-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Röhrenbelichter mit µC?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169

    Röhrenbelichter mit µC?

    Anzeige

    Hallo alle zusammen.

    Da ich bis jetzt mit nem Halogenstrahler belichtet habe, hab ich mich jetzt dazu durchgerungen ein Belichtungsgerät zu bauen. Ich habe noch einen alten Scanner da und wollte mir bei ebay noch nen Gesichtsbräuner besorgen.

    mir ist nur eines noch nicht ganz klar.
    Ist es besser die Vorschaltgeräte aus dem Gesichtsbräuner zu nehmen, oder welche aus Energiesparlampen? Was ist eigentlich besser?

    Und dann habe ich noch gehört, das das Starten der Röhren zum Absturz des µC führt. Stimmt das? Kann ich dann keinen µC als Timer verwenden?

    Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir die Fragen beantwoten könntet.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Also ich hab "normale" UV-Leuchtstoffröhren; 60cm. Da gehen auch mehrere Platinen gleichzeitig. Als Timer läuft da ein ATMega8 und ich hab keine Probleme, wenn die Röhren zünden. Kommt einfach drauf an, wie gut man da alles entstört. Hab bei der Stromversorgung nur nen 100nF-Kerko; Gehäuse ist aus Plastik, also ohne grossartige EMV-Abschirmung.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Man sollte schon etwas auf ein vernünftiges Layout achten und genügen Entstörmaßnahmen vorsehen. Aber prinzipiell ist es auf jeden Fall möglich. Wenn man es richtig macht, laufen µCs auch noch in wesentlich "schlimmeren" Umgebungen.

    Da bei meinem Scanner keine passende ebene Fläche für das LCD vorhanden war, hab ich die Steuerung in ein externes Gehäuse gepackt. Im Scannergehäuse sitzt dann nur der Trafo und das Relais, das die Röhren schaltet.


  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    169
    ...genügend Entstörmaßnahmen...
    wie genau sollte den das aussehen?
    eine gut stabilisierte Versorgungsspannung ist klar, was sollte ich denn noch beachten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •