-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Licht nach Laune - Roboter mit Stimmung

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    21

    Licht nach Laune - Roboter mit Stimmung

    Anzeige

    Guten Abend / Morgen zusammen!

    Ich war mir nicht sicher, in welche Kategorie ich diese Anfrage posten soll, daher hat´s mich hierher verschlagen.

    Ich Suche nach einer Anregung / nach einem Ansatz, um einem Roboter gewissermaßen Gefühlsregungen einzuhauchen - auf relativ einfache Weise.
    Ich möchte ein Lichtelement meines Bots dimmen / verfärben, je nach Erfolgs- oder Misserfolgserlebnis. Einfach im Sinne von "Bot strahlt wenn Aufgabe erfüllt / Weg gefunden / Linie zum Ziel gefolgt" etc., und "Bot glimmt immer röter (roter?) oder dunkler wenn angeeckt / Linie verloren" etc.

    Spezifischer gefragt: Haltet ihr das mit einem LED-Kranz + RN-Control / Mega32 für realisierbar?

    Ich freue mich über jede Idee, die mich auf die richtige Richtung stoßen kann. Ich erwarte mitnichten eine Lösung, vielmehr hilft mir jede grundsätzliche Idee weiter. Wenn es das nicht sogar schon gab, ich habe hier zumindest nichts gefunden.

    Beste Grüße,

    Seb

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.10.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    34
    sehr weit kann ich dir damit helfen aber ich glaube es heisst röter(hoffe ich) noch ne idde wie währe es wenn man über den leds ..... alos es könnten ja(sagen wir einfach zwei leds sein) darüber mast du streifen aus plastik oder metall die steuerst du dann mit einen motor sollte dann einen menschlichen gesichtnachempfunden sein wen dei dann \/ so sind dann auch noch zum bei spiel rot ist dann könnte das wütend ausdrücken(ist nur ein vorschlag) ob er dir gefällt ist deine sache
    Rechtschreibfehler sind kunst und wortwiderholung finde ich nicht schlümm hoffe ihr auch nicht

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    Hallo,

    ich kann mir schon vorstellen, daß sowas machbar ist. Du hast mehrere Lösungsansätze (mir fallen gerade zwei ein):

    - Du führst in der Software eine Erfolgsvariable mit. Bei jeder Änderung, egal zum Guten oder schlechten, gibst Du die veränderte Variable erneut analog aus, und wandelst sie mit einem DAC in die Steuerinformationen für 'ne Menge LEDs um.
    - Bei jedem Erfolg, egal zum Guten oder schlechten, gibst Du an zwei Pin's einen Signal aus. Eines ist der Takt, das andere die Information. Diese beiden Signale verarbeitest Du in einem Schieberegister...

    Andere Möglichkeiten, insbesondere solche mit weniger oder keinem externen Aufwand, kosten IMHO zu viele Ausgangspins. Und die brauchst Du (wahrscheinlich) eher für die tatsächlichen Aufgaben des Roboters.
    Geht das nicht auch einfacher???

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    113
    Wie wäre es mit RGB-Leds? Das sind sozusagen 4 Leds in einem Gehäuse, 2 Blaue, 1 Rote und 1 Grüne.

    Hallo,

    RGB-LEDs haben 6 Beine, 2 davon sind die Minuspole, die kann man zusammenlegen und auf Masse legen. Die restlichen 4 Beine bekommen einen Widerstand und die beiden Blauen werden zsammengefasst. Die verbleibenden 3 Leitungen kommen auf treibertransistoren und die Basen auf 3 I/O-Pins.

    Über Soft-PWM kann man jede beliebige Farbkombination erzeugen.
    Das halte ich für die Beste Lösung.

    MfG Bauteiltöter

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    109
    soweit ich mich erinnern kann sind rgb led's 2*rot 1*blau 1*grün und nicht 1rot 2blau...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    15.11.2004
    Ort
    Aachen
    Alter
    32
    Beiträge
    246
    Nein, 2 x blau ist in den meisten Fällen richtig.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Augustdorf NRW
    Alter
    23
    Beiträge
    24
    Aber mal eine Frage :

    Wie soll der Roboter erkennen, ob er das richtige getan hat oder nicht.
    Er tut ja nur das, was du im sagst und weiß nicht ob es richtig ist oder falsch.

    Aber viell. habe ich einfach falsch gedacht

    MFG

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    38
    wenn er z.B am ende einer Linie einen bestimmten "BARCode" anbringt, der dem Bot sagt "ende im Gelände" weiß er er hat den Kurs geschafft, bleibt er auf einer weißen Fläche stehen und findet innerhalb von 30sec. keine Linie, heißt es Falsch gemacht.

    So hab ich es verstanden (und in ein Beispiel gepackt). hoffe es stimmt so in etwa.

    mfG unl34shed

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.07.2008
    Alter
    54
    Beiträge
    224
    @Boscha: Ist doch nur Definitionssache. Er folgt der Linie - alles o.k. Linie unterbrochen - schmoll... weiterfahren, wiederfinden - erst weniger Schmollen, dann wieder o.k.
    Oder: Beim Kurven fahren angeeckt. Bumper ausgelöst - schmoll...

    Ich sehe es als netten Gimmick. Und: immer dann, wenn er schmollt, weißt Du, daß da noch was in der Programmierung zu verbessern ist...
    Geht das nicht auch einfacher???

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    Augustdorf NRW
    Alter
    23
    Beiträge
    24
    stimmt, habe einfach falsch gedacht ...

    MFG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •