-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: ab wann findet ihr ist ein roboter ein roboter

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.10.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    34

    ab wann findet ihr ist ein roboter ein roboter

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    damit meine ich was er braucht
    zum beispiel ein sensor oder ki oder so
    Rechtschreibfehler sind kunst und wortwiderholung finde ich nicht schlümm hoffe ihr auch nicht

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.03.2005
    Ort
    gerne in den Bergen
    Alter
    34
    Beiträge
    429
    Ich denke dass eine gewisse KI vorhanden sein muss. Eine normale, blinkende LED wird niemand als Robbi bezeichnen. Ein Fahrgestell, das den Motor direkt mit den Batterien verunden hat und solange geradeaus fährt bis es ansteht ist auch kein Robbi....

    Zitat Wikipedia: "Roboter sind stationäre oder mobile Maschinen, die nach einem bestimmten Programm festgelegte Aufgaben erfüllen"

    weiters unter http://de.wikipedia.org/wiki/Roboter
    ...wer nicht findet hat nicht gesucht...

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    38
    Ein Fahrgestell, das den Motor direkt mit den Batterien verunden hat und solange geradeaus fährt bis es ansteht ist auch kein Robbi....
    wenn das aber so gewollt ist, ist es laut Definition ein Roboter!
    oder soll das heißen, bis der Akku leer ist dann stimm ich dir zu

    also für mich ist es ein bewegliche Maschine (also Greifarm, Fahrzeug), der autonom bzw. halb autonom Aufgaben verrichtet.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Naja kommt drauf an. Im Prinzip ist ein Roboter eine Maschine die durch Programmierte Steuerung selbstständig vorgegebene Routinen abarbeitet und ggf. in Echtzeit bzw Synchron mit anderen Maschinen den Arbeitsablauf koordiniert. Das wäre ein Industrieroboter. Ein Roboter kann aber auch eine CNC Maschine sein. Da gilt aber der selbe Satz.

    Bau ich für mich einen Roboter der einer Linie folgt ist das genauso.

    Ergo: Für mich ist ein Roboter eine Maschine die vorgegebene Routinen selbstständig abarbeitet und in irgendeiner weise geregelt oder gesteuert ist. Eine Fernsteuerung meine ich dabei nicht, ich mein Regeln|Steuern, das ganze soll selbstständig sein.

  5. #5
    RN-Premium User Stammmitglied Avatar von zykez
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    39
    Beiträge
    38
    Blog-Einträge
    5
    Halten wir fest, eine Roboter ist eine autonome Einheit die für bestimmte Aufgaben in den Einsatz geschickt wird.

    Jedoch muss man sicherlich auch festhalten, das durch diverse kreative SciFi-Medien, die Ansichten was ein Roboter können muss und was nicht, um ihn folglich auch als Roboter (als eine autonome Einheit die selbständig Probleme erkennen und lösen kann) zu definieren, ziemlich unterschiedlich sind.

    Ich selbst spreche da meist auch von Robotern und Droiden (abgeleitet von SW). Für mich sind Roboter eher Maschinen, die zwar auch autonom arbeiten können, jedoch hardware- und programmtechnisch so eingeschränkt sind, das sie nur als beschränkte Einheit fungieren. Hier bestimmt eher das vorgegebene Programm als eine eigenständige KI das Handeln. Ebenfalls ist ihr Handeln prozessgesteuert bzw. sind sie Teil eines Anlaufs. Also folglich sowas wie Industrieroboter und dergleichen.

    Sobald jedoch eine programmierte KI zum Einsatz kommt, die den Roboter (ich sag immer Droiden) eine bestimmte Anzahl von Auswahlmöglichkeiten an der Zusammensetzung zur logischem Ablaufprozessen bietet und der Roboter folglich darüber individuelle Lösungsansätze anlegen, die ihm alle zum Ziel führen oder er gar ineffektives durch effektives Handeln ersetzt, um sein Ziel zu erreichen bzw. "sein Problem" zu lösen. Hier bestimmt folglich mehr das individuelle Handeln als rein die prozessteuerung, zumal der Droide net ma Teil eines Prozesses sein muss sondern eben gänzlich auch als individuelle Einheit interaktiv re/agieren kann.


    grüße,
    zykez

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.12.2008
    Alter
    22
    Beiträge
    31
    also definitionsgemäß heißt es das ein gerät erst als roboter bezeichnet wetrden darf wenn es sich autonom bewegen kann sprich: in seiner umgebung klar kommt.
    meiner meinung nach muss er nicht so viele extras haben natürlich ist es für den erbauer lustiger...
    mfg Arthur
    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten
    Gruß Jakob

  7. #7
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    35
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Hehe auch hier fällt mir wieder nur die Aussage von Herrn Prof Weizenbaum ein:
    "Wann endet der Tag und wann beginnt die Nacht? Der Bereich der Dämmerung ist ziemlich undefiniert, der Unterschied zwischen Mitternacht und Mittag jedoch sehr eindeutig"

    Die Grenze ab wann für jemand ein Roboter ein Roboter ist und bis zu welchem Punkt nur eine Maschine ist reine Geschmacksache und kann nicht allgemein definiert werden. Hinzu kommt, dass der Begriff so schwamming definiert bzw. so fälschlich verwendet wird, dass man keine klaren Zuordnungen machen kann.

    Was nun KI ist und was nicht liegt im Auge des Betrachters, hier kommt man ganz schnell in die Technologiephilosphie.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    30.12.2008
    Alter
    22
    Beiträge
    31
    ok so kann man es auch sehen
    mfg Arthur
    Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten
    Gruß Jakob

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.01.2009
    Alter
    26
    Beiträge
    48
    Ist ne sehr gute Frage.

    Wenn eine Maschine KI besitzt, dann ist es für mich eine Art "Android" wie man ihn aus Filmen kennt.

    Ein Roboter für mich sind einfach ein bisschen Elektronik bunt zusammengemischt und fertig.
    Er muss nicht programierbar sein, um für mich als Roboter zu zählen.
    Ist es normal, das man sich beim ersten Roboter am Motortreiber die Finger verbrennt?^^

    sia4fe ist ein Kollege von mir

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.12.2008
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    25
    Beiträge
    94
    Ein Roboter ist undefinierbar ^^

    Wie so vieles auf dieser Welt xD

    MFg
    sia4fe
    Ich bin neu im Roboterbau und spa4fe ist mein Kollege!^^

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •