-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Max232 - 2. Ein/Ausgang nutzen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.09.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    33

    Max232 - 2. Ein/Ausgang nutzen?

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte für einen RFID Reader eine 2. RS232 Schnittstelle mit vermutlich 12V Pegel.
    Ich habe im Datenblatt des Max232 gesehen, dass dieser noch jeweils einen Ein- und Ausgang besitzt. In dem Schaltplan des RN-Controls sind diese noch frei (Pin 7,8,9,10 am Max232).
    Kann ich die Pins (9,10) einfach mit 2 Pins des Atmegas verbinden und auf der "anderen" Seite (Pins 7,8 ) des Max232 das Signal des Readers anschließen?

    Cheers
    Benny

    Edit: oder kann man da etwas mit dem inverted befehl (open xxx inverted) machen? da hab ich noch nicht verstanden, wofür das inverted gut ist! (denke aber nicht, um einen 12V anschließen zu können )

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.09.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    33
    huch keine Antworten? Ist mein Anliegen so schwer oder hab ich mich undeutlich ausgedrückt und ihr versteht mich nicht? Wenn ihr Verständniss Fragen habt, dann schreibt bitte

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Hi,

    mir ist die Bezifferung der Pins in Deinem Posting nicht klar. Aus dem Datenblatt geht eigentlich alles deutlich hervor: Beim MAX232 im DIL-Gehäuse gilt:

    Schmitt-Trigger-Eingänge:
    Pin 8 (Ausgang: Pin 9)
    Pin 13 (Ausgang: Pin 12)

    Eingänge:
    Pin 11 (Ausgang: Pin 14)
    Pin 10 (Ausgang: Pin 7)

    Kondensatoren gehören zwischen Pin 1 und 3, zwischen Pin 4 und 5, zwischen Pin 16 und Masse und zwischen Pin 6 und Masse.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.09.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    33
    ja genau... die pins meinte ich. meine frage war jetzt, ob ich den zweiten Teil (vom RN-Control wird ja nur ein Ein- und Ausgang genutzt) benutzen kann.

    An dem Max232 müssten beim RN-Control ja die Pins 7,8,9 und 10 frei sein. An Pin 9 und 10 kann ich doch den TTL Pegel vom Mikrocontroller anlegen und an Pin 7 und 8 müsste ich den 12V Pegel vom Lesegerät anschließen können, oder?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Wie schon in Deinem ersten Posting stimmt Deine Pin-Nummerierung nicht mit der des Datenblattes (DIP-Gehäuse) überein (Pin 9 und 7 sind AUSGÄNGE!), wie ich schon oben sagte. "RN-Control" kenne ich nicht. Datenblatt.

    Gruß

    Fred
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Delitzsch
    Alter
    76
    Beiträge
    54
    Hallo !
    du kannst aus zwei Pin die frei sind einen so genannte Softwar RS232 Schnittstelle machen.

    du musst die Pin deklarieren, und dann in das Programm aufnehmen.
    An den Eingang den du als TXD deklarierst hängst du einen 100 K Ohm und an den RXD hängst du einen 12 k Ohm Widerstand.

    weiter brauchst du nichts.

    Gruß

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Delitzsch
    Alter
    76
    Beiträge
    54
    Hallo !
    Fehlerteufel muss 1 kOhm sein. Nicht 12 K Ohm.

    entschuldige

    Gruß

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.09.2008
    Alter
    30
    Beiträge
    33
    genau für die software UART wollte ich den RS232 auch nehmen... aber an widerstände habe ich nicht gedacht *dumm*

    also öffne ich mit
    Open "comd.3:9600,8,n,1" For Output As #1
    Open "comd.4:9600,8,n,1" For Input As #2
    die beiden Ports... in der Hilfe steht noch etwas von Inverted?! Nehmen oder nicht?
    Dann die beiden Widerstände und dann sollte es gehen.


    @fhs: das habe ich schon verstanden und auch nicht falsch geschrieben. Ich brauche doch einen "Hin-" und einen "Rückkanal"? RxD und TxD oder nicht? und somit muss ich auch jeweils einen Ein und einen Ausgang an den Mikrocontroller anschließen. Und das gleiche für den RFID Leser --- Und, dass du das RN-Control nicht kennst hattest du nicht geschrieben.

    Danke eurer Mithilfe!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    24.02.2006
    Ort
    3. Planet eines kleinen Sonnensystems in einem Seitenarm der Milchstraße
    Alter
    63
    Beiträge
    622
    Zitat Zitat von Bloodyben
    ...@fhs: das habe ich schon verstanden und auch nicht falsch geschrieben. ... und somit muss ich auch jeweils einen Ein und einen Ausgang an den Mikrocontroller anschließen. ...
    OK, ich habe Dich dann wohl falsch verstanden.
    Only entropy comes easy. - Anton Checkhov

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Delitzsch
    Alter
    76
    Beiträge
    54
    Hallo

    ohne INVERDET

    ansonsten meiner Ansicht nach richtige Programmzeilen wenn du pind.3 und d.4 frei hast. Aber denke daran, der d.4 wird für den Motor 1 (Geschwindigkeitsregelung) auf RN Board verwendet. Jumper setzen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •