-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Elekrisch neigbare Platte

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10

    Elekrisch neigbare Platte

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Platte, die sich nach vorne bzw. zu seite neigen kann. Meine Vorstellung ist eine rechteckige Platte, die an jeder der vier Ecken einen Schrittmotor bestitz, der die Höhe verändern kann. Die maximal zu erreichenden Winkel würden bei 10° liegen.

    Gibts einen Anbieter solcher Applikationen?

    Ansonsten bräuchte ich Vorschläge zur eigenen Umsetzung. Habe bisher überlegt das mit Schrittmotoren zu realisieren. Wie genau die Höhenverstellung ausschauen soll weiss ich noch nicht. Die Ansteuerung sollte über PC funktionieren.


    Danke

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Wie groß stellst du dir diese Platte vor und welche Lasten muss diese tragen (und bewegen) können?

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von oratus sum
    Registriert seit
    25.12.2006
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    1.079
    Blog-Einträge
    1
    Ich weiß nicht ob es sowas schon gibt, aber ich würde es so realisieren:

    an die 4 Ecken jeweils ein Kugelgelenk mit einer Gewindenstange. auf den unteren Teil der Gewindenstange Schrittmotoren mit Zahnrad. Das ganze kannst du dann so arg Kippen wie du nur willst...

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hi,
    wenn es nicht unbedingt abgestützt werden muss, dann kann man es auch über seilzüge jeweils nach oben machen. entweder4, an jeder ecke einen, kommt dann aber auf den schwerpunkt an. wenn ich mich recht erinnere kann man mit 7 seilen einen körper beliebig im raum positionieren und rotieren.
    mfg jeffrey

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10
    Danke für die schnellen Antworten.

    Ich denke das mit den Seilzügen ist zu ungenau. Da sich der maximale Winkel auf 5-10° beschränkt, soll die Genauigkeit relativ hoch sein.

    Hatte auch die Überlegung mit den Gewindestangen...
    Mitlerweile habe ich folgende Idee: Ein Kugellager in der Mitte der Platte verbunden mit der Bodenplatte, so dass die Platte alle nötigen Freiheitsgrade besitzt. Dann nur zwei Motoren verwenden, also einen der das ganze nach vorne bzw. hinten kippt sowie einen, der das ganze seitlich kippt.
    Jetzt stellt sich die Frage, wie ich diese dann lagern muss... Ich glaube Kugellager genügen nicht und es müsste noch eine lineare Führung hin, damit keine Spannungen entstehen...

    Die Abmaße der Platte sollten so 40x40cm sein und die zu tragende Last wird wohl bei maximal 5-10kg liegen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Klingon77
    Registriert seit
    26.09.2006
    Ort
    Hunsrück
    Alter
    56
    Beiträge
    2.543
    hi,

    wie wäre es mit einem zentrischen Kardangelenk unter der Platte.

    An den Plattenenden kannst Du dann in X und Y per Gewindespindel, Schrittmotor und Seilzug kippen.

    Evtl. findest Du ein passendes Kardangelenk bei www.Maedler.de

    Da habe ich nun noch nicht nachgeschaut.



    Alternativ zum Kardangelenk würde sich ein Kugelgelenk anbieten.

    Je nach Größe der Kugel sind die Druckkräfte kein Problem.



    Wenn es nur um ein paar Grad Neigung geht und die Genauigkeit nicht an erster Stelle steht kannst Du Dir evtl. mit einem sog. Kugelroller aus dem Baumarkt behelfen.

    Den könnte man in eine tragenden Holzplatte (Schichtleimholz) einbauen.

    Der Gegenpart für die Kugel könnte dann ein einfacher Kreisring mit einer Senkbohrung sein.
    so erreichst Du eine Ringförmige Auflagefläche welche bei z.B: bei einer Fertigung aus Stahl durchaus einige "N" aufnehmen könnte.


    liebe Grüße,

    Klingon77
    Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - http://www.ad-kunst.de

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    10
    Ich versteh das Prinzip mit dem Seilzug nicht... Gewindespindel und Schrittmotor sind klar. das war auch meine Überlegung, aber wie und wo soll ein Seilzug hin?

    Hat einer ne "schöne" Idee für die Konstruktion mit den Gewindespindeln? Meine wäre eine triviale Lösung wie bei einer Schraube und einer Mutter...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •