-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Visual Analyser - Oszilloskop via Soundkarte, brauche Hilfe

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.10.2007
    Beiträge
    76

    Visual Analyser - Oszilloskop via Soundkarte, brauche Hilfe

    Anzeige

    Hallo,

    Ich möchte mich in nächster Zeit mit dem TCS230 Farbsensor beschäftigen, dessen Ausgangssignal frequenzcodiert ist. Dazu benötige ich ein mir nicht zur Verfügung stehendes Oszilloskop. Nun bin ich über die Donate-Ware Visual Analyser -> http://www.sillanumsoft.org/ gestolpert und wollte fragen, ob schon jemand Erfahrung mit dem Programm hat.

    Die wichtigste Frage ist, ob ich ohne Bedenken den Ausgang des uC an den Eingang meiner Soundkarte hängen kann. Hält die 5V aus oder laufe ich Gefahr, sie zu grillen? Sollte Sonstiges speziell beachtet werden?

    Thx, tiller

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2006
    Beiträge
    225
    Hallo,
    wenn Du bedenken hast, so schütze den Eingang mit Dioden die antiparallel geschaltet sind. Dann kommen nur +-0,6 V durch. Dies müsste für diese Zwecke genügen.
    Gruss Klaus.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Hallo Klaus, was bedeutet Antiparallel?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Das sind 2 Dioden parallel Geschalten, aber jeweils eine Anode einer Diode mit der Kathode der anderen Diode verbinden.
    Somit hast du immer maximal die Durchlassspannung der Diode.
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Also so hier?



    Aber wie begrenzt diese Schaltung den Strom auf unter 0,7V. Da fließt doch immer ein Strom, nur eben um die Diodenspannung vermindert... ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    Die Einheit fuer Strom ist meines Wissens noch immer Ampere
    Nein, ich denke Klaus meinte die Dioden parallel zum Signal, nicht in serie..dann wird alles was ueber der Durchlassspannung ist "Kurzgeschlossen"
    Nam et ipsa scientia potestas est..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ah, ok.

    Vielen Dank

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.10.2007
    Beiträge
    76
    Das ist eine gute Idee, so werd ich's machen. Hier 'ne kleine Erläuterung zu den antiparallelen Dioden -> http://www.iee.et.tu-dresden.de/iee/...leleDioden.pdf
    Man hängt sie also antiparellel seriell in die Datenleitung rein - so seh' ich das mal.
    Davon mal abgesehen, hat schon jemand Erfahrung mit dem Programm?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    08.07.2004
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    1.312
    Ah, danke @Tiller für das Dokument! Ich hatte ne ganze Weile im Google gesucht, aber nichts ausreichend Erklärendes gefunden.

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.10.2007
    Beiträge
    76
    Eine Frage hätte ich noch. Was nehme ich denn für 'ne Diode zu diesem Zweck? Passt die 1N4148?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •