-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: servo oder normaler e-Motor

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    19

    servo oder normaler e-Motor

    Anzeige

    Ich plane einen kleinen Roboter, da ich noch nie einen Roboter oder etwas ähnliches gebaut habe habe ich keine Erfahrung. Deshalb habe ich ein paar Fragen:
    1.Sollte ich einen Servo(direkt an die Räder) oder einen normalen Elektromotor mit eigenbau Getriebe(mit Zahnriemen und Zahnrädern) nehmen? Ich habe den "DIGI LINE MICRO SERVO TS11 JR" den es bei conrad.de für 5€ gibt geplant, da steht aber nichts von Drehzahl,Verbrauch, Drehmoment etc. aber das Getriebe ist aus Metall.
    2. Wonach muss ich bei Conrad.de suchen(ja ich will alles bei Conrad bestellen), um diese Pins und die Anschlüsse dafür zu finden wie es sie z.B. hier gibt: http://www.youritronics.com/starting...avr-butterfly/
    3. Was für einen Transistor brauche ich? (Sollte möglichst billig sein und bei Conrad zum Kauf "bereitstehen")

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    19
    Dazu zu sagen ist, dass ich den Roboter mit Ketten über eine kurz geschnittene Wiese fahren lassen will, reicht da die Kraft des "DIGI LINE MICRO SERVO TS11 JR" (einfach bei conrad eingeben), weil mir ist gerade aufgefallen dass der sehr klein ist: (L x B x H) 19 x 7.5 x 15.6 mm
    Aber ich kenne mich damit ja nicht gut aus und deshalb frage ich hier die Profis.

    edit: am wichtigsten ist mir eigendlich wie ich die pins bei conrad finden kann.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo,

    da ich noch nie einen Roboter oder etwas ähnliches gebaut habe habe ich keine Erfahrung
    Wie sieht es denn mit sonstigen Kenntnissen in E-Technik, Mechanik oder auch nur im Umgang mit einem Lötkolben aus?

    Nicht böse sein, aber Deine Fragestellungen klingen etwas naiv...
    - Das von Dir gezeigte Tool dient der Demonstation und nicht unbedingt dem Roboterbau.
    - Conrad ist 'ne Apotheke und nur interessant, wenn man's zu Fuß um die Ecke besuchen kann. Reichelt z.B. ist um einiges günstiger!
    - Der Servo ist hier im Forum schon behandelt worden. Für den Einstieg als Experimentier-Servo o.k., aber 5 Euro machen keine Top-Ware. Außerdem mußt Du ihn hacken, um ihn als Motor verwenden zu können...
    - Ein Robby mit Ketten? Suche hier im Forum mal danach. Du wirst Dich wundern...

    Als Einstieg empfehle ich für absolut Unbedarfte den ASURO. Ich habe vor Jahren mal erfolgreich studiert (E-Technik), vor einigen Monaten mit dem ASURO wieder angefangen und dabei gemerkt, was ich in den Jahren alles vergessen habe...

    Ich hoffe, ich habe Dich jetzt nicht zu sehr geschockt. Roboter basteln macht Spaß...
    Geht das nicht auch einfacher???

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von williwilli
    Wie sieht es denn mit sonstigen Kenntnissen in E-Technik, Mechanik oder auch nur im Umgang mit einem Lötkolben aus?
    Lötkolben hab ich und auf platinen kann ich auch löten, aber wenn ich einfach 2 drähte aneinander "machen" möchte hab ich schon meine probleme weil das Lötzinn immer wegtropft...
    Die Mechanik ist das geringste Problem, weil ich immer ziemlich vieles improvisiere.


    Zitat Zitat von williwilli
    Nicht böse sein, aber Deine Fragestellungen klingen etwas naiv...
    Kann ich verstehen, aber deshalb bin ich doch hier.

    Zitat Zitat von williwilli
    - Das von Dir gezeigte Tool dient der Demonstation und nicht unbedingt dem Roboterbau.
    Aus welchem Grund? Rechenleistung/Schnittstellen/etc.

    Zitat Zitat von williwilli
    - Conrad ist 'ne Apotheke und nur interessant, wenn man's zu Fuß um die Ecke besuchen kann. Reichelt z.B. ist um einiges günstiger!
    jo, aber da ist der versand so hoch und ich bestell nicht viel

    Zitat Zitat von williwilli
    - Der Servo ist hier im Forum schon behandelt worden. Für den Einstieg als Experimentier-Servo o.k., aber 5 Euro machen keine Top-Ware. Außerdem musst Du ihn hacken, um ihn als Motor verwenden zu können...
    Ich nehm dann einen normalen Motor und da muss ich dann bei der selben PReisklasse eine art Getriebe bauen oder kann ich die Räder direkt "dranstecken" für auf Wiese?

    Zitat Zitat von williwilli
    Als Einstieg empfehle ich für absolut Unbedarfte den ASURO. Ich habe vor Jahren mal erfolgreich studiert (E-Technik), vor einigen Monaten mit dem ASURO wieder angefangen und dabei gemerkt, was ich in den Jahren alles vergessen habe...
    Wollt ich mir mal anschaffen aber jetzt nicht mehr...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo,

    zu Deinen Fragen:

    - Tool:
    AVR Butterfly is an evaluation tool demonstrating the capabilities of the latest AVR Technology...
    Das sagt doch alles, oder?

    - Conrad oder Reichelt: Es gibt auch noch andere Versender, aber bei den beiden Genannten liegt der Unterschied im Versand bei 65 Cent! Die hast Du bei 50 Euro Einkaufswert locker draußen. Einige Lochrasterplatinen, ein paar Elkos, Transistoren, einige ICs und noch einige Kleinteile, und Du hast 50 Euro locker zusammen (zumindest bei C*).

    - ASURO: Einfach, günstig, und mit (fast) garantiertem Erfolgserlebnis. Ich würde noch mal drüber nachdenken... Man bekommt bei dessen Zusammenbau auch so einiges mit über Mechanik der Antriebe, Sensoren, Prozessor, Stromversorgung, Kommunikation etc. Und er ist ein guter Einstieg in die Programmierung!

    Mein Tip: Schau Dich mal auf den RN-Wiki-Seiten um. Da wird noch einiges erklärt, auch über Einsteiger-Sets, Motorenwahl...
    Geht das nicht auch einfacher???

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    31.10.2008
    Beiträge
    19
    Also erstmal bin ich froh dass ich ne ANtwort bekommen habe.


    Folgendes habe ich geplant bei Conrad zu bestellen:

    [php:1:eb4581c654]x

    Menge Bezeichnung Stückpreis zusammen
    2 BUCHSENLEISTE MIT PRÄZISEN KONTAKTEN 0,86 1,72
    1 STIFTLEISTE ABGEWINKELT 10 POLIG 0,39 0,39
    10 AF-TRANS. BC856-BW (NXP) 0,04 0,40
    1 LÖTDRAHT SN 60 0,5 MM 10 G 1,59 1,59
    1 SCHALTLITZE LIY 0,14 RING 10 M GRÜN 1,19 1,19
    2 HARTPAPIER-LOCHRASTERPLATTE 50 X 100 0,63 1,26
    5 TRANSISTOR BD237 [STM] 0,49 2,45
    5 LED 5MM GELB 333-2UYD/S530-A3 0,09 0,45
    2 STIFTLEISTE GERADE 10 POLIG 0,34 0,68
    2 IGARASHI 2025-30 12V E-MOTOR 5,05 10,10

    x[/php:1:eb4581c654]
    Ich habe das mit dem php tag gemacht weil sonst immer die Leerzeichen verschwunden sind.


    Achja, ich habe gestern mal ca 1,5 Std. in dem Wiki hier von der Siete rumgestöbert und ich habe angefangen die Anleitung vom Pro Bot 128 zulesen, weil da steht vieles drin, das mit dem proggen überspring ich.
    http://www.c-control-pro.de/Archiv/P...919_20%a0D.pdf

  7. #7
    1hdsquad
    Gast
    Ich halte einen Low-Budget Einstieg fuer sehr schlecht. Leg lieber etwas mehr auf den Tisch und leg richtig los, kauf dir zB den Asuro oder ein RN-Board, dann hast du was solides. Klar will man Geld sparen, aber da sparst du am falschen Ende

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •