-
        

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: RN-MEGA8PLUS Board - nichts geht

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    8

    RN-MEGA8PLUS Board - nichts geht

    Anzeige

    Hallo zusammen,
    Ich habe seit kurzem ein Mega8plus Board und den USB_ISP Progr. von Robotikhardware. Alles brav zusammen gebaut und siehe da nichts geht. Mit oder ohne Mega8 leuchtet eine LED auf dem Array, glaube das soll auch so sein. Beim Druck auf die Reset-Taste leuchtet eine weitere.
    Das eigentliche Problem liegt beim Versuch zu programmieren. Geladen wurde die rnmega8plustest.bas von der mitgelieferten CD. Als Prgrammer habe ich logischerwiese den USB-ISP eingetragen. Beim Versuch des Upload kommt die Meldung "Could not identify chip with ID:000000" Nach Bestätigen mit OK kommt sofort "Selected chip and target chip do not match AT90S1200 <> ATmega8" Der Mega 8 ist jedoch eingetragen und die m8def.dat ist auch geladen.
    Hat jemand von Euch einen Rat oder Tip was es sein könnte?

    Mit freundlichen Grüßen

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    13
    Hi,
    ich habe das Gleiche Problem nur mit einem selbstgebautem Programmer (STK 200) und dem Atmega8 auf einem Steckbrett.
    Ich hhabe auch schon den Atmega gewechselt udn habe immer noch das Problem..


    MfG Marius

  3. #3
    TBA789
    Gast
    Hallo,

    habe das MEGA8Plus Board von Robotikhardware. heute fertig geworden mitem Aufbau... ISP Kabel ebenfalls außem Shop. Das Programm gekürzt damit ichs mit Bascom kombilieren kann, und dann kommt die Meldung "Could not identify chip with ID:000000"

    Hab kontrolliert ob der Mega8 Spannung hat... und bin nu ratlos, da ich neu auf dem Gebiet bin.


    wäre über hilfe mehr als dankbar


    gruß TBA

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    8
    Hallo
    es scheint am Programmer zu liegen. Meine 2 Boards lassen sich mit dem STK 500 (RS232<>USB) ohne Probleme flashen. Wenn bei Brall die Winterferien vorbei sind, werde ich es einschicken. Anscheinend macht das Teil öfter Probleme, wenn man die Foren durchforstet. Er hatte am Anfang 3mal funktioniert, danach war er tod ohne irgendwelche Änderungen.

  5. #5
    TBA789
    Gast
    Ich finds nur komisch, Brall bietet die ja selbst an und müssten ja wissen dass es dazu Problemen kommt. Gibts keine Möglichkeit den ISP irgendwie anders zu nutzen...?? Geringere Versorgungsspannung hatte ich in einem FOrum gelesen??

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    8
    Das heißt ja nicht, nur weil sie es anbieten, das es auch gut ist und funktioniert (siehe div. Autohersteller . Ich meine, alles kann mal kaputt gehen, ohne Frage. Nur scheint das Ding eben sehr empfindlich gegen alles mögliche zu sein, ansonsten wären die Foren nicht voll mit diesen Fehlermeldungen. Für den Einsteiger bedeutet das unter Umständen, das er sehr schnell die Lust verlieren kann und sich komplett abwendet. Ich persönlich komme aus der PIC-Ecke und kannte von daher die Probleme die auftauchen können. Nur der Einsteiger der sich erst alles "Erlesen" muss, wird mit solch einem Werkzeug vor arge Probleme gestellt, welche er kaum allein bewältigt bekommt, auch nicht selten mit sehr guten Foren. In Zeiten, wo jeder aufs Geld achten muss, kann und darf es nicht sein, das man bei einem Fachmann etwas kauft, was sich im nach hinein eventuel als Schrott darstellt. Gerade der Einsteiger vertraut auf den Fachmann, da er als Laie den großen Markt an Produkten mit all seinen Vor- und Nachteilen nicht zu überschauen vermag.
    Ich persönlich wollte keinen Bausatz löten, sondern ein erprobtes Produkt erwerben. Scheint wohl mit dem USB-Programmer nicht geklappt zu haben. Vielleicht ist meiner nur der einzige von 1000 Stück der nicht funktioniert. Nur nutzt er mir dann trotzdem nichts. Ich brauche einen Programmer mit dem man vor Ort (beim Kunden) proggen kann. Dort eine STK500 auszupacken sieht nicht wirklich professionel aus.
    Ich gehe davon aus, das mein Programmer von Brall anstandslos ausgetauscht wird und die Sache danach perfekt funktioniert. Anderenfalls bleiben noch andere USB-Programmer am Markt.

  7. #7
    TBA789
    Gast
    Hab das mit der Geringeren Spannung auch mal ausprobiert, aber bleibt bei der Fehlermeldung.... Hab auch nochmals die Stromstärke gemessen, aber die scheint normal zu sein mit ca 10mA.

    Also heißts warten bis die wieder da sind und dann ISP einschicken

  8. #8
    TBA789
    Gast
    Hab zwei Lötstellen nochmals nachgebessert, auch wenn diese nur an den Servo-Anschlussleisten waren und somit für die ISP-Programmierung kein Rollen spielen dürfte....
    Habe dann mit PonyProg das Programm versucht zu übertragen und damit gehts.... der zweite LED-Leuchtbalken geht zwar irgendwie gar nicht oder ich spreche den falsch an, aber zumindest den atmega bekomm ich programmiert....

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.11.2008
    Beiträge
    8
    Nachdem ich ich den Programmer zu Brall geschickt habe ist 4 Wochen!!! nichts passiert. Danach habe ich eine Frist von 1 Woche für irgendeine Reaktion gesetzt. Heute kam die Antwort Zitat:

    "Reklamation eines geprüften USBISP

    Hallo,

    ja haben ihre Reklamation erhalten. Allerdings bitte ich um Verständnis das wir das Modul nicht austauschen können. Wir bieten nur die Gewährleistung das Module funktionsfähig ausgeliefert werden, daher werden alle Module vor Auslieferung von uns oder dem Hersteller ausgetestet. Durch den Transport beschädigte Module müssten innerhalb von 14 Tagen zurück geschickt werden.

    Diese Zeit wurde von ihnen leider weit überschritten. Zudem scheint auch kein Transportschaden vorzuliegen. Vielmehr scheinen falsche Handhabung (Verpolung, statische Aufladung) die Ursache zu sein.
    Der Hersteller nimmt diese Produkte dann nicht mehr zurück, zumal sehr viele Baster die Module durch Verpolung zerschießen und dann reklamieren.

    Ich bitte hier um ihr Verständnis!

    Aus Kulanz möchte ich ihnen aber folgendes anbieten:
    Sie bestellen ein neuen USBISP im Shop und wir gewähren ihnen, da sie ein treuer Kunde sind, 20 Euro Rabatt darauf.

    Erwähnen Sie bei der Bestellung einfach im Shop-Bemerkungsfeld "Reklamations Kulanz Rabatt 20 Euro" und ziehen Sie den

    Betrag vom Shopbetrag ab. Bei der Überweisung geben Sie neben der Shop Bestellnummer einfach noch das Wort

    "Abzgl.Rekla.Rabatt" an.

    Wenn Sie das Angebot annehmen entsorgen wir ihr zurück geschicktes Modul. Ansonsten würden wir es wieder zurücksenden. "


    Seh ich so dumm aus um noch einmal bei einer solchen Firma den gleichen Schrott zu bestellen??? Ja sicher, ich hab 3mal programmiert und dann 230 V draufgelegt weils so schön stinkt. Da bin ich ja selber Schuld wenn ich mich so blöd anstelle. Für mich hat sich das mit dieser Firma erledigt. Sollen Leute da kaufen die den ganzen Tag Zeit zum basteln haben. Ich brauche Technik die funktioniert und keinen Müll der nach einmal anfassen im A.... ist. PS an Brall: von den 20 € Rabatt kauft euch ne Kiste Bier und trinkt drauf, einen Kunden weniger zu haben. Wer lang hat, läßt lang hängen. In dem Sinne, allen ein frohes weiter lesen im Forum auf der Suche nach Leuten, die die gleichen Probleme haben, den Müll zum laufen zu bringen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •