nur sehr wenig Strom. Legst Du das Signal jedoch direkt an VCC an, und das Modul gibt eine '0' (d.h. GND) aus, gibt es einen Kurzschluss und irgendwas geht kaputt.

    Und ja, ich meine den FSK-Pullup.

    PS: Dieser Widerstand sollte auch eingebaut werden, wenn man nicht das Pollin-Funk-Evaluationboard hat.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Hmm klingt sinnvoll, jetzt muss ich nur mal sehen, wo der ran kommt. Auf der Platine ist das so nicht vorgesehen...

    EDIT:
    Hab grad nen Pullup (10k) von VDD nach FSK gelötet.
    Leider ändert das nichts am Verhalten des RFM02


  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Das klingt nicht gut. Dann liegt evtl. ein Software- oder ein Verdrahtungsfehler vor?

    Ich habe mit RFM01 und RFM02 auf 2 Pollin-Boards eine Datenkommunikation hinbekommen, aber das ist schon ne Ecke her.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Das klingt nicht gut. Dann liegt evtl. ein Software- oder ein Verdrahtungsfehler vor?
    Softwarefehler nehme ich ja auch an - sonst hätte ich hier nicht gefragt
    Zu verdrahten gibts da ja nicht viel - auflöten, einstecken, Ende.

    Es ist wie gesagt das normale Pollin-Board plus ein Adapter für dessen Erweiterungsport.
    Board: http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...a=MTY5OTgxOTk=
    Adapter: http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...a=MzQ5OTgxOTk=

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •