-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Temperaturmessung, Schaltung für NTC

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    18

    Temperaturmessung, Schaltung für NTC

    Anzeige

    Ich habe da mal eine Frage, habe zwar Kenntnisse über µC und Elektrotechnik aus meinem Studium, allerdings ist mir die Praxis in solchen Sachen nicht so geläufig.

    Ich habe vor mit einem ATMega32 und einem NTC Temperaturen zu messen. Jetzt meine Frage, wie bekomme ich die nicht-lineare Kennlinie in den Griff? Spannungsmessung mittels Messbrücke würde ich bei liniearer Kennlinie anwenden, aber hier fehlt mir die passende Idee.

    Vielleicht kann mir jemand einen Schaltungsvorschlag machen?

    Wenn ich das richtig sehe, müsste ich die Schaltung so Dimensionieren, dass ich 0-5V (je nach Temperatur) an den ADU des ATMEGAs anlege, richtig?

    Danke schonmal


  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von Hubert.G
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Pasching OÖ
    Beiträge
    6.183
    Das einfachste wird sein wenn du die Linearisierung über die SW durchführst. Die Korrekturwerte entnimmst du dem Diagramm oder ermittelst die empirisch.
    Grüsse Hubert
    ____________

    Meine Projekte findet ihr auf schorsch.at

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    134
    Entweder Formel suchen (und finden) oder Tabellenwerte rausschreiben und im Flash ablegen (schneller).
    Die Formeln gibts bei Wikipedia oder entsp. Suchmaschinen.
    Kannst auch die Formel nehmen und damit Tabellenwerte rausrechnen.

    Wetten daß das Buderus-Fühler für die Ecomatik sind ^^

    Grüsse, Stefan

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Visionär Avatar von oberallgeier
    Registriert seit
    01.09.2007
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    7.551

    Re: Temperaturmessung, Schaltung für NTC

    Zitat Zitat von Bastih84
    ... wie bekomme ich die nicht-lineare Kennlinie in den Griff ...
    Ich bin in solchen Fällen total faul und benütze die Trendlinienfunktion in einem bekannten Tabellenkalkulationsprogramm. Dort kann ich die Regressionskurve gleich mit der Messwertlinie vergleichen und mir die Formel für die Trendlinie anzeigen lassen. Aus dieser Formel leite ich mir dann eine gangbare Berechnung der Anpassung her, wobei ich meist ziemlichen Wert auf Rechenzeit lege. Die Anpassung wird im vorgestellten Diagramm getestet und evtl. nachgebessert. Und Du siehst ja selbst: die schrecklich anzusehende Regressionsformel lässt sich aus:
    38512 / xhoch1,079 annähern durch die im Diagramm vorgestellte, wesentlich einfachere Rechnung
    25600 / x.

    Viel Erfolg
    Ciao sagt der JoeamBerg

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    18
    Danke für eure Tips, werde mal ein wenig experimentieren, mal sehen, was mir am besten gefällt.

    Ach so, richtig gewettet, sind Fühler für/von der Buderus Ecomatic

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •