-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Clock Rotator

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    234

    Clock Rotator

    Anzeige

    Hi kann mir mal jemand ne Bauanleitung für nen Clock Rotator posten?
    Das wäre sua net..
    Und wie teuer wird das so insgesamt in der Anschaffung? Arbeitsaufwand? Schwierigkeit?
    Danke im Vorruas

    mfg murdocg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    234
    Hi kann mir das denn niemand posten?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    Wie ich auf deiner Homepage gelesen habe hast du dir soeben den Asuro bestellt, ich würde mich zuerst mal intensiv damit beschäftigen bevor schon wieder neue Projekte geplant werden. Die programmierung eines Clock-Rotators ist schon ein bisschen tricky... aber nicht unlösbar...

    übrigens:
    Woher hast du das Recht meine Bilder auf deiner Page zu veröffentlichen?

    gruss Bluesmash

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Es gibt viele derartige Projekte im Netz. Nutze bitte die Suchmaschine deines Vertrauens. Da kann man sich sicherlich eine Menge abschauen.
    Versuchs mal mit den Stichworten "propeller clock"

    Hier eine komplette Bauanleitung zu erwarten, wird kaum Erfolg haben. Wer sich soetwas baut, muss sich schon mit der Materie beschäftigen und wird am Ende des Projekts kaum eine Bauanleitung erstellen, die er/sie selber nicht mehr braucht.

    Grob geschätzt würde ich ins Blaue vermuten:

    Anschaffung: Teile : 20-50 Euro je nachdem, was du schon an Ausrüstung hast (Lötkolben, etc.) und wie der Rotator werden soll.
    Aufwand: 10-30 Stunden
    Schwierigkeit: mittel = leicht für den, der es kann, schwer für den ungeübten mit zwei linken Händen und jeweils fünf Daumen

    Gruß MeckPommER
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    234
    @Bluesmash: Das hab ich garnicht bedacht, wenn es dich nicht stört, belass ich sie dort, andernfalls werde ich sie sofort runternehmen.
    @MeckPommER: Also Ausrüstung wie Lötkolben etc hab ich. Ungeschickt bin ich auch nicht. Bin zwar noch neu in der "Robobranche", aber nach ein bissl tüfteln hab ich das eigent. raus.

    @ all:
    Kann mir jemand sagen welche teile ich denn benötige?
    Das Programm bekämm ich evtl. auch hin wenn ich mich ein bisll reinlesen würde.
    Und wenns dann garnicht klappt wende ich mich an euch.
    mfg murdocg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.07.2007
    Alter
    53
    Beiträge
    1.080
    Zitat Zitat von MeckPommER
    ... Nutze bitte die Suchmaschine deines Vertrauens. Versuchs mal mit den Stichworten "propeller clock"
    Mein Hexapod im Detail auf www.vreal.de

  7. #7
    Moderator Robotik Visionär Avatar von radbruch
    Registriert seit
    27.12.2006
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    54
    Beiträge
    5.782
    Blog-Einträge
    8
    Hallo

    Eine rotierende Anzeige (Uhrzeit, Text oder Bilder) ist eine recht anspruchsvolle Anwendung. Aufwand, Schwierigkeit und Kosten hängen in erster Linie von den Anforderungen ab.

    Grobe Funktion:
    Der gleichmässig rotierende Rotor unterbricht an einer Stelle eine Lichtschranke. Der Kontroller erkennt das und startet die Ausgabe der Bitmuster in schnellem Takt. Dabei entsteht dann das scheinbar in der Luft stehen Bild. Einfachste Variante ist wohl eine Schwenk-Anzeige für den Handbetrieb.

    Mögliche Varianten:
    -ein- oder mehrfarbig
    -Flach oder 3D
    -Anzahl der Leds
    -gedimmt
    -feste Texte oder änderbar
    -fernsteuerbar
    -stationäre oder mitdrehende Spannungsversorgung

    Mechanische Hürden:
    -Die Leds müssen so aufgebaut werden dass sie in ihrer Kreisbahn gleichmäßige Abstände haben
    -Rundlauf und Unwucht
    -gleichmäßige Drehzahl

    Softwareanforderungen:
    -generieren der darzustellenden Bitmuster
    -Synchronisation zwischen Drehzahl und Darstellung
    -gegebenenfalls IR-Fernbedienbar und programmierbar.

    Mein Ansatz mit 12 charliegeplexten Leds ist noch im Vorplanungsstadium:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=357635#357635
    http://www.youtube.com/watch?v=r54xOzr0VDA

    Und noch mein einfacher Laserprojektor:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=38361

    Gruß

    mic

    Atmel’s products are not intended, authorized, or warranted for use
    as components in applications intended to support or sustain life!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    234
    Hi radbruch,
    also Funktionen sollte es haben:

    -einfarbig reicht mir mal...
    -flach
    -denkemal so 8-10 LEDs
    -der Text sollte änderbar sein...
    -muss nicht fernsteuerbar sein, muss ihn halt über den PC programmieren können, und einfach an nem Schalte ein- bzw auschalten

    mfg murdocg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    16.04.2005
    Ort
    Aarau
    Alter
    34
    Beiträge
    979
    Wenn du einen Link zu den original Bildern einfügst bin ich damit einverstanden...

    gruss Bluesmash

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    234
    Das ist sehr net... natürlich mache ich das ist ja kein Problem hatte sie jetzt schon runtergenommen, mache sobald wiemöglich den Link dazu.

    mfg murdocg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •