-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: spannungsteiler - spannungsregler

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    38

    spannungsteiler - spannungsregler

    Anzeige

    hallo !

    kann mir jemand sagen ob man einen spannungsregler mit einem spannungsteiler ersetzen kann ?

    ich habe 5V . wenn ich die 5V durch einen spannungsteilerschaltkreis (r1=1k und r2=1,5k) auf 3V reduziere , kann ich den vibrationsmotor den ich hier habe nicht zum laufen bringen . jedoch wenn ich die 5V mit einem spannungsregler auf 3V runterschraube klappt das .

    kann mir jemand sagen warum das so ist ? würde 2 widerstände einem spannungsregler bevorzugen .

    vielen dank ,

    boarter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2008
    Beiträge
    113
    Weil du dann einen belasteten Spannungsteiler hast.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Oder anders: Die Widerstandswerte sind zu hoch. Der Motor will sicher mehr als ein paar mA im einstelligen Bereich. Wenns kein Regler sein soll dann reicht bei so nem Motor und 5V ein einfacher Widerstand.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    38
    arrg natürlich .... danke euch !!! sehe schon ... mir fehlen die grundlagen .
    habe jetzt einen led rechner genommen um den widerstand auszurechnen, den ich benötige.
    ich gebe 5V als source voltage, 3V als diode forward voltage und 80mA als diode forward current an . das ergebnis ist : 1/2W or greater 27 ohm resistor . ist das korrekt oder lieg ich wieder falsch? (sind die max. 80mA standard current , der durchlassstrom?)

    im datenblatt stehen folgende werte für den motor :
    standard voltage : DC 3V
    standard current (mA) : 80MAX
    min starting voltage (V) : 2.3MAX
    terminal resistance (Ohm) : 32 +- 20 %
    starting current (mA) : 120MAX (motor locking)
    isulation resistance (MOhm) : 10MIN

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Sollte ich mich nirgendwo verrechnet haben, komm ich rechnerisch beim Motor auf nen Widerstand von 37,5 Ohm.
    Wenn am Motor 3V abfallen sollen, muss der Vorwiderstand 2V verheizen.
    Wert für den Vorwiderstand wäre 37,5*(2/3) = 25 Ohm; geht sich mit der Berechnung des LED-Rechners hin.
    Bei der Belastbarkeit hab ich aber "nur" 160mW.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    38
    hi Jaecko ! wie kommst du auf diese formel ? ich habe jetzt auch nochmal mit stift und papier gerechnet :

    R = U / I

    R = (5-3) / 0,080 = 37,5 Ohm

    und

    P = U x I = 0,080 x 2 = 0,16 W (1/4 Watt wäre da am nächten)

    ich bin mir nicht ganz sicher ob standard current (80mA MAX) der durchlassstrom ist oder was anderes . weisst du das ?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Genau so hab ichs auch gerechnet.
    80mA dürfte der Strom sein, der im Normalbetrieb durch den Motor fliesst.
    Der Anlaufstrom liegt bei 120mA bzw. würde da liegen, wenn der Vorwiderstand nicht begrenzen würde.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    38
    danke dir ! was ich aber nicht ganz verstanden habe ist wie du auf die 2/3 bei 37,5*(2/3) = 25 Ohm kommst ?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    2/3 ist der Faktor der Spannung, die am oberen Widerstand abfallen muss.
    Mit U1/U2 = R1/R2 => 2/3 = 25/37,5.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    38
    sorry , verstehe das nicht mit dem faktor 2/3 der spannung die am oberen widerstand abfalllen muss . die schaltung ist einfach ein vorwiderstand vor dem motor und das wars ? und der widerstand dachte ich sei 37,5 Ohm ? danke für deine hilfe !!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •