-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Natriumpersulfat neutralisieren ??

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393

    Natriumpersulfat neutralisieren ??

    Hallo,

    vielleicht gehört es nicht gerade in dieses Forum aber die Elektroniker unter Euch haben vielleicht einen Tip für mich.

    Ich will das erste Mal mit Natriumpersulfat ätzen, bisher habe ich Eisen3Chlorid benutzt und in einem Benzinersatzkanister gesammelt und dann im Bauhof alle halbe Jahr abgegeben. Das neue Ätzmittel soll aber angeblich ausgasen und darf deshalbnicht in solchen Kanistern gelagert werden. Kann man die Säure nicht einfach mit Spülmittel oder ähnlichem auf einen weniger agressiven Stand bringen? Oder gibt es andere Möglichkeiten die Bombe etwas zu entschärfen um sie dann in einem Kanister lagern zu können?

    Auf schnelle Antwort würde ich mich freuen.

    Grüße Euer LuK

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.01.2004
    Alter
    47
    Beiträge
    29
    Hallo Luk-AS


    Ich habs noch nicht ausprobiert !

    Ich würde das Zeugs mit NaOH (Entwickler) Neutralisieren ph 6-8
    es gast dann bestimmt auch nicht mehr aus ?
    schätz mal das dann Wasser Kupfersulfat und Kochsalz entstehen
    ( pH 7 vorausgesetzt )
    dann das Zeugs als Sondermüll abgeben

    Gruß Rudi

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.11.2003
    Ort
    Langen / Hessen
    Alter
    51
    Beiträge
    393
    Hallo Rudi,

    vielen Dank für die Info, hilft mir ein wenig weiter.

    Lieben Gruß Clemens

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    29
    Beiträge
    47
    Hi
    Wie könnte ich den Natiumsulfat lnger lagern.
    Bei Einem Bekannten ist ein ganzer Schank explodiert weil er das zeug 2 Monate in ner Cola Flasche hatte.
    Könntemann nicht ne Kondom als überdruckventie nutzen,oder so??

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    97944 Bobstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    243

    Re: Natriumpersulfat neutralisieren ??

    Also das mit dem Kondom ist ne schlechte idee das wird nach ner zeit spröde und reißt.
    Also ich lager mein Natriumpersulfat auch in einem karnister und es reciht wenn ich den deckel ein klein wenig aufgedreht habe.
    so intensiv ist die ausgasung auch wieder nicht.

    Das mit der Colaflasche ist sehr wahrscheinlich, dass es die aufs übelste verissen hat. denn die halten einem imensem druck stand und wenn dann die schwelle überschritten ist rappelts im Karton

    Zu der neutralisierung: wenn du das machen willst dann hast du ja keine ätzende wirkung mehr

    EDIT: da gibts ja auch solche speziellen Deckel die so gemacht sind das der verschlossene stoff ohne probleme ausgasen kann. bei unserem rasenmäher ist so ein deckel aufm bezintank drauf (das hab ich rausgefunden weil ich ihn umgedreht habe und dann ist die siffe ausm deckel rausgelaufen)




    mfg
    Elektronikus

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    10.03.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    967
    es geht doch nur ums Lagern zum Abgeben oder? Ich verdünn des immer stark und leers dann den Abfluss runter...
    Ich würde ja gern die Welt verändern..., doch Gott gibt mir den Quellcode nicht!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    97944 Bobstadt
    Alter
    26
    Beiträge
    243
    Zitat Zitat von hacker
    es geht doch nur ums Lagern zum Abgeben oder? Ich verdünn des immer stark und leers dann den Abfluss runter...
    den gedanken hatte ich auch aber war mir nicht sicher ob man das darf




    mfg
    Elektronikus

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Hessibaby
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    64
    Beiträge
    1.597
    Also in den Abfluß darf das unneutralisiert nicht. Ich neutralisiere es mit Waschpulver und teste das mit einem ph-Teststreifen aus einem Zooladen. Wenn es dann ca. 7 hat wird es mit Wasser verdünnt und dann der Kanalisation übereignet oder unverdünnt am Schadstoffsammelmobil abgegeben.
    Gruß Hartmut

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    Also unneutralisiert darfst du es definitiv nicht in den Ausguss geben, weil dann du ziemlich Ärger bei den Betreibern von Kläranlagen und Bauamt für Kanalisation kriegen kannst. Das Zeug kann durch marode Rohre ins Grundwasser sickern, und ein paar Tage süppelst du es durch das Trinkwasser aus dem Kran in dich rein. Nicht gut!! Oder du vergiftest meherer Tausende Mitarbeiter der örtlichen Kläranlage, weil das Arbeitsklima zu sauer für die Mikroben ist. Das gibt mecker von Eckhardt (naja, eher Anja, die arbeitet bei der Kläranlage von der Emscher, wie ich gestern im fernsehen gesehen habe. ) Also, nicht neutralisiert immer schon zur Sondermüllstelle (mobil oder fest), neutralisiert würde ich aber auch nicht machen, weil sich dabei entweder das Zeug nur vom PH-Wert sich ausgleicht, dann hast du immer noch Natriumpersulfat in ätzender Dosierungwas du runterkippst, oder die beiden Säuren ud Laugen verbinden sich zu was sehr eckliges und das würde ich definitiv unserem Grundwasser anvertrauen.
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    oder die beiden Säuren ud Laugen verbinden sich zu was sehr eckliges und das würde ich definitiv unserem Grundwasser anvertrauen.
    Mein nicht anvertrauen!
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •