-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: C-Control für Fahrzeug-Diagnosebuchse ( kein OBD)

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Rotenburg - Wümme
    Alter
    64
    Beiträge
    3

    C-Control für Fahrzeug-Diagnosebuchse ( kein OBD)

    Anzeige

    Guten Tag an alle im Forum,

    ich bin der Tjitze und bin gebürtig aus Friesland, daher den Vornamen.

    Da ich Anfänger, und noch einiges fragen möchte, bin ich auf dieses Forum gestoßen.

    Meine Vorstellung ist:


    Ich habe ein Fahrzeug, das statt mit „OBD“ noch mit „Blinkcode“ arbeitet.

    Statt mit einem LED und Taster die Codes auszulesen möchte ich dies zunächst mit einem Prozessor machen wo alles automatisch abläuft.

    Ich bin bei Conrad in Bremen vorstellig geworden und da wurden mir zunächst 3 Teile empfohlen.
    153988, 187275 und 154081.

    Leider kenn ich mich mit der C-Control Technik nicht aus.


    Zum Thema:

    Im Fahrzeug sind 12 Anschlüsse (Diagnosebuchse z.B. ABS, ARS, MAS, KE, Verdeck u.s.w.) die ausgelesen werden können.
    Nehmen wir den Anschluss KE mit 30 Codes.
    Die Anschlüsse 1 (masse) und 10 (KE) werden ca. 3 Sekunden kurzgeschlossen. Danach blinkt die LED z.B. 17-mal, was bedeutet „Einspritzung fehlerhaft“. Wenn ich dann die Anschlüsse 1 und 17 für ca. 10 Sekunden kurzschließe, wird dieser Code gelöscht.
    Es gibt auch die Möglichkeit für ca. 20 Sekunden die Anschlüsse kurzzuschließen, damit alle vorhandene „Fehler-Angaben“ von KE gelöscht werden.

    Natürlich gibt es einem vorhandenen Text, der auch in einem Display angezeigt werden soll.
    Die Datei wird in etwa 10 DIN-Seiten untergebracht. (einseitig)

    Ich möchte, dass alle 12 Anschlüsse nach einander abgefragt werden und anschließend oder während dessen die Fehlercodes in Textform angezeigt werden.

    Ein LED für die Blinkcodes (evt.im Display), Ein/Ausschalter und 2 Schalter zum Blättern im Text sollten trotzdem vorhanden sein.

    Eine Betriebsspannung von ca. 12 Volt ist auch in der Diagnosebuchse vorhanden.

    Dieses Gerät möchte ich selbst zusammen bauen und es sollte so aussehen wie ein herkömmliches OBD – Auslesegerät.

    Jetzt weiß ich nicht weiter und bitte euch behilflich zu sein.

    LG Tjitze

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    15.07.2008
    Ort
    Höchberg
    Beiträge
    155
    Hallo,

    ein STK500 Board wirst du nicht brauchen. Dafür reicht zunächst ein STK200/300 ISP Programmer. Schau mal auf robotikhardware.de.

    Der ATmega32 ist in ordnung.
    Das mit den Abfragen das ist nicht schwe zu realisieren, meinetwegen mit einen Transitor (oder mit einem 4066) die Leitung kurzschalten und dann diesen Code auf einen Interrupt fähigen Port leiten.

    Das Display lässt sich in Bascom auch ganz leicht ansteuern. Also selbst für Anfänger kein Problem.

    Die Betriebspannung kann man mit einen 7805 regeln.

    Tipp: Bestelle deine Teile bei Rechelt.de Dort sparst du ein Haufen Geld!!!

    Wie viel Leitungen müssen kurzgeschlossen werden?
    An wie vilen kommt der Code raus?

    MFG Max

  3. #3
    Moderator Roboter Genie
    Registriert seit
    26.08.2004
    Beiträge
    1.228
    Hi!
    So wie ich das sehe, möchte numi wohl eher mit der C-Control arbeiten...zumindest laut Titel des Threads.

    Generell muss man sagen, dass im Auto immer besonders vorsichtig gearbeitet werden muss, da die vielen Verbraucher im Auto starke Störungen in der Stromversorgung verursachen.
    Am besten Schützt du jeden Eingang und Ausgang mit einem Widerstand (nur Eingänge) und zwei Dioden, die eine eventuelle Überspannung ableiten (nach Vcc oder Gnd). Noch besser wäre eine zusätzliche Galvanische Trennung mittels Optokoppler.
    Auch bei der Versorgungsspannung selbst musst du Störungen heraus filtern. Zuerst eine Diode, die gegen Verpolung und negative Spannungsspitzen schützt, dann eine "Suppressordiode" die Überspannungen ableitet und dann noch eine Funkentstörspule und einen großen Kondensator.

    Verwende doch einfach mal die Suche. Das Thema "Elektronik im Auto" und Konsorten gab es schon recht häufig.

    MfG
    Basti

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Rotenburg - Wümme
    Alter
    64
    Beiträge
    3
    Hallo Bastian,

    C-Control wurde mir von Conrad empfohlen.

    Ich werde weiter googeln und natürlich auch weiter berichten.

    Trotzdem schönen Dank für deine Antwort.

    mfg Tjitze

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    die c-control ist einfach zu teuer für die leistung
    und auch im verhältnis zum puren mikrocontroller
    auch recht lahm, da ja der interpreter drauf läuft.
    programmieren musst du beides, ob das nun im
    internen interpreter verwurstelt wird oder im
    compiler am pc ist unterm strich ziemlich wurst

    das größte problem wird die "verseuchte" bordspannung
    sein, sowohl für die cc als auch den controller.
    wie vom vorredner schon angeschnitten auf galvanische
    trennung achten und überspannungen ausfiltern
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    05.11.2008
    Ort
    Rotenburg - Wümme
    Alter
    64
    Beiträge
    3
    Hallo Max,



    anbei Diagnosedose, 16-polig

    1 Masse (Kl. 31)
    2 nicht belegt
    3 KE, DM
    4 EDS, ARA
    5 ASD, 4MATIC
    6 AIRBAG (SRS)
    7 AIRCO, RB R129
    8 DI, HFM, PMS
    9 ADS
    10 RST
    11 ATA
    12 IRCL
    13 EAG
    14 MAS / EA / ISC / CC
    15 nicht belegt
    16 + 12 Volt (Kl. 30)


    "Wie viel Leitungen müssen kurzgeschlossen werden?
    An wie vielen kommt der Code raus?"


    Insgesamt 12 müssen kurzgeschlossen und auch 12 mal ausgelesen werden.

    Mit den 7805 für die 5 Volt kann ich was anfangen, aber mit dem 4066 nicht.

    Wie schon erwähnt, bin Anfänger.

    Ich denke eine Relaisplatte sollte so aussehen.

    Danke schön für den TIP um Geld zu sparen.

    mfg Tjitze
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •