-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: ATmega32 mit 204B LCD

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    44

    ATmega32 mit 204B LCD

    Anzeige

    Hallo,
    habe mir eine LCD Anzeige zugelegt, der Controller ATmega32 lässt sich problemlos programmieren. Anschlossen ist alles so weit, das Display zeigt mit 2 Balken an und die Hintergrundbeleuchtung funktioniert auch gut, beim verstellen des Potis reagiert das Display auch.

    Leider zeigt er mir keine richtige ausgabe an, nachdem ich den Controller beschrieben habe.

    Ich habe mich an das Tutorial von RN Wissen gehalten

    4-Bit Ansteuerung ohne Busy(I/O Mode)

    Das Programm zur Ansteuerung des Displays im 4-Bit I/O Mode.

    $regfile = "m32def.dat"
    $crystal = 16000000

    Config Lcd = 20 * 4 'wir verwenden ein 4 x 20 Zeichen Display
    ' Im I/O Mode wird jeder Prozessor Pin einzeln angegeben
    Config Lcdpin = Pin , Db4 = Portc.0 , Db5 = Portc.1 , Db6 = Portc.2 , Db7 = Portc.3 , E = Portc.5 , Rs = Portc.4

    Cls 'loesche das LCD Display
    Locate 1 , 1 'Cursor auf 1 Zeile, 1 Spalte
    Lcd "Hello world." 'String auf Display anzeigen


    Leider passiert nichts.

    Das Datenblatt habe ich auch: http://www.reichelt.de/?;ACTION=7;LA...920e91fa01e7f6


    Kann mir jemand vielleicht ein Tipp geben, bin nämlich schon etwas länger auf Fehlersuche und konnte diesen bisher noch nicht finden, ich mache wohl ne menge falsch, da sich das display nicht verändert nach Übertragung der Daten. Ich denke es ist ein Softwareproblem.
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    44
    Bin immer noch am rumprobieren, klappt alles nicht. Hat wirklich niemand ein kleinen Tipp für mich?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.10.2007
    Ort
    Saalfeld
    Alter
    29
    Beiträge
    78
    hy,

    ich würde mal tippen das du die freien pins vom display nicht auf gnd gelegt hast!

    mfg

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Entweder das, was Inkoknito tippt. oder, dass du bei der Kontrastregelung etwas falsch hast. Weil eigentlich sollte etwas passieren, wenn du am Poti drehst.

    jno
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    44
    Zitat Zitat von Inkoknito
    ich würde mal tippen das du die freien pins vom display nicht auf gnd gelegt hast!
    Doch alle freien sind auf GND

    Zitat Zitat von Jon
    Entweder das, was Inkoknito tippt. oder, dass du bei der Kontrastregelung etwas falsch hast. Weil eigentlich sollte etwas passieren, wenn du am Poti drehst.

    jno
    Wenn ich am Poti drehe, passiert ja auch was, 2 balken von 4 sind an. Das wars, mache ich denn von der Software her alles richtig?
    mfg

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Nähe Mainz
    Alter
    26
    Beiträge
    3.467
    Kannst noch nach dem Config LCDpin = pin blablabla ein Init LCd einfügen und am Ende des Programms noch Wait 1 und End
    Der Rest stimmt.
    Allerdings glaube ich kaum, das diese drei Zeilen mehr Code das Problem lösen werden.
    Mein Tipp ist, dass etwas an der Hardware nicht stimmt. Nochmal kontrolliert, ob alle Anschlüsse stimmen? Ist die Spannung am LCD OK? Sind das wirklich 5Volt?

    jon
    Nice to be back after two years
    www.roboterfreak.de

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.08.2007
    Beiträge
    44
    Wenn ich Init LCd einfüge zeigt er einen Fehler der Line an, kann es sein das mir eine lib Datei fehlt? Kann jemand mal seine lcd.lib hochladen?
    Ich danke vielmals. Mfg

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    QTH: JO43BC
    Alter
    49
    Beiträge
    112
    Zitat Zitat von Daniel002
    Wenn ich Init LCd einfüge zeigt er einen Fehler der Line an, kann es sein das mir eine lib Datei fehlt? Kann jemand mal seine lcd.lib hochladen?
    Ich danke vielmals. Mfg
    Wenn "Init LCd" angegeben wird kann es auch nicht funktionieren. Es heisst "Initlcd". Nur mal so am Rande bemerkt... Oder wurde es auch so geschrieben?

    Mit

    Config Lcdpin = Blablabla
    Config Lcd = Blablabla
    Initlcd
    Cls
    Cursor Off
    Locate 1,1
    LCD "Hello World"

    und der richtigen Verkabelung (dabei muessen nichtmal die freien Pins an GND liegen), hat es bei mir mit jedem HD44780 LCD geklappt. Und das fast jedesmal auf Anhieb. Die Dinger sind salopp gesagt idiotensicher.

    Mit freundlichen Gruessen
    Digitali

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.03.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    62

    Keine Displayanzeige

    Hatte das gleiche Problem am Atmega 32. Es hat bei mir an der Fusebiteinstellung gelegen. Da der Atmega 32 eine sog. JTAG Schnittstelle hat, die sich am Port C befindet. Wenn ich also das Display am Port C benutze , muss ich in den Fusebits die Voreingestellte Optin JDTAG ändern.


    grus nase

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •