-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Scheibenwischermotor und Masse-Polungsproblem

  1. #1
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1

    Scheibenwischermotor und Masse-Polungsproblem

    Hallo,
    hat von Euch schon jemand Scheibenwischermotoren eingesetzt? Zum Beispiel die hier:


    Die sind ja recht gut, nur leider scheint der Motor intern mit Masse verbunden. Jetzt hat man nun dadurch leider das Problem das sich diese nicht unabhängig ansteuern lassen wenn beide auf einer Alukonstruktion befestigt werden. Eine isolierende Befestigung scheint mir schon wegen der Achse und dem Kugellager schwierig (ist nun mal mit Chassie in Kontakt).
    Wie habt ihr das Problem gelöst bzw. würdet es lösen?

    Gruß Frank

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    31.01.2004
    Ort
    36399
    Alter
    42
    Beiträge
    1.517
    gut das du das ansprichst ich habe die selben motoren und sthe dem nach vo dem selben problem.

    vielleicht könnte man den halter aus plexiglas machen.

    aber mal ab warten was ander so finden
    Home
    P: Meine Tochter (06.11.07) und Link
    M: Träumen hat nix mit Dummheit zu tun es ist die Möglichkeit neues zu erdenken

  3. #3
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Tja, Kugellagerhalterung aus Kunststoff wäre bei mir schlecht.
    Vermutlich wird mir nix anders übrig bleiben als die Achse mit stabilen Kunststoff anzukoppeln und Motorhalterung isoliert zu befestigen.
    Ein echter Nachteil des Motors!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    03.05.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    414
    Kann man den Motor nicht aufschrauben und die masse abmachen?

  5. #5
    Gast
    Wird sicher nicht einfach sein. Hier eine Innenaufnahme

  6. #6
    Solaris
    Gast

    Masse muß nicht immer 0 Volt sein!

    Hallo,
    vielleicht hilft es die Masse (das Chassi) z.B. bei 24V Versorgung auf +12V zu legen. Folge: bei 0V Ansteuerung linkslauf bei +24V rechtslauf.

  7. #7
    Gast
    Das sollte kein Problem sein.
    Üblicherweise is bei diesen motoren ein Pol UNTER der Ankerplatte mit einer Öse unter eine Schraube gelegt.
    Einfach mal die Platte vorsichtig anheben und drunterlinsen...

    Cylly.

  8. #8
    Gast
    Oder die Masseverbindung ist in der Schaltmimik im Getriebe.

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Ich habe den Motor gerade mal aufgemacht. Die Verbindung muß unter der Platte sein, allerdings läßt sich diese nicht so einfach lösen, scheint festvernietet zu sein. Meine Sorge wäre das man das ganze beim lösen nicht mehr vernünftig zusammenbringt.
    Schon beim anschrauben des Gehäusedeckels muß man darauf achten das man diesen nicht zu fest anzieht, sonst dreht sich nämlich nix mehr.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •