-         

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Grafik- Touchscreen Multifunktionsplatine

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373

    Grafik- Touchscreen Multifunktionsplatine

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich habe vor einiger Zeit eine Platine entworfen, die direkt hinter ein Grafiktouchscreen Display montiert werden kann. Es hat sich bei meinen Projekten schon mehrfach herausgestellt, dass ein Touchscreen bei der Eingabe von Werten einfach viel flexibler ist als, eine einfache Tastatur. Deshalb möchte ich mein Projekt jetzt veröfentlichen, denn es könnte ja sein, dass andere Bastler dieses Board für ihre Anwendungen ebenfalls einsetzen können.
    Die Platine ist mit vielen nützlichen Komponenten erweiterbar.
    Zwei Bilder vom Touchscreen:
    [img] http://www.bilder-hochladen.net/files/8dhj-1-jpg.html [/img]
    [img] http://www.bilder-hochladen.net/files/8dhj-2-jpg.html [/img]

    Weitere Bilder und Dokumentation findet ihr auf
    http://www.rs-products.de/shop/main_...ds-baus%E4tze&

    Über Kritik, egal ob positiv oder negativ, würde ich mich sehr freuen.

    mfg franz

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    *habenwill* (Gibts beim Preis nen Studentenrabatt? *g*)

    V.a. der vorhandene "Steckplatz" für ein Funkmodul (RFM12?) macht das Ding ja absolut unabhängig von irgendwelchen Kabeln. Kannst du mal nachmessen, was das Teilchen im Betrieb so an Strom braucht? Dass man schon mal abschätzen/nachrechnen kann, wie lang ein bestimmter Akku hält.

    Und was ich jetzt aus der Doku nicht rausgesehen hab: Kann man auf der Platine irgendwo noch recht einfach nicht benötigte Pins vom Controller abgreifen?

    EDIT: Was jetzt noch für die eierlegende Wollmilchsau fehlen würde, wär ein SD-Slot, oder falls es vom Platz her nicht mehr hingeht, M2 Micro.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hallo,
    freut mich, dass dir mein Board gefällt. Also über den Studentenrabatt lässt sich sicher reden, bin ja selbst einer . Die höhe der Stromaufnahme hängt am meisten von der Helligkeit der Displaybeleuchtung ab. Diese ist aber mit PWM regelbar. Mein Board ist vollbestückt, und ich messe bei einer Helligkeit bei der das Display gut ablesbar ist 80mA. Bei voller Helligkeit, sprich +5V Hintergrundbeleuchtung braucht das gesamte Board in etwa 145mA. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich alle Bauteile auf meinem Board bestückt habe (Funkmodul, Drucksensor mit OP-Amp beschaltung, Luft-und Temperatursensor, Summer, RS485 Transceiver). Ich denke bei ein bisschen Energiemanagement mit dem Controller ist die Stromaufnahme mit sicherheit noch reduzierbar, vor allem wird man das Board (meine Erfahrung) für den Projekteinsatz nie voll bestücken.
    Hoffe ich konnte dir damit weiter helfen.

    mfg franz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Gefällt mir auch sehr gut!
    Momentan brauche ich das noch nicht, aber für die Fernsteuerung für IMADEIT-V3 möchte ich ein Touch verwenden. Da wäre so ein fertiges Board ideal.

    Wie ist das mit der Programmierung?
    Es scheint ja frei gestellt zu sein, welche Programmiersprache man verwendet, da eine ISP Schnittstelle vorhanden ist.
    Aber hast du vielleicht ein paar Beispielprogramme mit Bascom oder C?

    Viele Grüße,
    jon

    P.S.: Würde ich als Schüler auch Rabatt bekommen?
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Jo passt. Also nen guten Modellbauakku hin mit z.B. 2Ah und man hat grob 10-15h Laufzeit. Kaufinteresse ist da, is nur noch ne Frage wann.
    Hast du zu dem Display nochn Datenblatt, dass man schon mal raussuchen kann, wie man das ansteuert und wie man die Touch-Position ausliest?
    (Oder nur mal die Typenbezeichnung)
    #ifndef MfG
    #define MfG

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Hallo,
    @ Jon, also meine Programme hab ich bis jetzt damit immer in C programmiert, da ich mittlerweile alles in C mache. Es währe kein Problem ein Beispielprogramm online zu stellen. Darf dann aber keiner Meckern, dass es nicht gut kommentiert ist . Also das Program ist ja aus mehreren verschiedenen c-Datein zusammenkopiert und noch nicht ganz strukturiert. Aber es funktioniert gut. Bei Bedarf kann ich dir mal eins schicken.

    @ Jaecko, Datenblatt hier vom Display
    http://www.filedealer.com/freeupload...8a402fba8c.pdf

    mfg franz

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    KS0108... Wird ja immer besser *g* so'n 128x64-LCD liegt schon rum, nur halt ohne Touch-Fläche. Da kann ich dann alle schon fertigen Routinen verwenden.

    Seh ich das richtig, dass die Touchfolie dann nur auf das Display aufgelegt ist?

    Und in wie weit ist der Bausatz schon "aufgebaut"? (Stichwort SMD-Teile)
    Die normalen Stecker einlöten wäre nicht das Problem; nur der M128 könnte da ein kleines Hindernis werden.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Also bei dem Display das bei dem Bausatz dabei ist, ist die Touchfolie (ist eine 1mm dicke Glasscheibe) bereits fest mit dem Display verbunden. Der Bausatz ist im Grunde noch gar nicht aufgebaut, bin mir aber sicher da findet sich eine Lösung (Löte ja doch schon 2Jahre SMD und hab schon eine top Ausrüstung).

    mfg franz

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Jaecko
    Registriert seit
    16.10.2006
    Ort
    Lkr. Rottal/Inn
    Alter
    35
    Beiträge
    1.987
    Naja solange alles dabei ist, sollts kein Problem sein.
    Nen SMD-ATMega32 und FTDI hab ich schon draufgebracht.
    Im Datenblatt vom M128 seh ich grad, dass da der Pinabstand bei 0,8mm liegt; also mit dem Entlötlitzentrick machbar.
    #ifndef MfG
    #define MfG

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    29
    Beiträge
    373
    Ja mit dem richtigen Werkzeug und Technik ist das kein Problem. Wenn du einen FTDI gelötet bekommst ist der M128 ja ein klacks. Bin auch schon auf meinen FTDI gespannt, denn ich möchte eine anbindung an den pc mit RS485 realisieren.
    mfg franz

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •