-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bistabiles Relais durch elektronische Schaltung ersetzen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Sande (bei Reichelt)
    Alter
    28
    Beiträge
    663

    Bistabiles Relais durch elektronische Schaltung ersetzen

    Anzeige

    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einer Schaltung, die ein Bistabiles Relais ersetzt. Grund dafür sind die zu hohen Anzugs-/Rückfallzeiten dieser Relais. Wie daran zu erkennen ist, handelt es sich um eine relativ zeitkritische Angelegenheit
    Die Funktionsweise ist relativ einfach:
    Taster1 soll einen Stromkreis schließen, dieser soll geschlossen bleiben bis Taster2 ihn wieder öffnet.
    Ich habe schon gedacht, ob man nicht einen RS-FlipFlop mit einem Optokoppler kombinieren könnte, aber ich denke man kann einen Optokoppler nicht an den Ausgang eines FlipFlops hängen oder?

    Vielen Dank!

    Grüße, Björn

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Man kann durchaus Optokopper an einen Flipflop Ausgang hängen. Dabei muß man aber beachten das die Logic Chips maximal etwa 20 mA an Strom liefern können je nach Typ. den Strom muß man durch einen Widerstand begrenzen. Schon mit 10 mA kann man die meisten Optokoppler gut betreiben. Wenn viel Strom geschaltet werden soll, dann sollte die Verstärkung eher hinter die Optokoppler.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich hoffe, das die Schaltung im Code am einfachsten ist.

    Wenn die Stromverstärkungen von Tr1, ß1 und von Tr2, ß2 sind, dann sollten die Widerstände Rb1<Rc1*ß1 und Rb2<Rc2*ß2 sein. Der Rc1 darf ziemlich frei gewählt werden aus dem Bereich ca. 1 bis 10k. Wenn die Stromverstärkungen nicht bekannt sind, kann man annehmen, dass ß1=ß2=10 ist. Davon ergeben sich Rb1=10*Rc1 und Rb2=10*Rc2, wobei Rc2 der Spulenwiderstand des Relais ist.

    MfG
    Code:
                        VCC
                         +
                         |
            +------------+------------+ \
            |                         |o o
           .-.                        )|
        Rc1| |                     Rc2)|
           | |                        )|
           '-'                        |
            |           +-------------+
            +-----------|-+           |
            |      Rb1  | |  Rb2      |
             \|    ___  | |  ___    |/
          Tr1 |-+-|___|-+ +-|___|-+-| Tr2
             <| |                 | |>
            |   o |             | o   |
           ===    |=| T1   T2 |=|>   ===
           GND  o |             | o  GND
                |                 |
               ===               ===
               GND               GND

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •