-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Praktikantenaufgabe: Ultraschallsensoren

  1. #1

    Praktikantenaufgabe: Ultraschallsensoren

    Anzeige

    Wir haben ein Problem,

    als Aufgabe in unserem Praktikum sollen wir einen ball, mit hilfe von einem (oder 2) Ultraschallsensor und einem Motor, auf einer 60cm langen platte balanciern lassen. Wir programmieren mit Brixc Command Cennter (o. not exactlyC). Wir wissen nicht wie man den Ultraschallsensor programmiert und wie man ihn in Verbindung mit dem Motor (welcher sich in der Mitte der Platte befindet) programmieren kann. Bitte helft uns schnell (mit einem programm oder programmteilen), da wir nicht mehr viel zeit haben und das Program eigentlich gerad erst kennen lernen!
    mfg
    Die Praktikanten

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Immer wieder lustig, wenn leute versuchen, ihre Hausaufgaben von Forummitgliedern lösen zu lassen. So wird das nichts...

    Ausserdem kann man euch ja schwer helfen, da ihr nicht einmal die Bezeichnung des Ultraschallsensors geschrieben habts, und noch dazu das ganze in einer ziemlich speziellen Sprache programmieren müsst.

    Wir wissen nicht wie man den Ultraschallsensor programmiert und wie man ihn in Verbindung mit dem Motor (welcher sich in der Mitte der Platte befindet) programmieren kann.
    Da müsst ihr schon ein mathematisches Modell erstellen, und damit ein Regler implementieren. Siehe Vorlesung Systemtechnik/Regelungstechnik 3-4. Semester!

  3. #3
    wenn du keine sinnvolle antwort bringst, unterlasse deine.
    es geht um nxt's. Ultraschalasensor und Motor ebenfalls von NXt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Da kann ich nur sagen: rtfm!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    Ist die Platte eine Wippe mit einer Drehachse (X-Achse) oder zwei Achsen (X & Y Achse)?

    Ist eine einfache Regelaufgabe zum PID Regler programmieren.
    Der Sensor ist als Abstandssensor das Feedback Glied.

    Abstand Sensor zu Ball + r = Mittelpunkt des Balls.


    Abstand = a
    Radius Ball = r
    Sensor Position auf der Wippe = 6 Uhr
    Drehachse mittig unter der Wippe
    Länge L der Wippe = 60cm

    a = 0cm Sensor zugewande Wippe belastet -->maximale Reglung im Uhrzeigersinn.

    a = 30cm -r Ball auf der drehachse --> keine Aktion

    a = 60 cm -r Sensor abgewande Wippe belastet --> maximale Regelung gegen den Uhrzeiger Sinn.

    Sinn der Hausaufgabe soll es aber sein das ihr euren Gehirnschmalz anstrengt.

    Im aktuellen Elektor ist fast genau diese Regelaufgabe als Projekt drin.
    Nur der Sensor ist anders.
    Und eure Hausaufgabe hört sich genau so an wie die Leseraufgabe nur das es dort eine Bowlingkugel und kein Ball sein soll.

  6. #6
    Das Problem an der ganzen Sache ist, dass es scheinbar mit de mNxt education programm keinen block gibt mit de mman saken kann: drehe dich bis. Das is der Punkt wo wir hängen bleiben. und mit brixc command center kennen wir uns nicht wirklich aus.

    was ist der elektor??
    wir sind neu hier.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von i_make_it
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Raum DA
    Alter
    49
    Beiträge
    2.445
    http://www.elektor.de/

    Ball & Beam-Experiment
    http://www.elektor.de/jahrgang/2008/...e.645336.lynkx


    Bei der Regelung gibt es kein "fahre bis" das wäre dann ja einer Steuerstrecke und kein Regelkreis.

    Man kann erst mal mit einem P-Regler (Proportional Regler) anfangen.
    Da ist dann die Motordrehung proportional zum Feedback Signal.
    Und dann sieht man sich das Übersteuern an und beginnt die Differential ind Integral Regelung zu implementieren.
    Der P-Regler ist eigentlich nur eine Schleife mit einer IF THEN Verzweigung (für links und Rechtsdrehen)
    die Verzweigung kann man sich auch per lookup Tabelle sparen.
    Da legt man dan anhand von erarbeiteten Erfahrungswerten
    Sensor/ Aktor Datenpaare ab.
    Ist vereinfacht spart aber Rechenzeit.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2008
    Beiträge
    113
    Hi,

    doch, einen "drehen bis"-block kann man nachbauen

    Motor an -->Warten bis ereigniss X passiert ist -->Motor aus.

    Ich finde übrigens das RCX-system besser, aber das ist eine andere geschichte

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.12.2005
    Beiträge
    535
    @pongi,

    tja, was soll man zu sowas sagen: Ignoranz gepaart mit Arroganz - das ist das Markenzeichen von Dummheit. Traurige Gestalten, die Praktikanten.

    mare_crisium

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    1.221
    Zitat Zitat von mare_crisium
    tja, was soll man zu sowas sagen: Ignoranz gepaart mit Arroganz - das ist das Markenzeichen von Dummheit. Traurige Gestalten, die Praktikanten.
    Ist noch viel einfacher: "Ihgitt, Kreativität! Sollen doch die anderen denken."

    mfG
    Markus

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •