-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Lock/Fusebit-Problem: AVR nicht mehr beschreibbar ??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    133

    Lock/Fusebit-Problem: AVR nicht mehr beschreibbar ??

    Anzeige

    Hallo Leute,

    habe vermutlich (wegen Konfusion mit PonyProg) Lock und/oder Fusebits gesetzt oder gelöscht. Wahrscheinlich den Ausleseschutz...??

    Nun kann ich den AVR weder identify noch brennen/löschen.

    Irgendeine Lösung dafür, außer Mülltonne?
    Habe nur SPI-Programmer und USB-ISP.

    Was kann ich tun??

    MfG, Andreas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Andreas,

    wenn es nur die Lockbits sind, genügt ein "Chip Erase". Da Dein Brenn-Client den Chip aber nicht identifizieren kann, ist vermutlich noch ein anderes Fusebit falsch gesetzt: Erst einmach einen Quarz anschließen, falls keiner dran ist. Wenn das nicht geht, einen externen Oszillator. Falls das nicht genügt, muss ein HV-Parallel-Programmierer her.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    133
    Hallo Fred,

    ein Quarz ist dran, geht dennoch nicht.
    Was ist ein HV-Parallelprogrammierer? Kann man sowas bauen?

    MfG, Andreas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hallo Andreas,

    Parallelprogrammierer nutzen ein anderes Protokoll als ISP; "HV" steht für "high voltage". Habe keinen Schaltplan parat, aber schon mal einen im Netz gesehen. Oft wird unter "parallel programmer" ein ISP-Programmierer verstanden, der am Parallelport eines PCs hängt; das hatte ich aber nicht gemeint. Siehe auch PN.

    Viele Grüße

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Vielleicht hast du versehentlich von Quarz auf Resonator umgestellt.
    In dem Fall brauchst du eine externe Taktquelle an XTAL1 - Entweder halt so nen Resonator (4-beiniger Quarz in so nem Zuckerwürfel-Metallgehäuse - lebt gern in alten Geräten ) oder nen 2. AVR, den mal per OCR oder TOGGLE einen Takt erzeugen lässt.

    Wenn du dir RESET ausgemacht hast, dann ist leider Essig.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Welcher AVR ist es denn überhaupt???
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2004
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    133
    @repi64:


    Mega32 DIL40

    Gruß Andreas

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hier ein Fuse-HV-PP für den ATmega168 -- vermutlich für andere Megas anpassbar.
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Bei dem M32 kannst du schon mal nicht den Reset Pin als IO umkonfigurieren wie es bei dem M8, 168 etc. möglich wäre.
    Spätestens mit einem externen Takt (Quarzoszillator und nicht nur der normale Quarz) sollte es möglich sein die Kiste wieder zum laufen zu bringen.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169
    Zitat Zitat von dl1akp
    @repi64:


    Mega32 DIL40

    Gruß Andreas
    Guck doch mal so auf doof ob der ISP Speed zu hoch ist, denn dann geht ebenfalls gar nix mehr, keine Erkennung des Chip, kein Reset, kein Erase ... nix Ist bei mir ein Dauerproblem mit der neuen Bascom Version und dem Elektor Programmer (USB). Der ISP Speed stellt sich nach wechsel auf den Reiter LOCKBITS auf 8MHz -> unbrauchbar. Ich muss diesen mittels WinAVR wieder auf unter 2MHz stellen, erst dann klappt es wieder.

    Gruß
    Jens

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •