-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Varistor

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    33
    Beiträge
    85

    Varistor

    Anzeige

    Hallo,

    ich möchte eine Spannungsversorgung für ein Board realisieren, das in einem Fahrzeug verwendet werden soll..

    Dazu wird in http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/ geraten ein Varistor gegen Masse zu schalten um zu hohe Spannungen zu verhindern.

    Wie dimensioniert man ein Varistor wenn bekannt ist, dass die Spannung 24V beträgt und Spannungsspitzen von +/- 100V auftreten können?
    Ich versteh die Kennwerte nicht.
    Datenblatt:
    http://www.farnell.com/datasheets/92110.pdf


    lg
    almic

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.186
    Wenn ich das Datenblatt richtig lese dann ist VE für Wechselspannung, VF für Gleichspannungsbetrieb.
    Die vier größen je Block sind für max. Strom bei auslösen von 1, 2,5 , 5 und 10A.
    Wenn die normale Betriebsspannung nie über 24V steigt dann wäre es für dich der VFxxM10330K, den Strom musst du dir selbst aussuchen. Wenn die Spannung auch mal 27 oder 28V erreichen kann, dann den entsprechend höheren Typ, oder wenn die Spannungsspitzen erst z.B. ab 50V ein Problem bilden, kann man auch etwas höher gehen. Das ist immer etwas Risikoabwägung.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    33
    Beiträge
    85
    Das bedeutet, dass ab 26V der Varistor leitend wird?

    Also das einzig interessante ist, ab welcher Spannung der Varistor leitend wird und welchen Strom er ertragen sollte.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Varistoren werden normalerweie für kurze Überlastspitzen einegesetzt. Entsprechend ist neben dem Strom auch die größe eine Pulses eine entscheidende Größe.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Neutro
    Registriert seit
    28.10.2007
    Ort
    Ostfriesland
    Alter
    38
    Beiträge
    642
    Ich würde versuchen die Spannungsspitzen mit einer entsprechenden Z-Diode
    abzufangen, allerdings weiß ich nicht genau wie sich eine Z-Diode bei Spannungsspizen verhält die nur wenige µS lang sind- also ob die Z-Diode
    dafür schnell genug ist. Aber normalerweise sollte die die Betriebsspannung
    begrenzen. Wenn man noch einen Elko und Kerramikkodensator dazunimmt
    sollten die auch noch einiges "wegschlucken".
    Was genau hast du denn vor?
    Jemand mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis er Erfolg hat.
    (Mark Twain)

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.11.2004
    Ort
    Heilbronn
    Alter
    33
    Beiträge
    85
    hallo,

    ich möchte ein Mikrocontroller am Bordnetz betreiben.

    Der Varistor soll die Überspannungen aufnehmen.
    Als alternative kann man auch TVS-Dioden benutzen. Jedoch hab ich mich für den Varistor entschieden.

    Von der Firma EPCOS gibt es ein pspice modell.. allerdings kommt da kein sinnvolles ergebnis raus.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2006
    Beiträge
    1.178
    Ich hab fürs kfz die (glaub) p6ke18CA benutzt, Diode Davor,
    Kondensator und Spannungsregler dahinter.
    gab keine probleme, war ein PIC16F mit nem 78l05...


    ähm..
    Reichelt hat da paar 1,5ke
    Sind dafür wohl geeignet.
    Gibts Bidirektional.
    GrußundTschüß \/
    ~Jürgen

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    10.05.2007
    Beiträge
    178
    Hi,
    ein Freund hat das vor ein paar Monaten gemacht, von 12V Bordnetz auf 5V für Elektronik, der hat vorher 2 Kondensatoren 100nF, 460nF parallelgeschalten, dazwischen 15V Z-Diode, dann eine Spule (soll das wichtigste dabei sein), und dann einen 78S05 (links und rechts davon 100nF gegen Schwingen), hinten dran 100µF und bis heute sicher keine Probleme, sonst hätte ich ihn garantiert fluchen gehört.

    lg
    Triti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •