-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: ATMega32: L293D funktioniert nicht

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130

    ATMega32: L293D funktioniert nicht

    Anzeige

    Hallo Community,
    eigentlich habe ich es mir nicht so kompliziert vorgestellt, aber das ist es wohl doch. Hab den L293D nach der Schaltung im Wiki angeschlossen (http://www.roboternetz.de/wissen/ima...ueckel293d.gif).
    Enable Motor 1 (1-2 EN) = PD5
    Motor Eingang A (1A) = PA0
    Motor Eingang B (2A) = PA1
    VCC2 = 5V
    GND = Alle 4 GND zusammen auf GND
    1Y, 2Y = Motoranschluss

    An 1A liegt High an, an 2A low. 1-2 EN ist High. Normal sollte ich dann an dem Motoranschluss doch eine Spannung von ~5V haben, oder? Mein Multimeter allerdings zeigt mir nur 0,12V an. Ausprobiert hab ich's mit 3 verschiedenen ICs..

    Sieht jemand einen Fehler in meinem Aufbau? Ich betreibe zur Zeit nur die linke Seite des Treibers.


    Grüße Spessi

    PS: Ich sehe gerade, dass VCC2 auf der linken Seite, und VCC1 auf der rechen Seite ist. Benötige ich zum Betreiben eines Motors an der linken Seite denn VCC2 oder VCC1? (aktuell ist nur VCC2 angeschlossen)..

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Halo,

    an VCC1 kommt 5V wie beim Kontroller,
    bei VCC2 kommt die Spannung, mit der der Motor laufen soll, kann aber auch 5V sein.
    Wenn eine der beiden nicht angeschlossen wird, dreht sich nix.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Ahhhhh!!! Spitze, danke!!! Dachte, dass das für beide Motoren getrennt sei *kopf->wand*



    Edit: Uiuiui, das Teil erhitzt sich innerhalb von 15-20 Sek so sehr, dass ich den Finger nicht mehr draufhalten kann. Ist das normal? Was für Motoren das sind kann ich nicht sagen, da ich ein altes RC-Modell umbau, will das Getriebe nicht auseinander nehmen.
    Ist das normal, dass der so heiß wird, oder sind die Motoren für das Teil zu heftig? (2x DC-Motoren)... Ein Kurzschluss vermute ich mal eher weniger, da die Schaltung 1A funktioniert, hab Code-mäßig schon durchprobiert...

    Grüße

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    Lippe
    Alter
    48
    Beiträge
    524
    Hallo,

    miss doch den Strom, denn die Motoren ohne den Baustein aufnehmen. Dann vergleichst du den Strom mit dem max. Zulässigen.

    Gruß

    Jens

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Er zieht 0,48A und 0,6A ist maximal zulässig... Hmm, ist's denn normal, dass er dann so warm wird??

    Grüße

    Edit:
    Wenn 2 Motoren dranhängen und die Eingangsspannung 4.88V ist, hab ich als Ausgangsspannung nurnoch 3.14V; das wären 1.74V Unterschied. Wenn ich mich da nicht verrechnet habe, sollte das 0.84W Abwärme sein. Mal davon abgesehen, dass ich das nicht wirklich einschätzen kann, ob das viel oder nicht viel ist, hat mir ne freundliche Person den Tipp gegeben, dass das Teil dann 66°C wärmer als die Umgebungstemperatur wird (Also mal gut an die 90°C)...

    Sollte ich alternativ zu dem L298 greifen??

    Edit2:
    Also, hab das ganze jetzt mal mit PWM umgesetzt. Hab jetzt an den EN-Pins 2.36V, an den VCC Pins 4.88V und am Motorpin 2.5V... Aber trotzdem ist das Teil noch so heiß. Meines Wissens nach sollte der IC doch, wenn die PWM das ganze um 50% drosselt, auch nur halb so warm werden, oder?!
    Ich messe alleine durch Thermostat von Multimeter auflegen 68°C. Und da geht mit Sicherheit vorher noch viel Wärme verloren, weil die Auflagefläche nicht 1:1 ist...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Zitat Zitat von Spessi
    Er zieht 0,48A und 0,6A ist maximal zulässig... Hmm, ist's denn normal, dass er dann so warm wird??

    Grüße

    Edit:
    Wenn 2 Motoren dranhängen und die Eingangsspannung 4.88V ist, hab ich als Ausgangsspannung nurnoch 3.14V; das wären 1.74V Unterschied. Wenn ich mich da nicht verrechnet habe, sollte das 0.84W Abwärme sein. Mal davon abgesehen, dass ich das nicht wirklich einschätzen kann, ob das viel oder nicht viel ist, hat mir ne freundliche Person den Tipp gegeben, dass das Teil dann 66°C wärmer als die Umgebungstemperatur wird (Also mal gut an die 90°C)...

    Sollte ich alternativ zu dem L298 greifen??

    Edit2:
    Also, hab das ganze jetzt mal mit PWM umgesetzt. Hab jetzt an den EN-Pins 2.36V, an den VCC Pins 4.88V und am Motorpin 2.5V... Aber trotzdem ist das Teil noch so heiß. Meines Wissens nach sollte der IC doch, wenn die PWM das ganze um 50% drosselt, auch nur halb so warm werden, oder?!
    Ich messe alleine durch Thermostat von Multimeter auflegen 68°C. Und da geht mit Sicherheit vorher noch viel Wärme verloren, weil die Auflagefläche nicht 1:1 ist...
    Bei 100% hat er sich auch bei 68°C eingependelt. Allerdings ging zwischendurch mal die komplette Schaltung aus (Status LED ging auch aus, obwohl sie an komplett andrem Port hängt). Die Motoren haben sich einmal angehört, als würden sie immer langsamer werden und jeden moment stehn bleiben (als wären sie blockiert).... Hmm.. :\


    Edit: Ups, sorry. Sollte eigentlich ein edit werden. Ist schön spät *gähn*

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Der Spannungsabfall von rund 1,7 V ist ungefähr das was man zu erwarten hat. Es ist dann auch normal, da das IC warm bis heiß wird. Man kann die Kühlung eventuell etwas verbessern, aber etwas warm wird das IC da werden. Die 480 mA Last sind nun schon mal ziehmlich dicht an der Grenze. Von der Belastbarkeit würde das wohl gerade noch gehen, aber nur 3,2 V für den Motor sind doch recht wenig. Der L298 ist da auch nicht unbedingt besser, bei eher kleinem Strom könnte der Verlust da sogar größer werden. Eher wäre da ein L293E/293B oder eine parallelschalten der beiden Brücken sinnvoll.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Was ist denn der unterschied zw. dem L293E/B und dem L293? Nur dass die maximale belastbarkeit 1A statt 600mA ist?

    Was würdest du mir denn empfehlen, wenn ich das ganze mit Batterien betreiben will und er dabei so wenig Energie wie möglich verheizen soll?

    Warum wird das Teil auch so heiß, wenns mit PWM um die Hälfte gedrosselt wird? Warum fängt meine LED an nem andren Port leicht das blinken/flimmern an, wenn die PWM auf ungefähr 30% läuft?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    bei Uelzen (Niedersachsen)
    Beiträge
    7.942
    Bei PWM Betrieb fleiß nicht viel weniger Strom durch den Motor. Der Strom fließt nur zum Teil durch eine der Freilaufdioden statt durch den Transistor. Für die Wärmeabgabe bleibt das aber ziehmlich gleich. Warum die LED flackert kann ich auch nicht genau sagen, aber das könnte auf ein zusammenbrechen der Spannungsversorgung hindeuten. Eventuell aber auch nur eine schlechte Masseführung.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    130
    Hab den Motor jetzt nochmal genau durchgemessen. Bei 5V mit Getriebe zieht er ziemlich genau 0,5A. Könnte ich, anstatt die 2 Brücken parallel zu schalten auch einen 2. L293D "huckepack" obendraufsetzen? Dann könnte ich meine 2 Kanäle an einem IC noch nutzen und müsste jetzt nicht großartig rumlöten.
    Ich weiß, dass ich das warscheinlich ausprobieren muss, aber vielleicht weiß es ja doch jemand: sollte man das Teil lieber nebendran drauflöten, oder ist huckepack in Ordnung? Ich weiß ja nicht wie's mit der Wärmeabgabe und so ist. (Ich würds ja ausprobieren, aber zur Zeit weiß ich ja noch nicht, ob meine Theorie auch in die Tat umzusetzen ist...)

    Grüße

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •