-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: akkuspannung während dem laden messen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540

    akkuspannung während dem laden messen

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    kann mir jemand helfen? ich will mir für meine akkus eine lade-kurve-überwachung bauen. dafür wird die akkuspannung an den pc gesendet(über avr). aber wie kann ich die akkuspannung messen, ohne den akku von dem ladegerät zu nehmen? is das überhaubt möglich? wenn nein, hat jem andere ideen?

    ach ja, könnte man einen AVR mit spannungsreegler und sicherung auch an den ladestrom hängen?

    danke schonmal für alle antworten

    mfg roboman
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Hi,

    ohne den Ladevorgang kurz zu unterbrechen ist das nicht möglich.
    DU musst also den Ladestrom kurz ausschalten, die Spannung messen und dann weiterladen.

    Einen AVR solltest Du nicht an die selbe Quelle hängen wie den zu ladenden Akku. Der Akku hängt ja an einer Konstantstromquelle, wenn Du da noch was anderes mit ranhängst, wird Dein Ladestrom unregelmässig. Du könntest den AVR höchstens an die Versorgungsspannung der Konstantstromquelle anschließen.

    Gruß,
    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    kann man den ladestrom denn mit nem transistor schalten? mir wärs eigendlich lieber, wenn ich nicht mein ladegarät aufschrauben müsste. also will ich auch nicht beide gnd verbinden, also kein transistor(?). kann man dass denn anders schalten?

    mfg roboman
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    31
    Den Ladestrom zu unterbrechen (mit Transistor oder was auch immer) halte ich für keine gute Idee. Dein Ladegerät unterbricht den Ladestrom ja auch zyklisch, um die Akkuspannung zu messen und auszuwerten. Wenn Du nun genau zu dem Zeitpunkt auch unterbrichst, macht Dein Ladegerät eine Fehlmessung mit unbekannten Folgen...

    1.) Entweder die Kiste doch aufschrauben (musst Du eigentlich sowieso, wegen der vernünftigen Spannungsversorgung für den AVR) und den Transistor für den Ladestrom suchen. An diesem kannst Du Dir dann ein Triggersignal abgreifen, wann die Ladeunterbrechung stattfindet)...usw, ...

    2.) Rein theoretisch zumindest könnte man auch permanent die Akkuspannung sampeln und sozusagen online auswerten, wann der Ladestrom kurz unterbrochen wird. Denn dann sinkt die Akkuspannung etwas ab. Ob der AVR allerdings damit zurecht kommt...?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.11.2003
    Beiträge
    813
    Man kann sehr wohl die Spannung am zu ladenden Akku messen ohne die Ladung zu unterbrechen.
    Der Spannungswert ist sogar hinreichend aussagekraeftig ueber den Ladezustand.
    Dem AVR solltest du schon eine stabile Spannung zufuehren, woher auch immer die kommt.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von nikolaus10
    Man kann sehr wohl die Spannung am zu ladenden Akku messen ohne die Ladung zu unterbrechen.
    Messen kann man fast alles. Die Frage ist nur, was man dann mit dem Messwert anfängt!

    Zitat Zitat von nikolaus10
    Der Spannungswert ist sogar hinreichend aussagekraeftig ueber den Ladezustand.
    Nö, ist er mit Sicherheit nicht!
    Ohne den (veränderlichen!) Innenwiderstand des Akkus zu kennen, an dem ja der Ladestrom einen (unbekannten) Spannungsabfall produziert, kann man die gemessene Spannung in keinster Weise mit dem Ladezustand in Verbindung bringen! Zudem ist die Akkuspannung auch noch temperaturabhängig, weswegen ein absoluter Akku-Spannungspegel ohne Kenntnis weiterer Parameter überhaupt nicht aussagekräftig ist, um den Ladezustand zu beurteilen!

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.01.2008
    Alter
    24
    Beiträge
    540
    also ich glaube, dass es nichts ausmachen würde, wenn das ladegerät kurz nicht mit dem akku verbunden ist. das is nicht so das topgerät. wenn das dann einmal keine spannung misst, "denkt" es ja, der akku wäre leer. ich werde das mal so testen.
    aber wie messe ich die 7,2v an nem avr?

    mfg roboman
    ...and always remember...
    ...AVR RULES...

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    31
    Zitat Zitat von Roboman93
    also ich glaube, dass es nichts ausmachen würde, wenn das ladegerät kurz nicht mit dem akku verbunden ist. das is nicht so das topgerät. wenn das dann einmal keine spannung misst, "denkt" es ja, der akku wäre leer.
    Hmm. Ich dachte eigentlich eher daran, dass die Fehlmessung (in dem Fall Akkuspannung = 0V) den Lader dazu veranlassen könnte nach dem -dU Kriterium die Akkuladung zu beenden!
    Oder der Lader erkennt "Akku entnommen", macht einen Reset und beginnt immer wieder von vorn!

    aber wie messe ich die 7,2v an nem avr?
    Wie wär's mit 'nem guten alten Spannungteiler?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    375
    Na leute, erst muss mal entschieden werden welchen typ von accu du laden willst !! Grundsatzlich hat jeden typ seine eigen Ladungsvorschrift :
    NiCd / NiMH schnelladen : konstante Strom, abschalten ueber dV/dt, wo das die Wert von dV/dt unterschiedlich ist für NiMh/NiCd
    Lipo : Erste fase konstant Strom (Imax = 0.1 Kapazitat), zweite fase konstante Spannung (4.2 Volt/celle). Fûr das laden erst Spannung checken !! Unter 2.4 Volt soll das laden nicht einmal starten, da der lipo schon bedenklich ist !!
    Pb : kenn ich nicht genau
    Allerdings ist es so das bei meisten ladegeräten (µprocessor gesteurt) die Spannung wahrend das laden einfach messen. Da wird nichts abgeschaltet ! Nur bei das sogenannte reflexverfahren wird die Ladestrom abgeschaltet und dan wird gemessen.
    Sehr wichtig ist das richtige verfahren bei das richtige accutyp !! Lipo laden bei eine Einstellung fur NiCd/NiMH kann der Lipo abfakkelen !!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.12.2007
    Ort
    weit weg von nahe Bonn
    Alter
    33
    Beiträge
    2.383
    ich habe mal eine ladekennlinie für nen nimh akku gefunden nach langem suchen ..... und wieder verworfen, also frag nicht .... die richtet sich nach der ladespannung bei konstaten ladeströmen und dem verhalten der messwertkurve

    ging ungefähr so:
    bei I = 0.1Capacity ab einer bestimmten grenzspannung
    einen ladestrom von I = 1Cap anlegen bis deltaV einen gewissen wert überschreitet, dann umschalten auf erhaltladung .... angaben ohne gewähr kann auch sein dass ich spannung und strom in der tabelle genau verkehrt in erinnerung habe bin mir nicht sicher ... jedenfalls war ein wert konstant ud der andere variabel und je nach verhalten des variablen wertes (am ende der ladephase war ein starker anstieg mit folgendem starken abfallen) wird dann beendet

    EDIT: conrad war schneller ^^ die kennlinie lässt sich sicher aufspüren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •