-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Wer spricht C auf Linux?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211

    Wer spricht C auf Linux?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich möchte mir in der linux Konsole bash auf Slackware mit Hilfe eines in C/C++ geschriebenen Programm die Mauskoordinaten ausgeben lassen.
    Das Ganze soll dann Servos ansteuern, die an den RP6 Roboter angeschlossen sind.
    Dieser code wurde mir von robocat gegeben, jedoch ist er für windows

    gruss
    carlitoco

    Code:
    // einfaches konsolenprogramm um mauskoordinaten anzuzeigen
    
    #include <windows.h>  // for API functions
    #include <stdio.h>    // for printf
    
    int main()
    {
      CURSORINFO cursorinfo;
      POINT p;
    
      for(;;)
      {
        // structure wants to know its size
        cursorinfo.cbSize=sizeof(CURSORINFO);
    
        // fill the cursorinfo structure
        GetCursorInfo(&cursorinfo);
    
        // copy mouse coordinates to p
        // not necessary; cursorinfo.ptScreenPos.x could be used directly
        p=cursorinfo.ptScreenPos;
    
        // output coordinates
        printf("x:%d,y:%d\n",p.x,p.y);
    
        // sleep for 100ms to keep cpu load low
        Sleep(100);
      }
      return 0;
    }
    carlitoco

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.07.2007
    Alter
    30
    Beiträge
    81
    Hallo,

    da hast du wohl noch n bisschen Arbeit, bis das auf Linux portiert ist. Hier mal die Fehler beim compilieren mit m g++:
    mouse.cpp:3:43: error: windows.h: No such file or directory
    mouse.cpp: In function ‘int main()’:
    mouse.cpp:8: error: ‘CURSORINFO’ was not declared in this scope
    mouse.cpp:8: error: expected `;' before ‘cursorinfo’
    mouse.cpp:9: error: ‘POINT’ was not declared in this scope
    mouse.cpp:9: error: expected `;' before ‘p’
    mouse.cpp:14: error: ‘cursorinfo’ was not declared in this scope
    mouse.cpp:17: error: ‘GetCursorInfo’ was not declared in this scope
    mouse.cpp:21: error: ‘p’ was not declared in this scope
    mouse.cpp:27: error: ‘Sleep’ was not declared in this scope


    Die windows.h kannst du gleich mal komplett rauswerfen, dann würd ich mal schauen wie die Funktionen für die Mauspositionen bei Linux heißen!
    Bin jetzt nicht so der C-freak sonnst würd ich dir mehr helfen (können)!

    MFG Mixxer

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    134
    Eventuell hilft dir da ein Tipp auf /dev/input/mice weiter..

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    211
    Das hat ein bekannter "übersetzt".
    Code:
    #include <stdio.h>
    #include <stdlib.h>
    #include <fcntl.h>
    
    #include <linux/input.h>
    
    #define MOUSEFILE "/dev/input/event7"
    
    /* 	oder wenn nicht USB mouse sondern trackpoint:
    	#define MOUSEFILE "/dev/input/event5"
    
    */
    
    int main()
    {
    	int fd;
    	struct input_event ie;
    
    	if((fd = open(MOUSEFILE, O_RDONLY)) == -1) {
    		perror("opening device");
    		exit(EXIT_FAILURE);
    	}
    
    	while(read(fd, &ie, sizeof(struct input_event))) {
    		printf("time %ld.%06ld\ttype %d\tcode %d\tvalue %d\n",
    		       ie.time.tv_sec, ie.time.tv_usec, ie.type,
    ie.code, ie.value); }
    
    	return 0;
    }
    [/code]
    carlitoco

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •