-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: PIC-Basic-II von Ralf Pagel

  1. #1
    noch Gast
    Gast

    PIC-Basic-II von Ralf Pagel

    Hallo,

    Google gibt so gut wie nichts her. Hier habe ich auch noch nichts gefunden. Vielleicht meldet sich ja jemand aufgrund meiner Anfrage:

    Wer noch hat das PIC-Basic-Programm von Ralf Pagel (www.PIC-Basic.de) im Einsatz?

    Ich spiele ein wenig damit herum, würde mich sehr freuen, noch jemanden zu finden! Egal ob mit Ahnung oder Anfänger. Mir gefällt die PIC-Programmierung unter Basic sehr gut, da ich Einsteiger bin. Ich komme allerdings leider schon an die Grenzen der Leistungsfähigkeit des Systems.

    Viele Grüsse

    Werner

  2. #2
    Gast
    hallo werner ich habe das programm auch bin aber jetzt auf il_bas von Lehmann umgestiegen und habe schon einige eigene sachen gebaut
    und in der erprobung
    mfg Werner

  3. #3
    Gast
    So nun habe ich mich mal schnell angemeldet.Hallo namensvetter
    bin auch noch anfänger!!!
    Mfg Werner

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    10
    Nun nochmal :erst einloggen dann schreiben!!!!!!
    ich nutze aber immer noch das exper.Board von Pagel.
    für meine versuche habe ich mir kleine Platinen gebaut wo die Ports auf Pfostensteckern liegen die ich dann über Flachband kabel miteinander verbinde.(auf wunsch kann ich das mal mailen)

  5. #5
    Gast
    Hallo Werner,

    habe einige Zeit hier nicht hereingeschaut, da anscheinend niemand bisher etwas mit PIC-Basic von Pagel anfangen konnte.
    So wie wohl auch mit iL-Basic?

    Mich interessiert sehr, aus welchen Gründen Du umgestiegen bist, was ist in Lehmann´s Version einfacher zu machen?

    Viele Grüsse

    Werner P.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ich hab il-basic und PIC-BASIC-II ausprobiert (die testversionen) und bin zu dem schluss gekommen, dass ich letzteres bevorzuge. ich werd mir wohl die studentenversion für 50€ bestellen. den preis find ich fairer als den von lehmann. ausserdem hat die sprache ein paar tolle sachen wie den LCD-befehl..

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    33
    Beiträge
    506
    Wass ich wirklich empfehlen kann, ist anstelle Basic lieber auf C zu gehn. Ein einfacher, aber schon recht ordentlicher C-Compiler, wie zum Beispiel CCS, kostet nicht sehr viel mehr (CCS: 125EUR), aber man kann deutlich mehr machen und vor allem strukturiert programmieren (was mit Basic nicht wirklich möglich ist).

    C auf nem uC ist nun wirklich nicht sehr schwer, aber bei Bedarf viel mächtiger...
    Vom CCS gibts eine Demoversion, die kannste ja einfach mal ausprobieren...

    Warum ich hier den CCS nenne und keinen anderen, wie z.B. Hitech oder IAR hat nen ganz einfachen Grund: die sind für Privatpersonen nicht bezahlbar (Hitech ca. 800 Eur und IAR jenseits der 1500).

    MfG
    Stefan

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    mm.. also ich würde schon sagen, dass für einen STUDENTEN 125€ ein wenig mehr sind als 50....

    ausserdem hasse ich c persönlich! das geht also leider nicht..... hehe... ich mag basic, weils echt total einfach ist. ausserdem reichts für den hausgebrauch. ist schon klar, dass man mit c sauberere unc schönere sachen machen kann. aber wenn ichs sauber will, nehm ich assembler.

    trotzdem danke für deinen tipp!

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •