-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: ATMega8, PortD und $baud Anweisung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169

    ATMega8, PortD und $baud Anweisung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hi Leute,

    ich hab da mal wieder ein Problem.
    Ich habe eine 7-Segment Anzeige auf Port D.
    Dummerweise ist aber RX/d und TX/d auch auf PortD.

    Sobald ich die Anweisung "$baud=9600" im Programmcode stehen habe,
    kann ich meine Segmente a und b der 7 Segment Anzeige vergessen.

    Gibt es da einen Trick wie ich das umgehen kann ?
    Einen anderen Port kann ich leider nicht nutzen

    Gruß
    Jens

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hi,
    Du kannst das $baud weglassen, wenn Du UART nicht brauchen kannst.
    Dann werden die Ports auch nicht für UART reserviert, und können normal verwendet werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.07.2008
    Ort
    NRW
    Alter
    45
    Beiträge
    169
    Ja das hab ich schon ausprobiert, blöd wenn man sich fragt warum das eine Segment nicht leuchtet .... hab ein Print übersehen

    Also normal brauche ich die UART nur zu Testzwecken, dachte es gäbe einen Weg es im Code zu lassen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Das mit dem Print funkt da natürlich dazwischen, hab mich da auch schon öfter Dumm gesucht, weil das nicht so ging wie ich meinte

    Wenn kein $baud da ist nimmt Bascom die Default-Einstellungen, wenn ein Print auftaucht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •