-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: front usb zu schwach für externe hdd

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    144

    front usb zu schwach für externe hdd

    Anzeige

    hallo

    bei meinem front USB ist anscheinend die versorgung zu schwach. (jedenfalls bei ext hdd).
    ich spiele mit dem gedanken, die 5v vom netzteil anzuzapfen.
    hätte hierbei an eine kleine platine gedacht wo man front USB anschluss/mainboard anschluss/ und 5v vom netzteil anschließen kann.

    ist sowas sinnvoll, oder kann es damit probleme geben?
    bzw hat sowas schon mal wer probiert? und hat ein fertiges platinenlayout?

    mfg
    low
    meine aktuellen Projekte
    Sternenhimmel
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31439
    BuBoter - Roboter mit Antikolision
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31632

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Geht es vielleicht damit?


  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    451
    hast du vlt eine 3,5" festplatte, die ein extra netzteil braucht und keine kleinere (2,5" oder 1,8").

    würde auch erklären warum es nicht geht. meine Externe 2,5" platte läuft an meinem rechner, auch wenn ich nur ein Stecker von dem doppelten USB Kabel angeschlossen habe. Wenn du jedoch schon so ein Kabel hast (mit 2 USB Steckern) dann hast du vlt den falschen angeschlossen, du musst den mti den 2 Kabeln dran einstecken, da der andere nur zur strom versorgung dient.

    mfg robin

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Bevor du anfaengst da ne Platine fuer zu basteln..hol dir nen USB Hub mit externer Spannungsversorgung..
    Kostet fast nix, ist plug&play..

    Externe Spannung einfach so auf den Bus geben waer ich vorsichtig, da vom Treiber auch der Strom reguliert wird..gibt High (500mA?) und Low-Power (200mA) Devices.
    Nicht dass du den in die ewigen Kaefer-Jagdgruende schickst.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    36
    Hab da schon erfahrungen mit gemacht und so eine Schaltung gebaut...
    Die schaltung ist einfach, GND D+ und D- werden vom USB-port genommen und dann 5 Volt vom netzteil u fertig ist der Usb-port mit dem "mehr" an power!

    Ich gebe jetzt aber keine Garantie das das mit jedem gerät geht und das jedes gearät den anschluß an diese schaltung überlebt. Es ist auch zu bedenken das der port nicht abschaltet da der strom nicht mehr kontrolliert wird...
    Irgendwas ist immer...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    144
    hallo

    danke für die tipps.
    es handelt sich um eine extrerne USB platte 2,5" hab auch so ein y-kabel aber wenn ich die platte an beide front USB steck klackt die nur herum.

    auf den hinteren USB gehts ohne probleme auch mit einem anschluss. anscheinend bringt die 10poligen header vom mainboard nicht genug power als die hinten fix verbauten USB stecker am mainboar

    Zitat Zitat von Lif79
    Hab da schon erfahrungen mit gemacht und so eine Schaltung gebaut...
    Die schaltung ist einfach, GND D+ und D- werden vom USB-port genommen und dann 5 Volt vom netzteil u fertig ist der Usb-port mit dem "mehr" an power!

    wird...

    hört sich intressant an! und so in der art hab ich mir das auch gedacht
    hast du ne platine daür verwendet oder gemacht?


    mfg
    low
    meine aktuellen Projekte
    Sternenhimmel
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31439
    BuBoter - Roboter mit Antikolision
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=31632

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.06.2007
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    36
    nö, hab ein billiges usbverlängerungskabel genommen und die 5V leitung durchgeschnitten und an der seite zur Buchse hab ich dann 5V vom netzteil angeklemmt.
    hab das nur ein paar mal gebraucht, von daher halt nur die billige lösung mit dem kabel... ich habe aber nie schlechte erfahrung damit gemacht.
    Irgendwas ist immer...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.08.2004
    Ort
    Graz
    Beiträge
    342
    hab ich auf meinem robi auch so gelöst, 5V vom USB hängen direkt am wandler. das einzige problem, dass ich dabei sehe, sind die recht dünnen kabelquerschnitte, meist AWG26. da hast du dann im kabel schnell recht hohe verluste, da musst du dann selbst schauen dass deine geräte nicht zuviel verbraten, sonst hast du dir da eine elektroheizung gebaut (gibts das eigentlich auch, eine usb-heizung? kenn schon tassenwärmer, usb-winterhausschuhe, ...).
    garantie für etwaige zerstörungen entfällt natürlich auch (offiziell )

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    Sind die Front-USB Buchsen denn richtig am Mainboard angeschlossen? Nicht dass hier schon der Fehler liegt...

    Ansonsten würde ich auch eher zu einem aktiven USB-Hub raten, da bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •