-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: ISM-Funk IC´s

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191

    ISM-Funk IC´s

    Hi

    Was sind ISM-Funk IC´s

    und wo bekom ich die her

    Wie funktzioniren die

    hat jemand mal damit gearbeitet oder was davon gehört

    Danke

    by Ferdinand
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.08.2004
    Ort
    Unterschleissheim
    Beiträge
    218
    Soweit ich weiß, handelt es sich um das Frequenzband bei 2,4 GHz, das für Industrielle und Medizinische Zwecke gedacht. IC's dafür kenn ich nicht, aber es gibt von einigen Herstellern Funkmodule und Modems in diesem Frequenzbereich. Grundsätzlich gehört - soweit ich weiß - auch BlueTooth dazu.

    Gerhard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191
    ok kanst du mir auch sagen wo ich das Bekome und wie das ic aus sit und beschalten wirt ok
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  4. #4
    Gast
    Schau mal bei

    www.wirelessworldag.ch

    Die gibt es auch in Deutschland bei www.Telemeter.de

    Aber die sind ziemlich teuer (AC4424) kostet so 200 Euro. Datenblätter gibts auch bei wirelessworld. Ich weiß nicht warum Du 2,4 GHZ brauchst, für die beiden anderen freien Frequenzbereiche 434 MHz und 868 MHZ gibts Module weit aus günstiger, z.B. bei Conrad.


    Gruß
    Gerhard

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191
    Hallo Gerhard

    ist den das so teuer?

    mir hat ein nachber der ist ingeneuer und entwikelt irgent welche proto tuepen

    der hat mir von den ic erzählt er hat auch gemeint die gäbs auch bei conrad ich habe aber nichts gefunde deshalb wollte ich mich mal schlau machen

    also danke für die links
    by Ferdinad
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    schau mal bei Microchip vorbei: die haben sowohl Sender als auch Empfänger... Frequenzbereiche: 433 MHz und 867 (oder so) MHz, also auf jeden Fall auch ISM-Netz...
    Alternativ kannst du aber auch fertige Sender/Empfänger-Platinen kaufen, schau da einfach mal in den Conrad-Katalog. So teuer sind die nicht und du musst dir dann keine Gedanken machen, dass du die Antenne richtig abstimmen musst, oder irgendwelche Oberwellen wir in Frequenzbereiche reinstrahlen, wo du nicht strahlen darfst.
    Selberbauen kann ich dir nur empfehlen, wenn du nen Spektrum-Analyzer mit min. 2 GHz Bandbreite hast. Bei allem drunter sind die Oberwellen zu riskant... (und ausserdem kosten die Module bei Conrad nur irgendwas um die 20 EUR).

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.10.2004
    Beiträge
    6
    Hallo,

    als Tip kann ich die Firma Nordic Semiconduktor http://www.nvlsi.no/ geben. Diese Firma entwickelt Einchiplösungen mit sehr wenig Außenbeschaltung für die Frequenzbereiche 433 MHz, 868 MHz und 2,4 GHz, z.B. den nRF905. Außerdem sind keine Abgleiche der Schwingkreise durchzuführen. Der nRF905 wird über SPI konfiguriert. Per SPI werden die zu funkenden Daten an den Funkchip geschickt und der Empfänger übergibt die empfangenen Daten entschlüsselt den SPI. Beim nRF905 entfällt das Einschwingen und das Verschlüsseln der Daten per Manchesterkodierung. Spgversorgg 1,8 - 3,5 Volt

    Meine Erfahrungen zu dieser Funklösung:
    Beim dem Conrad

    SENDE-/EMPFÄNGERMODULSET 433MHZ
    Artikel-Nr.: 130428 - 13

    muß entgegen vorm Senden der eigentlichen Daten eingeschwungen werden und die zu funkenden Daten per Manchesterkodierung verschlüsselt werden. Das Schicken der Daten zum Sender ist per serieller Übertragung mittels 2 Leitungen sehr einfach. Beim Empfänger stehen die Daten an einer seriellen Leitung an. Einschränkend ist die Spgsversorgg des Empfängers: genau 5V.

    ELV bietet auch Funkmodule an. Die ELV-Empfänger gibt es für 3V und 4,5V.

    Infinion stellt Funkchips her, die aber eine sehr große Außenbeschaltung haben und außerdem exotische Quartze benötigen.

    Zum Thema Frequenzbereiche:
    Im 433 MHz-Frequenzbereich gibt es Dauerstrichsender wie z.B. Funkkopfhörer. Falls z.B. der Funkkopfhörer genau auf der Frequenz Deiner Funklösung funkt, kann es zur Vermischung der Daten kommen (ich meine, als würde man im Radio mehrere Sender gleichzeitig hören) und Deine Mustererkennung auf der Empfängerseite kann schlecht bis gar nicht aus dem Rauschen die Nutzdaten gewinnen.

    Im 868 MHz-Bereich gibt es Einschränkungen hinsichtlich Dauerstrich.

    MfG

    Wolfram Hubert alias Kurt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von Ferdinand
    Registriert seit
    10.09.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    36
    Beiträge
    191
    Hi Kurt

    danke für deinen beitrag

    ich denke das die module in den nechsten jaren verschwinden aber dafür kommen die ISM-Funk IC´s

    daher wolte ich mich schonmal schlau machen

    uter anderem auch Bluetooth das sind die neuen schnitschtelen der zukunft oder ?

    Danke !!!!! an ale die etwas sinfoles geschribenm haben

    by Ferdinand
    habe schreiben erst heute gelernt.

    bin legasteniger.

    by Ferdinand.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    @ Kurt:
    müssen die Daten also vorher nciht kodiert werden?
    Das übernimmt der Chip, ja? Es reicht also einfach den seriellen Ausgang meines AVRs da dran zu hängen, oder?
    Was erziehlst du damit für Reichweiten?

    MFg Moritz

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.09.2004
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    33
    Beiträge
    153
    Hallo,

    also ich beobachte nun schon seit einiger Zeit die vielen Themen zu Funk- Übertragung hier im Forum. Da ich nicht allzu viel Ahnung von dem Thema verlier ich so langsam den Überblick. Vielleicht könnt sich mal einer der Ahnung von der ganzen Sache hat -und ich bin überzeugt hier gibts genug davon- mal nen Artikel schreiben, in dem die ganzen verschiedenen Möglichkeiten kurz erklärt werden. Vielleicht sogar mit Bezugsquellen oder so... Des wär echt super!

    MfG Marco

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •