-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Motor steuern/vor-zurück

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    6

    Motor steuern/vor-zurück

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    ich würde mir gerne eine Schaltung bauen und wollte fragen ob ich das als Anfänger überhaupt schaffe.

    sie soll folgene Funktion haben:

    beim Einschalten per Schalter soll die Schaltung einen Motor z.B.: 3 Sekunden in eine Richtung gehen

    wenn ich jetzt einen Taster drücke soll er wieder z.B.: 3 Sekunden in die andere Richtung zurück

    also einfach vor und wieder zurück auf die Grundstellung


    ist dies leicht zu meistern oder soll ich es bleiben lassen?

    mfg julian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Das vor und zurück geht mit einem Umpolrelais, das ist kein Problem. Das kannst Du auch am Anfang einfach mit einem Schalter testen.

    Für die genaue Zeitvorgabe von 3 Sek. braucht man entweder einen uC, oder irgendeine Timerschaltung.

    Die Aufgabe an sich ist also grundsätzlich zu meistern.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    6
    was für einen uc kann ich benutzen, was wäre einfacher über uc oder Timerschaltung. Hab noch sehr wenig erfahrung mit programmieren und Schaltungen zu entwickeln. Am besten wäre es wenn ich einen Schaltplan habe den ich nachbauen kann.

    mfg julian

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    38
    kannst auch ein kleinen mega mit Bascom programmieren. in verbindung mit einem L293 (Motortreiber) über PWM angesteuert (wenn du die Geschwindigkeit regeln willst).

    Das ist vllt. nicht die Einfachste Lösung aber es gibt viele Beispiele im Netz dazu einfach mal googlen nach L293

    oder oben auf Motortreiber klicken und ein bisschen runter scrollen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.432
    Willst Du den Motor "nur" 3 Sekunden Links drehen lassen und später 3 Sekunden rechtsdrehen, oder soll der Motor später (das was er bewegt) in exakt die selbe Grundstellung kommen aus der er ursprünglich gestartet hat?

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    6
    wenn ich die schaltung mit der motorsteuerung nehmen würde, kann ich dann brauch ich ja noch ein relai um den motor zu stoppen. oder kann ich einfach das relai mit diesen relai wo du genannt hast austauschen?


    also das was bewegt wird muss nicht 100% auf der gurndstellung sein.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Wenn nicht besonders genau und nicht so felxibel sein muß, kann man sowas auch noch per hardware ralisieren (z.B. als Kette von Monoflops). Wenn man es leicht veränderbar oder ein komplizierteres Bewegungsmuster will, wäre ein µC wohl einfacher.

    Zur steuerung wäre die Relaisschaltung wohl einfacher, besonders zum umpolen. Für die einfache ein/aus-Funktion ist ein Transistor oder Mosfet aber nicht komplizierter und dafür verschleißfrei.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •